Bidens Rede: Geimpfte werden Vorteile haben gegenüber Nichtgeimpften

607
Teilen

Mit verhaltener Spannung folgten heute Nacht gegen 2 Uhr bis zu 11.700 Menschen der vor ein paar Tagen kurzfristig angekündigten Rede von Joe Biden auf dem Kanal des Weißen Hauses.

 

Audio

Aber es ist wichtig, sich das anzuhören, denn was in Amerika beginnt, das übernehmen wir in Deutschland ganz besonders gern.

Es war die erste Ansprache Bidens an seine Mitbürger seit dem denkwürdigen 20. Januar, als Donald Trump Washington DC verließ – nicht ohne zu versprechen, dass er wiederkommen würde.

Viele erwarteten, dass Biden eine sogenannte SOTU abliefern würde, also eine Rede zur Lage der Nation, wie sie von der Verfassung vorgeschrieben ist. Jedes Jahr muss der amtierende Präsident einen Rückblick auf das vergangene Jahr geben und dann die Menschen möglichst auf eine positive Zukunft einstimmen.

Das ist Joe Biden nicht gelungen.

Tatsächlich sprach er nur von Corona. Wie viel Leid es verursacht hat und dass das auch in Zukunft noch nicht vorbei sein würde. Aber es würde auch an ihnen liegen, den Amerikanern, wie lange das noch dauert, denn er habe Vakzine bestellt und könnte man täglich 2 Millionen Amerikaner impfen lassen, „mit einem absolut ungefährlichen Impfstoff“.

Er stellt in Aussicht, dass, wenn sie sich gehorsam dazu anmelden, dann der 4. Juli, der Nationalfeiertag, ein Tag sein könnte, an dem man schon mal wieder zusammen feiert. Natürlich nicht groß, sondern nur klein, aber immerhin – wäre das nicht ein Anfang? Er sprach im Konjunktiv.

Andere Themen kamen nicht zur Sprache.

Anwalt Lin Wood wollte eigentlich folgende Fragen beantwortet haben:

„Wird Joey die Grenzkrise ansprechen? Covid Beschränkungen und Mandate? Die Beziehung der USA zu CCP, Iran, Israel und Russland? Die 30 Billionen Dollar Schulden des Landes? Anhaltende Zweifel an der Integrität der Wahl im November 2020? Warum gibt es eine anhaltende Präsenz der Nationalgarde mit Zäunen in Washington, D.C.? Der schnelle und anhaltende Verlust des Rechts auf freie Meinungsäußerung, insbesondere in den sozialen Medien? Warum führt Karbala Harris (kein Tippfehler) Gespräche mit Staatsoberhäuptern der Welt, anstatt dass diese Treffen von ihm geleitet werden? Was ist seine Position zu H.R. 1? Wird er eine Rede zur Lage der Nation halten, wie es die Verfassung verlangt? Etc., etc., etc.“

Aber dann hätte Joe Biden ja länger als nur 25 Minuten sprechen müssen und es wäre dann tatsächlich eine SOTU geworden. So aber war es nur eine kleine Ansprache, um den Menschen mit der Impfung einen Köder auszulegen, zumal er auch sagte:

Es wird andere Regeln geben für die, die geimpft sind und die, die es nicht sind.

Wir vermuten, dass es sich hier um eine Mini-SOTU handeln sollte und Joe Biden jetzt aus dem Schneider ist, weil er ja etwas geliefert hat. Bis zum nächsten Jahr?

Aber nein, so lange wird das nicht mehr dauern. Die Amerikaner werden nicht zuschauen, wie die Chinesen übernehmen. Wenn sie die USA kapern, dann hätten auch wir keine Chance mehr. Das weiß jeder, der sich mit dem Thema beschäftigt.

Deshalb wird irgendwann der Cut kommen, bevor das Fass noch weiter überläuft.

Die Menschen – weitweit – werden allmählich unruhig. Die Wirtschaft ist bereits genug heruntergefahren worden, die Menschen haben genug gelitten. Ein Großteil der Amerikaner will Bilden nicht „gehorchen“. Für sie wird es Zeit, es Texas, Mississippi und einigen anderen Ländern gleichzutun, den Mittelstand wieder arbeiten zu lassen und zur Normalität zurückzukehren. Eine Normalität, bei der Kinder im Sandkasten miteinander spielen und in der Schule keine Gesichtsverkleidung tragen müssen, die jede Mimik verbirgt, den Menschen die Luft nimmt und den deutlichen Hinweis gibt, dass sie nichts zu sagen haben.

Nur in einem sozialistischen, kommunistischen, faschistischen System wird der Mittelstand eliminiert, sodass am Ende nur noch Arme und Reiche übrigbleiben.

Aber so weit ist es noch nicht.

Es ist nicht anzunehmen, dass die Gegenspieler dieser Scharade gerade Däumchen drehen, sondern dass sie, im Gegensatz dazu, sogar sehr aktiv sind und den Boden bereiten für das, was kommen soll. Irgendetwas wird passieren. Denn – und das kann man nicht oft genug betonen –  Trump hält seine Versprechen und eines der wichtigsten war, dass er nicht zulassen würde, dass Amerika je sozialistisch werden würde.

Inzwischen sind immer mehr Beobachter der politischen Szene der Meinung, dass sich zwischen der März-Mitte bis Ende April in den USA einiges zum Positiven ändern wird. Kaum jemand glaubt, dass es noch viel länger dauert. Das wäre nur logisch, denn sonst wird es immer schwerer, hinter Biden aufzuräumen.

Zum Schluss, wenn Sie Lust haben, schauen Sie sich einfach noch einmal Trumps Rede an. Denn das war eine SOTU. Er hat sie vor einigen Tagen vor der CPAC gehalten. So hört sich das an. ↓ Weitere übersetzte SOTUS finden Sie hier, hier und hier.

Auszüge auf Deutsch:

CPAC – Trump verspricht Republikanern: „Es fängt gerade erst an. Am Ende gewinnen wir!“ | deutsche Übersetzung

_____

Unsere Buchempfehlung für diese Zeiten:

Wir leben in einer Zeit des Umbruchs. Wir sind dabei, zu entdecken, wer wir sind und wohin wir gehen. Genau diese Dinge passieren in dem, was wir „Realität“ nennen. Ein so großer politischer und gesellschaftlicher Umschwung kann nur stattfinden, wenn die Menschen in ihrem Inneren bereit sind und auch dort das Chaos, das durch Blockaden entsteht, aufräumen. Dieses Buch zeigt, wie einfach das geht, ohne dass man irgendwelche Seminare besuchen müssen. Denn alles, was man dazu benötigt, ist das in sich selbst verborgene Wissen. Es ist das ideale Buch für Menschen, die wachsen wollen. Jeder wird dabei seinen eigenen Weg gehen. Nichts ist vorgeschrieben. Jeder Schritt entfernt sich von der Angst und geht immer mehr hinein ins Vertrauen. Ein Vertrauen, das im Herzen entsteht, denn nur dort findet man die Wahrheit.

Leser schreiben:

„Buchstäblich hunderte spirituelle Bücher habe ich schon gelesen – aber dieses ist anders. Der Autorin gelingt das Kunststück, spirituellen Ernst und Eindringlichkeit mit Sanftheit und Güte zu verbinden, so dass ein fast symphonischer, erzählender Sprachstrom entsteht, der mich auf einer Woge der hellen Bewusstheit trägt…“

„Viele von uns kennen wahrscheinlich diesen Moment der Stagnation, wenn es nicht mehr weitergeht. Dieses Buch zeigt, wie man selbst weiterkommen kann und wie man selbst die eigenen Blockaden beseitigt.“

„Das hochaktuelle Buch versteht sich als Leuchtturm in unserer bewegten Zeit, in dem die Dunkelheit scheinbar die Überhand gewinnt – aber eben nur scheinbar, denn die vereinte Kraft all derer, die an sich arbeiten und sich mit ganzem Herzen dem Licht zuwenden, wird ganz sicher siegen. Ich wünsche diesem Juwel an Authentizität und Aufrüttelungspotential gerade in dieser Zeit eine große Schar an licht-bereiten Menschen!“

Mit Beispielen zum besseren Verständnis. Hier jetzt erhältlich. Wer lieber bei Thalia einkaufen möchte, kann das hier tun oder im Buchhandel vor Ort erwerben.

In eigener Sache:

Freier Journalismus lebt von Crowd Funding. Niemand sonst sponsert uns, außer Sie, unsere Leser. Ohne Sie können wir, die Alternativen, nicht weitermachen, denn wir hängen nicht an einem Tropf, der uns unsere Existenz sichert.

Wenn Sie weiterhin die „andere Seite“ hören wollen, die frei und investigativ arbeitet, dann unterstützen Sie bitte diese Form des Journalismus, die sonst aussterben wird.
Wenn wir es nicht sind, dann geben Sie einem anderen, das ebenfalls alternativ arbeitet. Oder wechseln Sie ab.

Viele von Ihnen haben inzwischen selbst finanzielle Probleme, fühlen Sie sich bitte nicht angesprochen. Diese Seite bleibt selbstverständlich weiterhin für alle frei.

Die Wahrheit wird zensiert und das betrifft viele von uns freien und investigativ arbeitenden Journalisten, die inzwischen in den sozialen Medien Tausende ihrer Follower verloren haben, weil ihre Gruppen gelöscht wurden. Dadurch gibt es weniger Verlinkungen und weniger Leser. Wir hoffen, dass dieser „Spuk“ vor dem Sommer noch vorbei sein wird, bei dem bestimmte Reizworte nicht mehr ausgesprochen werden dürfen: Corona und Wahlbetrug. Deshalb finden Sie uns jetzt bei Telegram, wo das noch geht.

Sollte die schlechte finanzielle Lage anhalten, dann werden wir zwar weitermachen, aber irgendwann die Beiträge reduzieren müssen. Wir freuen uns natürlich weiterhin über Ihre Unterstützung, aber bitte nur dann, wenn Sie auch können. Hier ist der Link zu Bankdaten und Paypal.

Es gibt auch die Möglichkeit, den Link zu unten stehendem Buch zu teilen, das auch wir gerne immer wieder teilen, denn es könnte vielen Menschen in der heutigen Zeit helfen, die innere Ruhe und das Vertrauen zu finden, das im Angesicht der Geschehnisse oft verloren geht. Wir verdienen daran nicht viel, aber wenigstens etwas. 😉

Vielen Dank!