Kein Gerücht mehr: Trump stellte den Demokraten eine Falle. Die Sting-OP war offenbar erfolgreich

5699
Teilen

Wenn wir die letzten Tage versucht haben, unseren Lesern, die in der Mehrzahl Trump als Präsidenten sehen wollen, Mut zu machen und zu versichern, dass er es werden wird, aber dass es auch Probleme geben könnte, die er sicher überwinden würde, dann waren wir offenbar auf einem  guten Weg.

 

Heute wurde vieles bestätigt durch einen ehemaligen Beamten, der seit ungefähr 30 Jahren unter verschiedenen Präsidenten im Justizministerium eine Position auf Staatssekretärebene innehatte, wenn wir es mit unserem System vergleichen wollen. In dieser Position hatte er früher im Bereich Terror-Abwehr mit der CIA zusammengearbeitet.

Die Rede ist von Dr. Steve Pieczenik, der darüber hinaus auch Neurologe und Psychiater ist und bereits seit langem die ersten Anzeichen von Demenz bei Joe Biden bemerkte, die wohl auch zu den vermehrten Fauxpas führten, bei denen er immer wieder ausplauderte, was den Demokraten sicherlich die Haare zu Berge stehen ließ. Auch die aggressiven Angriffe auf potenzielle Wähler fielen auf, wenn sie ungemütliche Fragen stellten, oder auf Journalisten aus eben diesem Grund und dann war gelegentlich auch auch die Verwirrung darüber, gegen welchen Präsidenten er denn antreten würde. Ist es George? Wenn ja, welcher?

Während man im Mainstream hört und liest, dass die Luft für einen Präsidenten Donald Trump immer dünner werden würde und man sich bereits auf Joe Biden freut, der alles besser machen würde, ist es eher umgekehrt. Biden sollte allmählich Schnappatmung bekommen, wenn er mitbekommt, was Steve Pieczenik heute offenbar sagen durfte, gestern aber noch nicht, weil die „Sting Operation“ noch abwarten wollte.

Was ist eine Sting Operation?

Hier handelt es sich um eine verdeckte Operation der Polizei oder der Geheimdienste, bei der Beweise für ein späteres Strafverfahren gesammelt werden. Bei einer Wahl könnte man zum Beispiel Wahlhelfer eingeschmuggelt haben, die den Betrug dokumentieren. Oder aber man versieht die offiziellen Stimmzettel mit einem unsichtbaren Wasserzeichen, wenn man glaubt, dass die kopiert werden könnten, um dann auch noch den Hund, die Katze oder den toten Opa wählen zu lassen.

Letzteres ist offensichtlich genau so geschehen, wie Sie dem untenstehenden Interview mit Steve Pieczenik entnehmen können. Wir haben in diesem Beitrag von heute bereits die ersten Andeutungen darüber gemacht, dass dies die „Oktober-Überraschung“ sein könnte, ein Term, der besagt, dass im letzten Moment die bereits die Wahl auf einen anderen fällt. In diesem Fall auf Trump.

Wahl 2020 – Hat Trump das Spiel noch immer in der Hand? Die Ermittlungen zur Wahl könnten spannend werden!

Wer diesen Beitrag noch nicht kennt, dem empfehle ich, das nachzuholen und vielleicht auch das gepostete Videomaterial anzuschauen. Dort sieht man, dass der Betrug sehr offensichtlich ist.

Wir fassen das Interview mit Dr. Steve Pieczenik zusammen.

 

Nachdem der Reporter meinte, dass die Wahl vorüber sei und man sich nun im „Prozess des Stehlens“ befände, möchte er wissen, was Dr. Pieczenik von diesem „gigantischen Hoax“ halten würde.

Der antwortet, dass sei kein Hoax. Gestern sei es ihm noch nicht erlaubt gewesen, darüber zu sprechen. Er möchte vorausschicken, was er bereits zur Wahl 2016 gesagt habe, nämlich, dass es sehr ehrenvolle Mitglieder in der geheimdienstlichen und zivilen Bevölkerung gäbe, die genau verstehen würden, wie korrupt das Räderwerk von Biden und der Demokratischen Partei wäre, war und sein würde.

Es würde sich hier, ganz im Gegenteil zu dem, was alle sagen würden, um eine verdeckte Operation handeln (Sting Operation) und Trump habe das die ganze Zeit gewusst. Auch sein Sohn Eric wusste es und habe die Bevölkerung gewarnt. Er selbst habe es gewusst, durfte darüber aber nicht sprechen. Erst heute Nacht habe er die Erlaubnis dazu erhalten.

Die Nationalgarde der Vereinigten Staaten (englisch United States National Guard, kurz National Guard, akronymisiert USNG) ist als Nationalgarde die zweite Instanz der militärischen Reserve der Streitkräfte der Vereinigten Staaten.
Sie besteht aus den beiden Teilstreitkraftgattungen des Heeres und der Luftstreitkräfte, namentlich der Army National Guard und der Air National Guard. Quelle

Was sie gemacht haben, um diesen Betrug aufzudecken, von dem sie wussten, dass er kommen würde, war, dass sie jeden Stimmzettel mit einem unsichtbaren Wasserzeichen markiert haben, mit einem QFS Blockchain Encryption Code. Das bedeute, dass sie genau wüssten, wo sich jeder dieser Stimmzettel befinden würde und wer ihn hat.

„Es handelt sich hier nicht nur um eine gestohlene Wahl, im Gegenteil: Wir haben das gesamte Kriegsspiel geändert nach dem Vorbild von Sun Tzu „Die Kunst des Krieges“ und Trump war brillant darin und ist es immer noch.“

Der Grund, warum Trump einige Tage lang nicht in der Öffentlichkeit zu sehen war, sei der, dass man in „der Kunst des Krieges“ sich zurückzieht, um dem Gegner die Möglichkeit zu geben die Fehler machen, die man erwartet, um ihn zu manipulieren und um dann seine Handlungen aufzudecken, um ihn dann endgültig zu erledigen.

Genau das würde zur Zeit passieren. Nichts davon sei unerwartet, all das wurde erwartet und all das sei Teil der verdeckten Operation, die gerade läuft.

Er dürfe jetzt erst auch sagen, dass sie nicht nur die Stimmzettel markiert hätten, sondern vor 48 Stunden wären viele Tausend Mitglieder [um die 20.000] der National Guard (Nationalgarde) in 12 verschiedene Staaten entsendet worden. Dazu gehöre Washington, Delaware, Texas, Arizona, Alabama usw.

Nun möge man einmal darüber nachdenken, um was es sich hier eigentlich handelt.

Das Genie von Trump wäre, dass er an jedem Punkt zurückziehen könne und den Gegner in einer Art und Weise manipuliert, die der gar nicht bemerkt. Wiederholt habe er gesagt, sie mögen die „Stimme stehlen“, monatelang. Aber er machte auch sehr klar, dass er seine Intelligenz und die Geheimdienste [auf Englisch auch Intelligenz, also doppeldeutig] benutzen würde [um zu gewinnen].

2016 hätten sie Hillary Clinton entlarvt und nun würden sie das gleiche mit Biden tun. Hunter Biden, Joe Biden, Jim Biden, tatsächlich die gesamte Familie würde nun überführt werden.

Dr. Pieczenik bedankt sich bei der Presse, dass sie weder über den Code noch über das Entsenden der Nationalgarde berichteten.

Was die Menschen nun beobachten könnten, wäre eine überaus intelligente verdeckte Operation, die von Trump initiiert worden sei.

„Was also tatsächlich passiert, ist, dass Sie eine ausgeklügelte verdeckte Operation sehen die initiiert wurde von Trump. ich bin nur ein kleiner Bauer in dieser Spiel, der heute Nacht erst darüber informiert wurde, dass er all das berichten darf.“ – Ende der Übersetzung –

Dass Trump ein ausgezeichneter Stratege sei, haben wir schon immer berichtet.

Jetzt hat er es bewiesen, indem er seine eigene Wahl mit Hilfe der Möglichkeiten, die ihm nun als Präsident zur Verfügung stehen, gerettet hat.

Haben wir im letzten Beitrag gefragt, ob das denn die Oktober-Überraschung sein könnte, so bestätigen wir das jetzt:

Es ist definitiv die von Q vor einigen Wochen angekündigte Oktober-Überraschung, die sich so definiert:

„In der amerikanischen Politik bedeutet der Begriff ‚October Surprise“ (Oktober-Überraschung) eine überraschende Wende vor der Wahl im darauffolgenden November. Was immer es sein wird, so wird es in der Regel das Wahlergebnis zugunsten dessen beeinflussen, der die Wundertüte in der Hand hält.

In diesem Fall ist es Donald Trump, wie wir seit Monaten „prophezeien“. Denn die vielen Menschen, die ihn unterstützen, sind einfach nicht zu übersehen.

____

Unsere Buchempfehlung in diesen Zeiten:

Seit dem Erscheinungsdatum am 12. Oktober ständig vergriffen, jetzt aber wieder erhältlich! Ein Buch, geschrieben für die Menschen der heutigen Zeit. Ein Praxisbuch, mit dem nicht nur die Angst besiegt werden kann. Gerade in der heutigen Zeit brauchen wir ein stabiles Gleichgewicht und das liegt in unserer Mitte. Mit Beispielen zum besseren Verständnis. Hier jetzt erhältlich. Wer lieber bei Thalia einkaufen möchte, kann das hier tun.

In eigener Sache:

Seit dem 6. Oktober sind wir nur noch auf Telegram zu finden. Hier: https://t.me/tagesereignisse Wir bedanken uns bei den bereits 5.631 Mitgliedern!

Da unser eMail-Provider seit August von ca. 40.000 Abonnenten nur noch 2.000 nach dem Zufallsprinzip verschickt, bitten wir Sie, sich über eine Mail-Adresse für den Newsletter anzumelden, der von uns selbst erstellt und verschickt wird. Ihre Mail-Adresse wird somit nicht weitergegeben. Sie erhalten damit regelmäßig die neuen Artikel.

Zuletzt möchten wir Ihnen weiterhin Beiträge bieten, die im Mainstream anders oder gar nicht zu lesen sind. Da wir uns wie so gut wie alle freien Medien über Crowd-Funding, also unsere Leserschaft, finanzieren, freuen wir uns über jede Zuwendung Ihrerseits. Wenn Ihnen unsere Artikel gefallen, dann können Sie uns über diesen Link bei unserer Arbeit unterstützen. Vielen Dank!