Steve Bannon: „Die Nachuntersuchung in Arizona wird beweisen, dass Biden illegitim ist“

1521
Teilen

Maricopa County, Arizona: Es wird immer bizarrer. Es stellte sich gerade heraus, dass der Wahlkreis nicht die Kontrolle über die Dominion Wahlmaschinen hatte und immer noch nicht hat. Dominion weigert sich, einer Vorladung nachzukommen und den Auditoren das zweite Passwort zu geben, mit dem man in den Administrationsbereich kommt.

 

Audio

Das sind Neuigkeiten, mit denen auch Ken Bennet nicht gerechnet hat, der als ehemaliger Senator und Außenminister die Verbindung zwischen Senat und den Wahlprüfern hält. „Verblüffend“ findet er das.

„Hatte Dominion mehr Kontrolle über die Wahl als der Wahlkreis?“
„Ja, so kommt es mir vor.“

Ein weiteres Hindernis kommt von der Biden-Regierung, die sich jetzt unbedingt einmischen und ihre eigenen Bedingungen diktieren möchte.

Kommentar bei Twitter zum Thema:

Statt Wahlbetrug bekämpft Bidens Justizministerium die Überprüfung der Wahl.

Natürlich finden die offiziellen „Gewinner der Wahl“ und ihre RINO-Freunde, dass diese Nachzählung völlig unnötig sei, wurde die Wahl doch bereits mehrfach überprüft und bekam jedes Mal den Stempel „absolut korrekt gelaufen“.

Ungeachtet der Tatsache, dass im Laufe der Monate immer mehr Belege für „Wahlunregelmäßigkeiten“ gefunden werden, bleiben Demokraten ebenso wie RINOs bei dieser Behauptung.

Steve Bannon ist hier anderer Meinung, denn er glaubt, dass Arizona beweisen wird, dass Biden illegitim ist. Und:

„Wenn Arizona fällt, dann fallen alle.“

Immer mehr kommt ans Tageslicht, was so dringend im Verborgenen bleiben soll.

Dr. Kelli Ward, ehemalige Senatorin von Arizona, postete verwundert das hier:

Dies sind die Server für die Maricopa County Wahlen. Die externen Laufwerke, die mit den nächtlichen Zahlen der vorzeitigen Wahl gespeist wurden, sind eingekreist. Scott Jarrett sagte, dass sie nachts „aus Sicherheitsgründen“ von einem Angestellten oder einem Auftragnehmer von Dominion, der für MC arbeitet, an einen externen, „ungenannten Ort“ gebracht wurden.

Auch Donald Trump hat sich inzwischen mit einem Statement gemeldet:

Die Fake-News-Medien tun in enger Zusammenarbeit mit Big Tech und den radikalen linken Demokraten alles, was sie können, um den Begriff „The Big Lie“ (die große Lüge) zu verewigen, wenn sie vom Wahlbetrug bei der 2020er Präsidentschaftswahl sprechen. Sie haben Recht, dass die Präsidentschaftswahl 2020 eine große Lüge war, aber nicht in der Art und Weise, wie sie es meinen. Die Wahl 2020, die nicht einmal legislative Genehmigungen von vielen Staaten hatte (die unter der US-Verfassung erforderlich ist), war auch sonst korrupt und war in der Tat The Big Lie. Wenn sie also versuchen, dem amerikanischen Volk den Begriff „The Big Lie“ zu verkaufen, was sie unisono und koordiniert tun, betrachten Sie es stattdessen als den größten Betrug in der Geschichte unseres Landes! Ein noch größerer Hoax als Russland, Russland, Russland, Mueller, Mueller, Mueller, Impeachment Hoax #1, Impeachment Hoax #2, oder andere der vielen Betrügereien der Demokraten!

Donald Trump muss sich keine Sorgen machen.

Denn mit ihrem Verhalten machen sich diejenigen, die diese Überprüfung unbedingt stören und abbrechen möchten, weiterhin verdächtig und verlieren immer mehr Unterstützer aus den eigenen Reihen.

Viele Republikaner sind der Meinung, wenn sie nichts zu verbergen hätten, würden sie diese Überprüfung nicht stören, sondern froh sein, dass sie durchgeführt wird, damit das Thema vom Tisch kommt. Alle anderen Staaten würden sich wahrscheinlich zurückziehen und Biden anerkennen, wenn in Arizona nichts gefunden werden würde.

Aber genau das scheint der Fall zu sein: Es wurde offenbar bereits genug gefunden:

„Wir haben das gefunden, nachdem wir gesucht haben!“

Das erklärt dann eventuell das kryptische Statement von Trump vom gleichen Tag, der offenbar über die „Fundstücke“ unterrichtet wurde:

Die manipulierte Präsidentschaftswahl wird von diesem Tag an DIE GROßE LÜGE genannt werden!

Natürlich wird man versuchen, weiter zu stören. Es geht hier nicht nur um diese Wahl, sondern um ihr eigenes Wohlergehen, das bei der Entlarvung eines möglichen Wahlbetrugs auf dem Spiel steht. Die Strafen dafür sind sehr hoch. Lebenslanges Gefängnis ist dafür die Mindeststrafe, falls sich herausstellen sollte, dass man dem legitimen Präsidenten den Wahlsieg genommen hat.

Diejenigen, die davon überzeugt sind kämpfen derzeit wie die Löwen. Es sind Menschen aus dem Volk, Anwälte, Wissenschaftler, IT-Experten und immer mehr Politiker, die hier endlich Klarheit haben möchten. Es sind Grassroot-Bewegungen, die hier entstehen, weil die Gerichte bisher zu feige waren, sich des Themas anzunehmen.

Die Amerikaner haben dennoch nicht aufgegeben, sondern erkennen immer mehr ihre eigenen gesetzlichen Möglichkeiten. Politiker sind lediglich die Vertreter des Volkes. Das gibt ihnen nicht das Recht, über die Köpfe der Menschen hinwegzuregieren.

In den USA hat man das erkannt und handelt danach.

Liebe Leser!

In dieser Zeit ist es besonders wichtig, dass freier Journalismus unterstützt wird, denn unsere Beiträge werden überall unterdrückt sowie entmonetarisiert und deshalb sind wir auf Sie, unsere Leser angewiesen, um weiterarbeiten zu können.

Wir freuen uns über jede Art von Unterstützung von Ihnen, über jede Weiterempfehlung und auch wenn Sie uns unsere Beiträge teilen. Nur wer uns auch finanziell unterstützen kann (bitte nur der!), kann dies hier tun, dort kommen Sie zu den entsprechenden Daten.

Dann wissen wir, dass unsere Arbeit sich lohnt und gern gelesen wird. Wir werden uns weiterhin bemühen, Ihnen die Nachrichten zu liefern, die heute relevant sind.

Wir bedanken uns bei dieser Gelegenheit ganz herzlich auch bei allen, die uns bisher unterstützt haben! Ihre Wertschätzung unserer Arbeit hat uns im letzten Jahr sehr geholfen.

Ihr Tagesereignis-Team

 

Unsere Buchempfehlung für diese Zeiten:

Seit einiger Zeit posten wir dieses Buch, weil es einen Weg zeigt, der relativ schnell zurück in unser Ur-Vertrauen führen kann, mit dem wir geboren wurden. Das bedeutet nicht, dass wir naiv werden, sondern, dass wir über das Vertrauen, das uns mit unseren eigenen höheren Energien verbindet, einen wesentlich besseren Anschluss an unsere Intuition bekommen. Einen reinen, dem nicht die üblichen Ängste und Befürchtungen im Weg stehen. Wir sehen dadurch weiter in die Zukunft und erkennen, dass die Schöpfung uns niemals im Stich lässt. Wir werden immer geführt.

Es sind uralte Weisheiten, übermittelt von einer jahrelang in den USA ausgebildeten Autorin, die das vermittelt, was sie nicht nur in der dortigen „Mystery School“, sondern auch bei den Indianern gelernt hat. Jeder Mensch ist sein eigener Heiler, wir brauchen niemanden sonst. Sie zeigt, wie jeder sich selbst von den Dingen befreien kann, die ihn belasten und wie dadurch der Weg immer freier wird, der aus Angst, Depression und anderen Eigenschaften herausführt, die uns belasten und behindern. Sie zeigt auch die Fallstricke, auf die man nicht hereinfallen sollte, denn es sind letztendlich Sackgassen.

Es ist ein Lehr- und Arbeitsbuch. Am Ende steht das Vertrauen, das wir ganz allein erreichen können, wenn wir auf diese Weise mit uns arbeiten.

Leser schreiben:

„Buchstäblich hunderte spirituelle Bücher habe ich schon gelesen – aber dieses ist anders. Der Autorin gelingt das Kunststück, spirituellen Ernst und Eindringlichkeit mit Sanftheit und Güte zu verbinden, so dass ein fast symphonischer, erzählender Sprachstrom entsteht, der mich auf einer Woge der hellen Bewusstheit trägt…“

„Viele von uns kennen wahrscheinlich diesen Moment der Stagnation, wenn es nicht mehr weitergeht. Dieses Buch zeigt, wie man selbst weiterkommen kann und wie man selbst die eigenen Blockaden beseitigt.“

„Das hochaktuelle Buch versteht sich als Leuchtturm in unserer bewegten Zeit, in dem die Dunkelheit scheinbar die Überhand gewinnt – aber eben nur scheinbar, denn die vereinte Kraft all derer, die an sich arbeiten und sich mit ganzem Herzen dem Licht zuwenden, wird ganz sicher siegen. Ich wünsche diesem Juwel an Authentizität und Aufrüttelungspotential gerade in dieser Zeit eine große Schar an licht-bereiten Menschen!“

Mit Beispielen zum besseren Verständnis. Hier jetzt erhältlich. Wer lieber bei Thalia einkaufen möchte, kann das hier tun oder im Buchhandel vor Ort erwerben.