Teilen
Dr. Heiko Schöning wird in Handschellen abgeführt - London 26.9.20

In London wurde heute der deutsche Arzt Dr. Heiko Schöning während einer Demonstration verhaftet.

 

Die Briten demonstrierten gegen die Corona-Maßnahmen und Dr. Heiko Schöning sollte einer der Redner sein. Aber dazu kam es nicht mehr. War eventuell ein Interview, das er kurz davor am Trafalgar Square gab, der Auslöser für die Verhaftung?

Auf Befragen erklärte er dort, dass Corona eine politische Pandemie sei. Er fügte hinzu, dass man ganz offen von einem Neustart der Wirtschaft sprechen würde, wobei zunächst einmal ein Crash wie 2008 herbeigeführt werden würde.

Dr. Schöning ist einer der Ärzte für Aufklärung, deren Videos bei Facebook umgehend gelöscht und als „gefährlich“ eingestuft werden. Er ist außerdem bei acu2020.org aktiv.

Dieses Video zum Beispiel ging viral, aber nicht lange:

„Gefährlich“ ist inzwischen alles, was nicht dem allgemeinen Narrativ entspricht. Egal ob Wahrheit oder Meinung: Jeder Mensch sollte in einem freien Land das sagen dürfen, was er glaubt.

Wenn das nicht mehr gegeben ist, ist dann der Mensch in diesem Land noch frei?

Vor knapp vier Wochen, auf der großen Berliner Querdenken-Kundgebung für Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit saß Dr. Schöning im Rahmen einer Pressekonferenz, zusammen mit seinem Mitstreiter, dem HNO-Arzt Dr. Bodo Schiffmann, noch neben Robert Kennedy Jr. in Berlin.

In London wird er nun verhaftet. Er fragt: „Wo ist mein Gepäck?“ Und sagt: „Ich habe nichts getan!“

In Australien wird man inzwischen verhaftet, wenn man die Corona-Maßnahmen für übertrieben hält. Ist es das?

Die Festnahme der jungen Frau wurde aufgenommen:

Pregnant woman arrested over anti-lockdown Facebook post

Victoria Police officers have been filmed handcuffing a pregnant woman over a Facebook post. Zoe-Lee Buhler has since told reporters she had "no idea" she was breaking the law.Read her response to her arrest here: https://7news.link/3gSm9vB

Gepostet von 7NEWS Australia am Donnerstag, 3. September 2020

Dr. Schöning hat lediglich seine Meinung gesagt und dabei betont, dass sich die Ärzte, nicht nur in Deutschland, sondern weltweit, auf gesicherte Zahlen berufen.

Dies ist eine weitere Einstellung seiner Festnahme. Warum in Handschellen?

Hier sehen wir das Interview, das er vor seiner Verhaftung gegeben hat.

Er spricht von einer starken Friedensbewegung in Deutschland, dass viele Menschen sich dessen sicher seien, dass sie von der Regierung belogen werden würden und dass die ihnen angeschlossenen Ärzte einfach nicht sehen würden, dass wir eine Pandemie hätten. Sie würden das Killer-Virus nicht erkennen können. Deshalb müsse man aufstehen, sich wehren. Er spricht darüber, dass die Menschen in der Risikogruppe über 80 Jahre alt sind und eine oder mehrere schwerwiegende Vorerkrankungen haben. Nur sehr wenige Menschen seien überhaupt an diesem Virus gestorben. Aus den Fakten sei abzuleiten, dass es sich nicht um eine medizinische Pandemie handeln würde, sondern dass es sich um etwas Politisches handeln würde. Er vermutet, dass ein wirtschaftlicher Neustart mittels eines Crashs geplant sei, wie wir ihn aus 2008 kennen würden und nennt als Referenz diese Seite. Dafür würde man ganz bewusst das Virus verantwortlich machen. Man müsse nur 1+1 zusammenzählen und seinen gesunden Menschenverstand gebrauchen.

Die Polizei teilte mit, dass es insgesamt nur 16 Festnahmen gab. Warum man ausgerechnet einen deutschen Arzt verhaftete, darüber gibt es bis jetzt noch keine Informationen. Er sollte eine Rede halten, aber die Polizei soll bereits nach den ersten Worten aufs Podium gestürmt sein, um ihn festzunehmen. Leider ist nicht bekannt, was er bis dahin gesagt hatte.

Die Festnahmen wären aus vielerlei Gründen erfolgt. Die Polizei nannte dabei Verstöße gegen die Coronavirus-Bestimmungen, Angriff auf einen Polizeibeamten, Verstöße gegen die öffentliche Ordnung und gewalttätige Störungen.

Vom Londoner Bürgermeister Sadiq Khan hörte man noch eine andere Variante, nämlich, dass große Versammlungen, einschließlich Proteste, nach wie vor verboten seien, ‚um die Ausbreitung von COVID-19 zu stoppen‘. Er beklagte auch einige verletzte Polizisten.

Hat man sich hier einfach die Menschen an der vordersten Front geschnappt, um eine Exempel zu statuieren?

Die ‚Ordnungshüter‘ selbst gingen insgesamt nicht gerade sanft mit den Demonstranten um. So wurde eine ältere Dame von einem Polizisten brutal in den Magen geschlagen und danach auf den Boden geschleudert.

Es sind Anwälte und Ärzte, die inzwischen auf die Straße gehen und es sind Anwälte und Ärzte, die sehr sorgfältig ihre Worte auf den Wahrheitsgehalt prüfen, bevor sie sie aussprechen.

Die Abweichungen zum politisch korrekten Narrativ sollen enorm sein.

Wenn Ihnen diese Information und unsere Artikel gefallen, dann freuen wir uns hier über Ihre Unterstützung, die uns hilft, weiterhin investigativ zu arbeiten und Ihnen Nachrichten zu liefern, die man im Mainstream vergeblich sucht. Ohne Ihre finanzielle Unterstützung ist investigativer Journalismus nicht möglich. Auch der kleinste Beitrag zählt.

UPDATE:

Dr. Heiko Schöning ist wieder frei – hier seine ersten Worte

Ein Interview mit Frau Schöning. Sie hat mit dem deutschen Botschafter gesprochen und weiß nun, dass es offenbar tatsächlich das Video mit dem Interview war, das zur Verhaftung geführt hat. Angeblich aber, weil die Versammlungsgröße überschritten worden sei. Es sei Anwalt sei bei Dr. Schöning gewesen.
Das sei allenfalls eine Ordnungswidrigkeit mit einer Strafe bis maximal 10.000 Pfund, je nachdem, wie der Richter das einschätzen würde. Er sei unverletzt, bis auf einige Blutergüsse durch die recht unsanften Polizeigriffe.
Die Frage des Journalisten am Ende irritiert etwas und zeigt, wie wenig einige doch tatsächlich informiert sind und wieviel Macht das Medien-Narrativ auch noch über sogenannte freie Journalisten hat: Er fragt, wahrscheinlich eher polemisch gemeint, ob Dr. Schöning denn in die USA ausgeliefert werden soll. Frau Schöning kontert hier sehr geschickt. Und wir sagen dazu: Die Frage ist nicht wirklich passend in diesem Zusammenhang. Mit ein wenig Recherche hätte man herausfinden können, wie sehr der amerikanische Präsident selbst gegen die Corona-Maßnahmen kämpft. Es ist der Kongress, der diese Maßnahmen aufrecht erhält und es sind die medizinischen Berater, hier Dr. Fauci, der amerikanische RKI und Drosten. Diese Frage ist somit völlig deplatziert und fördert nur wieder unnötige Missverständnisse.

—–

Eine Organisatorin der Londoner Friedensdemo wird nicht zu Dr. Heiko Schöning gelassen. Sie kann nicht verstehen, wie man einen Gastredner so einfach vom Podium holen und verhaften kann und wird sich um einen Anwalt bemühen. Stand 27.09.2020