QAnon: Kämpft! Die Menschheit steht auf dem Spiel.

17186
Teilen

Es geht um die Midterm-Wahlen: Twitter hat grünes Licht erhalten, alle Inhalte zu zensieren, die ihre ÜBERLEBENSFÄHIGKEIT gefährden könnten. GOOGLE und FACEBOOK werden folgen. ERWARTET, DASS SIE VERSUCHEN WERDEN, DIE KOMMUNIKATION ZU STÖREN (POTUS TWITTER).

Willkommen im POLIZEISTAAT. SIE WISSEN, WENN SIE VERLIEREN, DANN IST ES VORBEI.

JETZT IST DIE ZEIT ZU KÄMPFEN!!!!!! GUT GEGEN BÖSE. DIE MENSCHHEIT STEHT AUF DEM SPIEL. POSTET DIE MEMES. SEID NICHT MEHR EINE STILLE MEHRHEIT. SEID LAUT – HABT EINE STIMME.

SEID IHR REGISTRIERT? WÄHLT SIE RAUS. BEREITET EUCH VOR AUF DEN ROTEN OKTOBER. WIR STEHEN ZUSAMMEN. Q

Die Menschheit steht auf dem Spiel
Die Menschheit steht auf dem Spiel

In diesem Drop erklärt QAnon sehr deutlich, dass Twitter, Google und Facebook nicht auf der Seite des Präsidenten stehen. Denn Twitter wird eventuell sogar Trumps Tweets selektiv ausblenden, gewissermaßen im „Schatten“ lassen, sodass dessen Kommunikationsmöglichkeit begrenzt wird. Danach ist offenbar geplant, dass Facebook und Google folgen werden. Wir werden also eventuell mit einer massiven Zensurwelle rechnen müssen.

Es ist die übliche Obstruktion der oppositionellen Partei, die hier nur logisch weiter geführt wird, gleichzeitig aber jedem noch einigermaßen normal denkenden Menschen zeigen sollte, dass hier Dinge geschehen, die den Rahmen sprengen. Würde das geschehen, was hier angedeutet wird, dann wäre das fast ein silent Coup gegen den Präsidenten, wenn man ihm die Möglichkeit nimmt, über eine öffentliche Plattform mit den Menschen zu kommunizieren.

Dazu passt dann Qs Bemerkung, dass dies Polizeistaat-Methoden sind. Offenbar hat die demokratische Partei als Opposition zu Trump kaum noch andere Möglichkeiten. Anstatt sich darauf zu besinnen, ihren potentiellen Wählern mitzuteilen, was sie alles besser machen würden als die Republikaner, haben sie sich entschlossen, weiterhin alles zu blockieren, was von deren Seite kommt.

Seite