Zum Shutdown: „Manchmal kann man der Öffentlichkeit nicht die Wahrheit sagen“

1708
Teilen

Vor wenigen Stunden postete einen Beitrag, aus dem hervorgeht, dass Trump – wohl bereits von Anfang an – über das Virus „Bescheid wusste“.

Audio

Jetzt auch als Video

Der ist eindeutig. Er schreibt unter dieser Überschrift:

Für die Demokraten geht es bei darum, das Land dichtzumachen und die bevorstehende Wahl zu gewinnen

4076 QAnon Trump wusste über Corona von Anfang an Bescheid

Was wäre passiert, wenn POTUS die Geschichte von von Anfang an infrage gestellt hätte?
Manchmal kann man der Öffentlichkeit nicht die Wahrheit sagen.
MAN MUSS SIE ZEIGEN.
Wer profitiert am meisten davon?
WARUM KONZENTRIEREN SICH [D]’S AUSSCHLIEßLICH AUF DIE STILLLEGUNG [BEIBEHALTUNG] UND DIE BRIEFWAHL?
Sie kümmern sich nicht um euer Wohlergehen.
Ihr seid einfach nur im Weg.
Hier geht es darum, die Macht zurückzugewinnen.
Selbsterhaltung.
Alles wird aktiviert.
Gewinnen um jeden Preis.
ES GEHT UM GEWINNEN ODER STERBEN.

Wer profitiert am meisten davon? meinte, es sei Joe Biden, zusammen mit den Demokraten.

Wir haben hier darüber berichtet:

QAnon: Wem nützt die Corona Pandemie?

Er macht immer wieder darauf aufmerksam, dass Biden ein schwacher Kandidat gegen Trump sei und dass man die Umfragen nicht ernst nehmen müsse, die ihn vorne sehen. Sie spielen das gleiche Spiel wie damals bei Clinton, die angeblich auch sehr hoch in den Werten stand, dann aber haushoch verloren hat. Trump gewann damals 304 Wahlmänner-Stimmen, Clinton nur 227.

Man kann nicht gewinnen, wenn man mit falschen Zahlen spielt.

Es ist interessant, zu sehen, dass die Demokratische Partei die gleiche Taktik verwendet, wie vor vier Jahren. Eine Taktik, die nicht zum Ziel führte und die Menschen letztendlich verwirrte, die meinten, da könne mit dem Ausgang der Wahl etwas nicht stimmen. Aber Trump lag bereits damals weit vorn in der Gunst der Wähler und hatte eine ordentliche Basis geschaffen, die er damals bereits nur noch in großen Arenen bedienen konnte, während für Clinton eine halbe Turnhalle reichte.

Die Demokraten wollen nun aufgrund von Briefwahl.

Das bedeutet, dass sämtliche Maßnahmen, die bisher angeordnet wurden, bis mindestens zum Wahltag aufrecht erhalten werden müssen.

Trump wird reagieren müssen, da er bereits meinte, dass das schlecht für die Republikaner wäre.

Republikaner sollten sehr hart kämpfen, wenn es um die landesweite Briefwahl geht“, und fügte hinzu: „Aus welchen Gründen auch immer, [es] funktioniert nicht gut für Republikaner.

Und:

„…sie haben Dinge, Ebenen der Stimmabgabe, die, wenn Sie dem jemals zustimmen würden, nie wieder einen Republikaner in diesem Land gewählt werden würde.“

Mit anderen Worten: Trump befürchtet Wahlbetrug.

Die Demokratische Partei hat unter der Führung von Nancy Pelosi sehr gelitten. Das vergebliche Impeachment und der vorausgegangene FISA-Betrug, einschließlich des Steele-Dossiers als Grundlage dafür, waren für einige zuviel. Die Bewegung „walk away“, die aus ehemaligen Demokraten besteht, die dazu auffordern, die Partei zu verlassen, zeigt deutlich den Riss in dieser Partei.

Deshalb liest man die Worte „Selbsterhalt“, sowie „gewinnen um jeden Preis“. deutet an, dass die demokratische Partei, sollte sie diese Wahl nicht gewinnen, sich neu orientieren müsse, da sie in ihrer alten Form nicht mehr bestehen kann.

Wenn der Shutdown aufrechterhalten werden kann, wird man die Briefwahl wahrscheinlich nicht verhindern können.

Die Trump-Administration wird deshalb wahrscheinlich versuchen, vor der Wahl den Shutdown zu beenden. Dass das nicht so ohne weiteres geht, hat klar genug ausgedrückt. Trump musste also erst einmal „mit den Wölfen heulen“, denn ein weltweiter Shutdown, wie wir ihn heute erleben, ohne Amerika, wäre nicht möglich, ohne dass man wieder laut nach einem „Impeachment“ ruft. Schließlich sucht man immer noch nach Gründen dafür.

Hier helfen am besten offizielle Zahlen. liefert den Link dazu. 

Ich habe versucht, es ihnen zu sagen, aber sie wollten nicht zuhören. Da steht es: Die CDC vergleicht Coronavirus-Krankenhausaufenthalte mit der saisonalen Grippe und gibt schließlich zu, dass es für Kinder VIEL weniger gefährlich ist.

In der Verlinkung liest man zudem:

Die -Krankenhausaufenthalteinweisungen seien „ähnlich“ wie die in der Kategorie von Menschen, 65 und älter, während der „jüngsten Grippeausbrüchen mit hohem Schweregrad.

Die -Krankenhauseinweisungen für Kinder bis 17 Jahre wären viel niedriger als die saisonalen Grippe-Krankenhauseinweisungen während der letzten Grippezeiten.

Daraus sei zu schließen, dass das für Kinder weniger gefährlich sei, als eine typische Grippe.

Das Center für Deasease Control (CDC) hat die Zahlen inzwischen halbiert.

Hier geht es zu den offiziellen Zahlen.

Dieser Drop verweist auf einen Artikel der Washington Times, die schreibt

4073 QAnon Corona Hoax

Das neue Coronavirus sei natürlich echt, aber die Reaktion darauf sei hochgespielt und dies würde sich bald als der größte politische Betrug herausstellen. Es wird nicht bezweifelt, dass das Virus für verschiedene Bevölkerungsgruppen tatsächlich gefährlich sei, aber die meisten Menschen, nämlich 80 Prozent, würden davon kaum etwas merken. Die irreführenden Reaktion darauf würden als der größte Hoax in die  Geschichte eingehen.

CDC hat die Zahl der -Toten inzwischen halbiert.

4065 QAnon CDC hat Todesfälle halbiert

Dies sind wohl die Geschichten, von denen wir demnächst noch mehr hören werden. Dies ist die Art und Weise, wie aufklärt, indem er verlinkt, was andere bereits geschrieben haben. 

Wenn diese Aufklärung auch Trumps Agenda ist – und davon ist im Angesicht der kommenden Wahl auszugehen –  dann werden wir noch mehr von ihm hören. Es sind heute noch exakt sechs Monate bis zur Wahl am 3. November. Trump hat nicht mehr viel Zeit und er wird Fakten liefern müssen, die dazu führen, den Shutdown aufzuheben. wird ihm, wie immer, dabei helfen.

Und Trump liefert wahrscheinlich wieder – wie mehr als einmal – eine gute Vorlage.

Hier gibt es heute einmal etwas zum Schmunzeln.

***

Wenn Ihnen unsere Artikel gefallen, dann freuen wir uns über jede, auch die kleinste, Unterstützung, damit wir weitermachen können und danken hier an dieser Stelle allen, die uns dies ermöglichen.

Hier kommen Sie sowohl zur Paypal als auch zur Banküberweisung. 

Vielen herzlichen Dank im voraus!