Donald Trump ist beliebt wie nie zuvor – dem Supreme Court sind die Wähler offenbar egal. Pennslyvania Klage abgelehnt!

587
Teilen

Nahezu der Hälfte der Republikaner gefällt es, wie Donald Trump die Partei der Republikaner verändert hat. Eine Umfrage der Suffolk University, USA, ergab, dass die Republikaner 46 Prozent ihrer Mitglieder verlieren würden, wenn der „Präsident der Herzen“, wie einige ihn nennen, eine eigene Partei gründen würde.

 

Audio

„Wir haben das Gefühl, dass die Republikaner nicht genug für uns kämpfen, und wir sehen alle, dass Donald Trump für uns kämpft, so hart er kann, jeden einzelnen Tag“, sagte ein Republikaner und Kleinunternehmer aus Milwaukee der Zeitung. „Aber dann haben Sie Establishment-Republikaner, die einfach mit den Establishment-Demokraten übereinstimmen und sie geben immer nach.“

Nur 27 Prozent sagten, sie würden in der GOP [Great old Party = Republikanische Partei] bleiben, während weitere 27 Prozent unentschlossen sind.

Trump hat es nicht nötig, eine dritte Partei zu gründen, meinte der Systemanalytiker Francis Zovko, 63, ein Republikaner aus Jefferson Hills, Pennsylvania. „Ich denke, er wird sie einfach übernehmen, so wie er es 2016 getan hat. Sie alle dachten irgendwie, dass er ein großer Witz war, und am Ende haben sie nicht mehr gelacht.“

Donald Trump hat nicht nur die Partei, sondern die USA geprägt, wie kein anderer Präsident vor ihm. 37 Prozent finden, dass er der beste Präsident ist, den Amerika je hatte und 2020 wurde er sogar zum beliebtesten Mann Amerikas gewählt.

Und ausgerechnet in diesem sehr erfolgreichen Jahr soll er angeblich die Wahl zur zweiten Amtszeit verloren haben?

Irgendetwas stimmt hier nicht und das spüren immer mehr Amerikaner. 65 Prozent vermuten, dass mit dieser letzten Wahl etwas ganz gewaltig nicht stimmt.

Wir hatten bereits darüber berichtet, dass der Oberste Gerichtshof in Washington DC sich nun eventuell der Klagen annehmen könnte, die dazu geeignet sind, hier Klärung zu schaffen.

Hier die Möglichkeit, die Trump eventuell in Anspruch genommen hat

Sensation! Supreme Court wird über Wahlbetrug abstimmen. Hat der Quo Warranto Erlass etwas damit zu tun?

Und hier die Ankündigung des SC, noch weitere Fälle zu überprüfen

Sensation! Oberster Gerichtshof prüft noch mehr Fälle von Sidney Powell zur Wahl 2020!

Am Freitag, dem 19. Februar gab es eine erste Konferenz und am Donnerstag dieser Woche, dem 25. Februar soll eventuell das Ergebnis mitgeteilt werden. Einen Tag später, am 26. Februar wird dann noch eine Konferenz über zwei weitere Klagen entscheiden. Sollten nur drei dieser fünf Fälle angenommen werden, die dann eventuell bei der Sichtung des offensichtlich sehr umfangreichen Beweismaterial zum Schluss kommen, dass Trump in diesen drei Staaten gewonnen hat, dann sollte Biden Geschichte sein. Trump benötigt lediglich die Wahlmänner-Stimmen von drei Staaten.

Die bisherigen Ermittlungen im Fall des sogenannten „Sturms auf das Kapitol“ haben ergeben, dass es hier offenbar eine Planung gegeben hat, die Trump die Schuld in die Schuhe schieben sollte. Bereits am Vorabend des 6. Januars waren Bomben platziert worden, sodass man sicher davon ausgehen kann, dass es keineswegs Trumps harmlose Rede gewesen sein kann, die zum Einbruch ins Kapitol und in der Folge mit mehreren Todesfällen endete.

Genau deshalb wurde Trump zum zweiten Mal impeached

FREISPRUCH! Donald Trump erklärt, wie es jetzt weitergeht | deutsche Übersetzung

Inzwischen fragen sich schon viele, ob nicht die, die am lautesten „Feuer!“ riefen, es nicht auch gelegt haben.

Wenn ja, dann wird es für diejenigen kein schönes Erwachen geben, denn sowohl das Stehlen einer Wahl wird genau so als Hochverrat betrachtet werden, wie eine False Flag, die einen Impeachment-Grund liefern sollte.

Anwälte könnten argumentieren, wenn das alles nicht passiert wäre, dann hätten zahlreiche Repräsentanten und Senatoren, die vor dem Einbruch dafür bereit waren, es eventuell geschafft, dass man die Wahlunregelmäßigkeiten vor der endgültigen Bestätigung Bidens noch einmal untersucht hätte und Biden dann mit großer Wahrscheinlichkeit erst gar nicht eingeschworen worden wäre.

So ist das jetzt eine Angelegenheit, die so oder so über die Gerichte geklärt werden sollte, bevor das Militär einschreitet, weil die derzeitige sozialistische Regierung dabei ist, sämtliche Regeln zu brechen, neue Gesetze zu erstellen, die mit der ursprünglichen Verfassung nicht konform gehen und

Vier von fünf Supreme Court Richtern müssen für das Verfahren stimmen, dann gilt es als angenommen. Sechs Republikaner im obersten Gerichtshof sollten das schaffen, könnte man denken.

Aber gerade kam die Nachricht, dass die Klage von Pennsylvanien abgelehnt wurde.

Nun sind es noch vier Fälle, die dem Gericht vorliegen. Lediglich die Richter Alito, Thomas und Gorsuch (der einzige von Trump nominierte) wollten den Fall annehmen. Kavanaugh ist schwach, wir dachten,dass er umfallen wird, aber Barrett ist eine Enttäuschung. Wenn die Gerichte weiterhin so handeln, dass man denken könnte, sie seien korrupt, dann hat Trump eventuell alle rechtlichen Möglichkeiten ausgeschöpft.

Justice Clarence Thomas lehnte mit dieser Erklärung das Urteil ab:

Ablehnung Justice Clarence Thomas

Man fragt sich, worauf das Gericht noch wartet. Wir haben es versäumt, diesen Streit vor der Wahl zu klären und damit klare Regeln zu schaffen. Jetzt versäumen wir erneut, klare Regeln für zukünftige Wahlen zu schaffen. Die Entscheidung, das Wahlrecht unter einem Schleier des Ungewissen verborgen zu lassen, ist unfassbar. Indem wir nichts tun, laden wir zu weiterer Verwirrung und zum Verlust des Vertrauens der Wähler ein. Unsere Mitbürger haben etwas Besseres verdient und erwarten mehr von uns. Ich widerspreche respektvoll.

Angeblich hält das Militär im Hintergrund bereits die Fäden in der Hand und lässt die Sozialisten einfach machen. Denn das sollen sie ja: sich selbst zeigen durch ihre Handlungen. Der „swamp“, den Trump trockenlegen möchte, legt sich gerade selbst trocken.

Trump wird sich den Sieg nicht nehmen lassen und nicht auf die nächste Wahl im Jahr 2024 warten.

_____

Unsere Buchempfehlung für diese Zeiten:

Wir leben in einer Zeit des Umbruchs. Wir sind dabei, zu entdecken, wer wir sind und wohin wir gehen. Genau diese Dinge passieren in dem, was wir „Realität“ nennen. Ein so großer politischer und gesellschaftlicher Umschwung kann nur stattfinden, wenn die Menschen in ihrem Inneren bereit sind und auch dort das Chaos, das durch Blockaden entsteht, aufräumen. Dieses Buch zeigt, wie einfach das geht, ohne dass man irgendwelche Seminare besuchen müssen. Denn alles, was man dazu benötigt, ist das in sich selbst verborgene Wissen. Es ist das ideale Buch für Menschen, die wachsen wollen. Jeder wird dabei seinen eigenen Weg gehen. Nichts ist vorgeschrieben. Jeder Schritt entfernt sich von der Angst und geht immer mehr hinein ins Vertrauen. Ein Vertrauen, das im Herzen entsteht, denn nur dort findet man die Wahrheit.

Leser schreiben:

„Buchstäblich hunderte spirituelle Bücher habe ich schon gelesen – aber dieses ist anders. Der Autorin gelingt das Kunststück, spirituellen Ernst und Eindringlichkeit mit Sanftheit und Güte zu verbinden, so dass ein fast symphonischer, erzählender Sprachstrom entsteht, der mich auf einer Woge der hellen Bewusstheit trägt…“

„Viele von uns kennen wahrscheinlich diesen Moment der Stagnation, wenn es nicht mehr weitergeht. Dieses Buch zeigt, wie man selbst weiterkommen kann und wie man selbst die eigenen Blockaden beseitigt.“

„Das hochaktuelle Buch versteht sich als Leuchtturm in unserer bewegten Zeit, in dem die Dunkelheit scheinbar die Überhand gewinnt – aber eben nur scheinbar, denn die vereinte Kraft all derer, die an sich arbeiten und sich mit ganzem Herzen dem Licht zuwenden, wird ganz sicher siegen. Ich wünsche diesem Juwel an Authentizität und Aufrüttelungspotential gerade in dieser Zeit eine große Schar an licht-bereiten Menschen! “

Mit Beispielen zum besseren Verständnis. Hier jetzt erhältlich. Wer lieber bei Thalia einkaufen möchte, kann das hier tun oder im Buchhandel vor Ort erwerben.


Liebe Leser!

Wir verzichten freiwillig auf Werbeeinnahmen, da wir dann einen Maulkorb akzeptieren müssten, der uns die freie Rede nimmt. Das bedeutet, dass wir völlig auf Sie als unsere Sponsoren angewiesen sind.

Wie jede andere Plattform ohne weitere Einnahmen befinden wir uns hier in einem harten Kampf ums Überleben, der durch die Plandemie nicht leichter geworden ist, da viele Menschen allmählich die unbarmherzige Härte auch finanziell spüren.

Wir stehen, nachdem wir wieder einmal einige Tage hintereinander für „lau“ gearbeitet haben, immer wieder vor der Herausforderung, wie wir so weitermachen können. Dass wir weitermachen, steht außer Frage, aber wenn unsere Ausgaben nicht mehr durch Einnahmen gedeckt werden, dann müssen wir uns hier etwas einfallen lassen und können eventuell nicht mehr täglich informieren.

Wir danken an dieser Stelle allen, die uns bisher unterstützt haben und denen, die das Blog weiterhin am Leben erhalten. Wir wissen, dass viele von Ihnen es auch nicht leicht haben, aber auch hier glauben wir, dass das bald vorbei sein wird. Wir sind ebenfalls weiterhin durchweg positiv gestimmt, was die amerikanische Situation betrifft. Es geschieht wahrscheinlich viel im Hintergrund und Trump ist nicht der Mensch, der aufgibt, wenn er gewonnen hat.

Paypal-Zahlungen sind auch mit Kreditkarte und ohne Paypal-Konto möglich. Paypal und  Bankdaten sind hier hinterlegt.

Vielen Dank!