Über uns

287
Teilen

Wir sind keine Tageszeitung und wir sehen uns auch nicht als Blog. Wir sind irgendetwas dazwischen. Wir springen nicht auf jeden Zug auf und wir schreiben nur dann, wenn wir denken, dass es etwas Interessantes zu berichten gibt. Unser Hauptthema ist und bleibt vorerst auch die politische Situation in den USA und ihre Auswirkungen auf die Welt. Wir gehen hier nicht auf jedes Details ein, sondern berichten insbesondere über Dinge, die auch uns betreffen könnten. Wir schreiben also nicht täglich und schon gar nicht für click bait, denn wir fühlen uns keiner Werbung verpflichtet.

Seit einiger Zeit hört man immer wieder und sehr offen den Term: “Neue Weltordnung” oder auch NWO. Unsere Politik wünscht sie sich. Aber, so wie es aussieht, wünschen sich die meisten Menschen etwas anderes. Wir werden darüber berichten, wie sich die Dinge entwickeln. Deshalb ist unser Schwerpunkt die USA, denn hier sehen wir das politische Zentrum der Kräfte, die diese Entwicklung vorantreiben wollen, unterstützt durch die Religion eines Papstes, der diese Art der Weltherrschaft ganz offen verteidigt.

Als Profis halten wir uns an Regeln, die für jeden Journalisten selbstverständlich sein sollten:

1. Lüge nicht, also schreibe nicht das Gegenteil von dem, was Du als richtig erkannt hast.

2. Verschweige nichts, was Deine Mitbürger wissen müssen, um die Demokratie lebendig zu halten.

3. Misstraue allen, die die Wahrheit verkünden, und kontrolliere die, die wahr reden sollten.

4. Schreibe so klar, dass Du nicht missverstanden wirst.

5. Lasse Dich nie vor einen Karren spannen, ob Politik, Werbung, Wirtschaft oder Propaganda gleich welcher Art.

6. Folge dem Pressekodex, es sei denn, Du kannst eine andere Entscheidung begründen und vor Dir rechtfertigen.

Hajo Friedrichs hat es kurz und bündig so ausgedrückt: „Distanz halten, sich nicht gemein machen mit einer Sache, auch nicht mit einer guten, nicht in öffentliche Betroffenheit versinken.“

Wenn wir über Dinge berichten, die wir nicht beweisen können, dann werden wir das als Gerücht kennzeichnen oder auch als Konspiration und gegebenenfalls im Konjunktiv schreiben. Es ist im Internetzeitalter sehr schwer, valide Quellen zu finden, denn eine Quelle ist nicht valide, nur weil sie 100 Mal und mehr unter der gleichen Überschrift geteilt wurde. Wir versuchen, auf der Basis von Wahrheit Nachrichten zu vermitteln und ein Gegengewicht zu einer Kultur zu bilden, die immer mehr ins Framing abgleitet.

Unser Team ist freiberuflich und unentgeltlich tätig. Wir arbeiten für die Sache und das gerne. Der Löwe in unserem Logo soll Stärke repräsentieren. Denn gemeinsam sind wir stark.

Wir würden uns freuen, wenn unsere Beiträge in Gruppen, Foren und auf Pinns geteilt werden würden.

Eure Redaktion

Unser Starttermin war der 9. März 2018