Sky News Australia zweifelt an Bidens „kognitiven Fähigkeiten“

520
Teilen

„Biden ist rassistisch, und das ist nicht überraschend, weil dies Teil der Geschichte der Demokraten ist. Sie verwenden nur rassistische Themen, um ihre Ziele zu erreichen. Die Medien haben eine Menge Lügen über Präsident Trump erzählt. Aber Präsident Trump hat nie eine solche Beleidigung von Schwarzen zugelassen.“

 

Audio

„Als Konservative sind wir individualistisch und kümmern uns nicht um die Hautfarbe von irgendjemandem. Wir respektieren jeden, der die Eigentumsrechte des Einzelnen und die Verfassung der Vereinigten Staaten respektiert. Es spielt keine Rolle, welche Farbe Ihre Haut hat, wichtig ist, was in Ihnen ist.“

Das schrieb Donald Trumps frühere Pressesprecherin, Kayleigh McEnany auf Telegram, als sie dieses Video sah:

Biden behauptet hier, dass insbesondere die schwarze und hispanische Bevölkerung, sowie Menschen in ländlichen Gegenden oft keine Ahnung hätten, wie sie sich für die „Covid-Impfung“ registrieren könnten. Sie würden den Online-Zugang nicht finden.

Sie fügte dann auch gleich noch die Antwort eines Afroamerikaners hinzu, der sich genau so benahm, wie Biden sich das eventuell vorstellt.

Es ist eine Retourkutsche, die mit viel Humor auf einen weiteren der vielen Fauxpas reagiert,  für die Biden seit Jahren bekannt ist.

In einem folgenden Interview mit CNN schießt Biden dann den Vogel ab, wenn man bedenkt, was er gerade erst oben drüber gesagt hat. Hier behauptet er tatsächlich, dass weiße Rassisten die größte Gefahr für Terror in den USA darstellen würden. Das sei komplex, es sei breit gefächert und real.

Die einen sind dumm und die anderen sind gefährlich.

Das ist ein Rundumschlag gegenüber der gesamten Bevölkerung der USA. Und diesen Mann, der so etwas nicht zum ersten Mal sagt, sollen 84 Millionen Amerikaner gewählt haben? Kaum einer glaubt das.

Der australische Sender Sky News hat sich inzwischen eigene Gedanken gemacht und geht damit ziemlich weit, wenn sie sagen, dass Biden eindeutig kognitive Defizite habe. Die würde man einem Mann seines Alters zwar zugestehen – Biden ist 78 Jahre alt – aber nicht dem Präsidenten der Vereinigten Staaten. Sie hätten einen dementen Mann als Präsidenten vereidigt und niemand von der liberalen Presse sei stark genug, darauf hinzuweisen.

„Noch nie war ein Führer der freien Welt ’so kognitiv beeinträchtigt'“ titeln sie am 19. Februar.

Unsere heimischen „Führer“ jubeln inzwischen.

Endlich ist die Trump-Ära vorbei und nun ist da wieder jemand, der alles ins rechte Lot rückt. Merkel, Macron und Johnson sind sich da einig. Auch sie sprechen von Biden.

Kamala Harris übernimmt derzeit die notwendigen Anrufe an die ausländischen Regierungen.

Etwas, was sehr ungewöhnlich sei, sagen die Australier. Denn normalerweise macht so etwas ausschließlich der Präsident. Biden soll sich derweil in Camp Davis ausgeruht und gegen seine Enkelin beim Computerspiel gewonnen haben.

Nun, das war den Medien dann doch mal eine Meldung wert. Die Headline dazu heißt: Joe Bidens Enkelin lobt seine Fähigkeiten beim Spielen von Mario Cart. The Hill, Newsweek – alle berichten darüber –  wenn es sonst schon nichts Positives zu berichten gibt.

Trumps Beliebtheitskurve geht inzwischen durch die Decke. Sein Comeback ist nicht zu verhindern.


Liebe Leser!

Wir verzichten freiwillig auf Werbeeinnahmen, da wir dann einen Maulkorb akzeptieren müssten, der uns die freie Rede nimmt. Das bedeutet, dass wir völlig auf Sie als unsere Sponsoren angewiesen sind.

Wie jede andere Plattform ohne weitere Einnahmen befinden wir uns hier in einem harten Kampf ums Überleben, der durch die Plandemie nicht leichter geworden ist, da viele Menschen allmählich die unbarmherzige Härte auch finanziell spüren.

Wir stehen, nachdem wir wieder einmal einige Tage hintereinander für „lau“ gearbeitet haben, immer wieder vor der Herausforderung, wie wir so weitermachen können. Dass wir weitermachen, steht außer Frage, aber wenn unsere Ausgaben nicht mehr durch Einnahmen gedeckt werden, dann müssen wir uns hier etwas einfallen lassen und können eventuell nicht mehr täglich informieren.

Wir danken an dieser Stelle allen, die uns bisher unterstützt haben und denen, die das Blog weiterhin am Leben erhalten. Wir wissen, dass viele von Ihnen es auch nicht leicht haben, aber auch hier glauben wir, dass das bald vorbei sein wird. Wir sind ebenfalls weiterhin durchweg positiv gestimmt, was die amerikanische Situation betrifft. Es geschieht wahrscheinlich viel im Hintergrund und Trump ist nicht der Mensch, der aufgibt, wenn er gewonnen hat.

Paypal-Zahlungen sind auch mit Kreditkarte und ohne Paypal-Konto möglich. Die Bankdaten sind hier hinterlegt. Paypal erreichen Sie direkt über den untenstehenden Link.


Unsere Buchempfehlung für diese Zeiten:

Wir leben in einer Zeit des Umbruchs. Wir sind dabei, zu entdecken, wer wir sind und wohin wir gehen. Genau diese Dinge passieren in dem, was wir „Realität“ nennen. Ein so großer politischer und gesellschaftlicher Umschwung kann nur stattfinden, wenn die Menschen in ihrem Inneren bereit sind und auch dort das Chaos, das durch Blockaden entsteht, aufräumen. Dieses Buch zeigt, wie einfach das geht, ohne dass man irgendwelche Seminare besuchen müssen. Denn alles, was man dazu benötigt, ist das in sich selbst verborgene Wissen. Es ist das ideale Buch für Menschen, die wachsen wollen. Jeder wird dabei seinen eigenen Weg gehen. Nichts ist vorgeschrieben. Jeder Schritt entfernt sich von der Angst und geht immer mehr hinein ins Vertrauen. Ein Vertrauen, das im Herzen entsteht, denn nur dort findet man die Wahrheit.

Leser schreiben:

„Buchstäblich hunderte spirituelle Bücher habe ich schon gelesen – aber dieses ist anders. Der Autorin gelingt das Kunststück, spirituellen Ernst und Eindringlichkeit mit Sanftheit und Güte zu verbinden, so dass ein fast symphonischer, erzählender Sprachstrom entsteht, der mich auf einer Woge der hellen Bewusstheit trägt…“

„Viele von uns kennen wahrscheinlich diesen Moment der Stagnation, wenn es nicht mehr weitergeht. Dieses Buch zeigt, wie man selbst weiterkommen kann und wie man selbst die eigenen Blockaden beseitigt.“

„Das hochaktuelle Buch versteht sich als Leuchtturm in unserer bewegten Zeit, in dem die Dunkelheit scheinbar die Überhand gewinnt – aber eben nur scheinbar, denn die vereinte Kraft all derer, die an sich arbeiten und sich mit ganzem Herzen dem Licht zuwenden, wird ganz sicher siegen. Ich wünsche diesem Juwel an Authentizität und Aufrüttelungspotential gerade in dieser Zeit eine große Schar an licht-bereiten Menschen! “

Mit Beispielen zum besseren Verständnis. Hier jetzt erhältlich. Wer lieber bei Thalia einkaufen möchte, kann das hier tun oder im Buchhandel vor Ort erwerben.