Reddit: Es gibt bereits eine Grand Jury im Fall Hillary Clinton

1130
Teilen

Audio

 

„You are the news now“, schrieb QAnon mehr als einmal, darauf hinweisend, dass man der allgemeinen Berichterstattung nicht mehr trauen könne, insbesondere dann, wenn es um Reports zur Administration des amerikanischen Präsidenten, Donald Trump, ging.

Seit nun mehr als drei Jahren – denn es begann schon vor der Wahl – wird Trump entweder lächerlich gemacht, oder, nachdem er die Kandidatur für die Präsidentschaft gewonnen hat, bekämpft. Vor allen Dingen wurde die Angst in der Bevölkerung geschürt, dass dieser Mann unberechenbar sei und man ihm doch besser den berühmten roten Knopf wegnehmen sollte. Tatsächlich gab es entsprechende Bemühungen, die Kompetenzen des Präsidenten zu beschneiden.

Inzwischen ist man noch einen Schritt weitergegangen und bemüht sich einseitig auf demokratischer Seite, gegen ihn ein Impeachment-Verfahren anzustrengen. Bisher wurde zwar – nach jahrelanger Recherche – rein gar nichts gefunden, weswegen man ihn anklagen könnte, aber man kann es ja mal versuchen.

Das Kartenhaus der Demokraten brauch nur noch einen kleinen Windstoß und es fällt in sich zusammen. 

Denn inzwischen nennen viele Politiker und auch Journalisten, die noch selbst recherchieren, dieses Verhalten sogar öffentlich einfach nur dumm.

Heute nun fanden wir bei Reddit einen interessanten Beitrag, der unsere eigene Vermutung stützt, dass Trump all diese Dinge nicht auf sich sitzen lässt.

Es gäbe keine Verhaftungen, nichts würde passieren, wird immer wieder von jenen geklagt, die offenbar mit Tunnelblick nur solche sehen, die bereits sehr hoch in der Hierarchie waren. Dabei hat es in diesen drei Jahren sogar sehr viele Verhaftungen gegeben hat, wir haben oft genug darüber berichtet. Aber die „Allerschlimmsten“ hat es dann wohl doch noch nicht getroffen. Viele Trump-Supporter wünschen sich, insbesondere Hillary Clinton hinter schwedischen Gardinen zu sehen.

Trump wiederum hat seine Strategie bereits im Wahlkampf immer wieder erklärt:

Wichtige Dinge würde er nicht ausplaudern, damit die Gegenseite keine Möglichkeit habe, sich dagegen zu wappnen. Bei ihm würde alles im Geheimen ablaufen und er würde zuschlagen, wenn es niemand mehr vermutet.

Genau diese Strategie scheint der Reddit-Beitrag zu bestätigen, der etwas behauptet, was viele Anhänger Trumps wahrscheinlich freuen wird:

  • Es soll bereits mehrere Grand Jurys geben, eine davon für Hillary Clinton. Mehr als 30 ehemalige Beamte des Außenministeriums würden aussagen, um sich selbst zu retten.

Anschließend wurde dokumentiert, was Justizminister William Barr allein seit September 2019 alles geleistet hat:

  • Um die Hintergründe zum Russland-Dossier aufzudecken, sei er nach Rom geflogen, um dort ein geheimes Band von Joseph Mifsud anzuhören
  • Er führte eine Razzia in der Burisma Privatbank in der Ukraine durch, die die IMF Milliarden von Obama geschmuggelt haben soll
  • Es gab eine Razzia im Vatikan, der in die IMF Dollars, sowie illegalen Handel verwickelt sein soll
  • Barr erhielt zwei Blackberry Handys mit einem geschriebenen Eingeständnis von Mifsud, zusammen mit einer Sprachnachricht von Obama in Bezug auf Italien und das Ausspionieren von Trump
  • Aus Durhams Untersuchung wurde eine strafrechtlich relevante Ermittlung, was dazu führt, dass mehr Mitarbeiter mit mehr Geld einen erweiterten Anwendungsbereich abdecken
  • Bursima setzte sich mit Obama in Verbindung, um die Unterstützung von Shokins Ermittlungen zu verhindern
  • Die Ermittlungen zu Uranium One hat viele neue Anklagen hervorgebracht und der Hauptinformant sagt aus
  • Grassley ist hinter Obama/HRC Mails her, die er von Pompeo bekommen möchte
  • Im Rathaus von Buffalo gab es eine Razzia des FBI, HUD, IRS
  • Der Senator von Puerto Rico, sowie sieben weitere wurden vom FBI bezüglich einer Korruptions-Ermittlung festgenommen
  • Das Justizministerium entschied, dass das Telefonat nicht illegal war. Die Medien ignorieren das
  • Erics Anwalt twitterte im Jahr 2017 „#coup hat begonnen. Wenn einer fällt, werden zwei weitere seinen Platz einnehmen. #Rebellion #impeachment“
  • DiGenova erörtert die neuesten Entwicklungen bei Amtsenthebungsfragen

Mark S. Zaid , laut Twitter ein Anwalt, der Fälle behandelt, welche die nationale Sicherheit, Sicherheitsfreigaben, behördliche Untersuchungen, Medien, Freedom of Information Act und Whistleblowing betreffen und der angeblich unparteiisch ist, schrieb auf Twitter:

Nur 10 Tage nach Trumps Amtseinführung 2017, schrieb er öffentlich dass der Coup, der Staatsstreich oder auch Putsch, bereits begonnen hat. Der erste von mehreren Schritten sei bereits gegangen, dem dann das Amtsenthebungsverfahren folgen würde.

Hier war der Schattenstaat offenbar darüber erzürnt, dass Trump die damals amtierende Justizministerin, Sally Yates entlassen hatte, da sie seine Einreisebegrenzungen für mehrere Länder nicht unterstützte.

Es ist übrigens normal, dass ein neuer Präsident erst einmal dafür sorgt, dass er neue Leute, nämlich seine eigenen, in die verschiedenen Ressorts bekommt. Gerade dann, wenn auch ein Parteienwechsel stattgefunden hat, wie hier, ist das fast unumgänglich.

Aber – bei Trump ist mal wieder alles anders. Was andere dürfen, das darf er noch lange nicht.

Dass während seiner Amtszeit dennoch sehr viel geleistet wurde und die USA vor allen Dingen wirtschaftlich viel besser dastehen, ist der unermüdllichen Arbeitskraft und dem Durchhaltewillen dieses Präsidenten zu verdanken, der ein Ziel nicht aus den Augen verliert.

Trump hat inzwischen gute und loyale Mitarbeiter. Im Hintergrund wird gearbeitet und getreu seiner Strategie, es im Vorhinein nicht zu verraten, werden wir dann wohl erst dann, wenn die Dinge passiert sind, mehr erfahren. Geduld ist angesagt.

Nur in der Ruhe liegt die Kraft. Oder, wie Sun Tzu in der „Kunst des Krieges“ geschrieben hat:

„Lassen Sie Ihre Pläne so dunkel wie die Nacht sein, dann schlagen sie ein wie ein Blitz.“ ~