Donald Trump zurück und im Angriffsmodus – kommt jetzt die Oktoberüberraschung?

14
Teilen

Man sah gestern Abend einen Präsidenten, der minutenlang reglos, die Hand zum militärischen Gruß erhoben, auf dem Balkon des Weißen Hauses stand und in die Ferne schaute.

 

Man könnte vielleicht sagen: Er schaute übers Land. So schien es. Vielleicht dachte er in jenem Moment an die vielen Amerikaner aus sämtlichen politischen Lagern, die ihm, ihrem Präsidenten, eine gute Genesung gewünscht haben, nachdem er positiv auf SARS-CoV-2 getestet worden war. Vielleicht dachte er aber auch, dass er eventuell nicht mehr zurückkehren würde. Da ist irgendetwas in seinem Blick, dass wir vorher noch nie gesehen haben.

Tatsächlich soll fast die Hälfte aller Teilnehmer auf seinen Rallyes nicht mehr aus Republikanern bestehen, sondern viele kommen hinzu, die diesmal nicht mehr die Demokraten wählen wollen.

Die Menschen denken um.

Als er dort oben so lange reglos stand, schien es, als würde er den Menschen danken wollen. Bereits gestern kam es zu einem kleinen Medien-Eklat, als er mit seinem Auto an den vielen hundert Supportern vorbeifuhr und ihnen zuwinkte. Sie standen draußen vor dem Hospital, um ihm beizustehen und gute Besserung zu wünschen. Sie winkten und jubelten, als sie ihn sahen.

Die Menschen haben verstanden, warum er ihnen gewunken hat.

Nein, es war keine Sensationsgier. Kaum etwas könnte ihn glücklicher machen als dieser Zuspruch, zumal die Medien auch jetzt, in dieser persönlichen Krisensituation, kein gutes Haar an ihm lassen.

Es wird sogar inzwischen behauptet, er sei nie krank gewesen. Der englische Express will wissen, dass die Chinesen hinter seiner Erkrankung stecken würden. Man habe ihn mit Absicht angesteckt, heißt es dort.

Ja, was denn nun?

Die Gerüchteküche brodelt mal wieder, aber keiner weiß wirklich was. Außer vielleicht der Präsident und seine nächsten Berater. Rudy Giuliani war sehr erstaunt, dass sein Test negativ war, denn er habe zwei Tage lang neben Kellyanne Conway gesessen. Die ist positiv. Und die Ärzte sind erstaunt darüber, dass der Präsident so schnell krank wurde. Immerhin hat er mal behauptet, noch nie eine Grippe gehabt zu haben.

Es bleiben Zweifel.

„Ich fühle mich großartig!“ behauptet er.

Das jedenfalls postete er auf Twitter. Und er würde sich sehr auf die zweite Debatte mit Joe Biden freuen.

Er fragt sich, wie Biden in den Umfragen von Pennsylvanien vor ihm liegen könnte. Sein Fracking-Verbot würde Jobs kosten, er würde ihnen die Waffen abnehmen und wäre auch nicht besonders positiv zur Religion eingestellt. Das wären Fake Umfragen.

„Ich werde Pennsylvanien gewinnen!“

Nebenbei fordert er die Republikaner auf, jetzt schon zu wählen. Das kann man in den USA. Und zwar deshalb:

HÖCHSTKURSE AM AKTIENMARKT. WÄHLT!
DAS STÄRKSTE MILITÄR ALLER ZEITEN. WÄHLT!
GESETZ & ORDNUNG. WÄHLEN!
RELIGIÖSE FREIHEIT. WÄHLEN!
GRÖßTE STEUERSENKUNG ALLER ZEITEN, UND EINE WEITERE WIRD FOLGEN. WÄHLT!
401(K). WÄHLT!
BESTE V.A. ALLER ZEITEN. 91% ZUSTIMMUNGSRATE. WÄHLT!
SPACE FORCE. WÄHLT!
MASSIVE KÜRZUNGEN DER REGULIERUNG. WÄHLT!
PRO LEBEN! WÄHLT!
BESSERE & BILLIGERE GESUNDHEITSVERSORGUNG. WÄHLT!
VORERKRANKUNGEN SCHÜTZEN. WÄHLT!
DIE KORRUPTEN GEFÄLSCHTEN NACHRICHTENMEDIEN BEKÄMPFEN. WÄHLT!
RETTEN UNSEREN ZWEITES AMENDMENT. WÄHLT!

Das hier ist ein sehr interessanter Tweet, den Twitter auch gleich als Fake News einstufte.

Wenn die Fake News sagen, kann man davon ausgehen, dass es die Wahrheit ist.

Donald Trump – die Grippe-Saison kommt

Hier schreibt Trump, dass die Grippe-Saison bald eröffnet ist.

Viele Menschen, manchmal über 100.000 würden daran sterben,  selbst mit einer Grippe-Impfung. Es würde deshalb keinen weiteren Shutdown geben, denn die Menschen hätten gelernt, damit zu leben, genauso, wie man gelernt habe, mit Covid zu leben, das bei dem größten Teil der Bevölkerung nicht tödlich wäre.

Sind das etwa neue Töne?

Kann es sein, dass Donald Trump, der immer wieder auf seinen Rallyes und Pressekonferenzen sehr glaubhaft versichert, dass die Impfung bald kommen würde, jetzt einen Rückzieher macht? Er sagte bereits, er habe im Krankenhaus sehr viel über das Virus gelernt. Vielleicht, dass es keine Impfung dafür geben kann, die ungefährlich ist?

Eines ist jedenfalls sicher: Er ist im Angriffsmodus.

Er habe die Dokumente zum Russen-Hoax freigegeben. Ungeschwärzt. Wir haben gesehen, dass Ratcliffe bereits gehandelt hat. Darüber berichten wir heute im Laufe des Tages. Was wir jetzt bereits wissen: Das, was freigegeben wurde, ist stark geschwärzt.

Und das ist ein gutes Zeichen! Denn die Amerikaner machen nur unkenntlich, was noch laufende Ermittlungen stören könnte, oder Ermittlungen, die zu einer Anklage führen oder bereits geführt haben.

 

In eigener Sache:

Da Facebook unsere Beiträge wegen Fake News/gefährlichem Inhalt (QAnon, alternative Ärzte und Anwälte zur Corona, um auch mal die andere Seite zu zeigen) gelöscht hat und gleichzeitig auch die Admins der Gruppe und Seite (wir wissen ja, die Wahrheit tut weh), haben wir heute eine Telegram-Gruppe eingerichtet, wo wir nicht nur Tagesereignis-Beiträge hochladen, sondern auch vieles andere, was wir für lesenswert und sehenswert halten. Unseren Kanal finden Sie hier: https://t.me/tagesereignisse

Auch unser Abonnenten-Verwalter hat innerhalb von zwei Monaten die Zahl unserer Abonnenten von ca. 40.000 auf ungefähr 2.000 heruntergefahren. Es ist ein amerikanischer Provider und wir denken, dass das Absicht ist, denn da, wo QAnon immer wieder in den Beiträgen positiv erwähnt wird, muss ja Fake News drin sein. Oder es ist gefährlicher Inhalt, da inzwischen ja die Einstufung als Terrororganisation geplant ist. Eine Sekte ist es ja bereits (ja, die Kirche macht auch wieder mit).

Derzeit wird jeder angegriffen und diffamiert, der eine Meinung außerhalb des Mainstreams vertritt.

Wir bitten Sie deshalb, sich (rechts oben) über die eMail-Adresse anzumelden, dann erhalten Sie einen Newsletter mit dem jeweils neuesten Beitrag. Diesen Newsletter verschicken wir selbst und kein Provider und ihre Mail-Adressen liegen lediglich bei uns. Und natürlich hilft es uns auch, wenn Sie uns immer wieder teilen, möglichst auch  in Gruppen oder auf Blogs oder vielleicht auch in einem Link, ergänzend zum Beitrag.

Zuletzt: Seit ungefähr zwei Monaten – seit der drastischen Reduzierung der Abonnenten – sind die freiwilligen Zuwendungen unserer Leser stark gesunken, eigentlich kaum noch vorhanden. Kein Wunder, kaum einer bekommt noch eine Nachricht. Es gibt Tage, wo wir völlig umsonst arbeiten und das geht auf Dauer nicht. Wenn Sie uns unterstützen möchten, um das Blog weiter zu erhalten, dann finden Sie unter diesem Link die entsprechenden Möglichkeiten.

Vielen Dank!