Trump: „Sie wissen, dass es keine ehrliche Wahl war.“ Biden versucht, das Audit in Pennsylvania zu verhindern

Mit Statement von Donald Trump zu Bidens Besuch in Pennsylvania.

518
Teilen

Der offizielle Commander-in-Chief der Amerikaner, Joe Biden, soll gerade richten, was den Demokraten in Pennsylvania so gar nicht gefällt. Nachdem Arizona derzeit auswertet, wer die Wahl in Maricopa County tatsächlich gewonnen hat, scheint den Demokraten in DC allmählich doch der Boden unter den Füßen zu brennen.

 

Audio

Dass er nun nach Pennsylvania flog, ist schon seit mehr als einer Woche bekannt und wenn Biden in die AF1 steigt, dann muss es wichtig sein. Das weiß jeder. Er liebt es gemütlich, hat immer noch viel Zeit, mit seinen Hunden Gassi zu gehen, und freut sich, so wird behauptet, normalweise über viel Freizeit.

So machte er auch im National Constitution Center, Philadelphia, klar, dass das die beste, sauberste und sicherste Wahl aller Zeiten war.

Für diejenigen, die die Ergebnisse anfechten und die Integrität der Wahl 2020 in Frage stellen – keine andere Wahl wurde jemals so genau und mit so hohem Standard überprüft. Eine „große Lüge“ ist einfach eine große Lüge.

Schauen wir uns einmal diese Wahl an.

Es gibt ein neues, sehr gut aufbereitetes und leicht verständliches Video dazu, erstellt und präsentiert von einem Team von Datenwissenschaftlern und Programmierern, die unter anderem Erfahrungen bei der US Navy, der CIA und der Nationalen Terrorabwehr gesammelt haben.

Man muss nicht viel von Statistik verstehen, um hier zu erkennen, dass etwas nicht stimmt.

Man sieht im Video Tabellen, aus denen eindeutig hervorgeht, dass von Trump Stimmen abgezogen wurden. Und zwar massiv. Dann gibt es Briefwahlstimmen, die zu über 90 Prozent an Biden gingen und vieles mehr.

In dieser Tabelle sieht man die Ergebnisse von nur einem einzigen County.

Pennsylvania – insgesamt 423,166 Stimmen, die von Trump abgezogen wurden

Ganz am Anfang wurden 20.219 Stimmen auf einmal abgezogen. Bei dieser hohen Zahl sieht man deutlich den Knick nach unten, also den Verlust von Stimmen, die bereits addiert waren. Man addiert Wählerstimmen und zieht sie nicht ab. Wenn sie plötzlich fehlen, wie Trump bereits am nächsten Tag bemerkte, dann stimmt da was nicht.

„Wo sind meine Stimmen?“, fragte Trump dann auch.

Am 6. Januar befand sein Vize, Mike Pence, dann – im Gegensatz zu den immer deutlicher werdenden Wahlunstimmigkeiten – dass Biden gewonnen habe.

Trump: „Wo sind meine Stimmen?“ Antwort: „Mr. President, wir haben sie gefunden!“

Pennsylvania – was bisher gefunden wurde:

  • In den Daten für Pennsylvania wurden 423.116 Stimmen für Donald Trump gestrichen.
  • Wenn man sich die Daten für Allegheny County ansieht, wurden 145.000 Briefwahlstimmen für Trump gelöscht.
  • Über 27.000 Stimmen wurden auch von Trumps Wahltagsstimmen abgezogen.
  • In Chester County verlor Trump über 41.000 Stimmen aus seinen Wahltagsstimmensummen und
  • fast 50.000 Stimmen seiner Briefwahlstimmen.
  • Insgesamt werden über 91.000 Stimmen von Trump abgezogen.
  • In Lehigh County erhält Trump zunächst 66.179 Stimmen, die ihm dann von der Gesamtzahl der Stimmen abgezogen werden.

Warum also sind 423,116 Stimmen von Donald Trump von Pennsylvanias Wahldaten subtrahiert worden? Dieses Phänomen trat übrigens auch in anderen Staaten auf, zum Beispiel in Wisconsin.

Anlässlich des Besuchs von Biden in Pennsylvanie meldete Trump sich inzwischen mit einem Statement

Erklärung von Donald J. Trump, 45. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika

Joe Biden reiste heute in aller Eile nach Pennsylvania, um das forensische Audit zu stoppen, das der republikanische Senat von Pennsylvania gerade durchführt. Philadelphia war ein Sündenpfuhl der Korruption, die bald durch das Audit aufgedeckt werden wird. Warum sind sie so besorgt, dass ein Präsident, der nie irgendwo hingeht, in die schöne Air Force One steigt und nach Philadelphia fliegt, wenn es eine ehrliche Wahl wäre? Warum lässt man das Audit nicht weiterlaufen und, macht alle, auf beiden Seiten, glücklich? Die Resultate werden sich zeigen.

Aber sie wissen, dass es keine ehrliche Wahl war.

Philadelphia war eine der korruptesten Städte des Landes – und so ist Detroit, und so ist Milwaukee, und so ist Atlanta, und Pittsburgh, und Oakland, und Baltimore. Korruption gibt es schon seit Jahren, aber bei dem Betrug bei der Präsidentschaftswahl 2020, mit den Briefwahlstimmen und der Verwendung von Covid zum Betrug, erreichte die Korruption ein neues Niveau.

Erinnern Sie sich an die Wahlbeobachter, die rausgeworfen wurden oder die Fenster, die abgedichtet wurden, damit niemand hineinschauen konnte, an die Stimmzettel, die fallen gelassen wurden, und an all die anderen Ereignisse, die stattfanden und die den großen Trump-Sieg in der Wahlnacht so schnell veränderten.

Joe sollte sagen, macht weiter so, mit all diesen Prüfungen. Sein Besuch ist ein Witz.

Er braucht keinen Besuch, alles, was er tun muss, ist, sie ein Audit machen zu lassen, um herauszufinden, was passiert ist. Wer weiß, vielleicht werden sie sagen, dass die Wahl in Ordnung war, aber viele Leute wären schockiert. Lassen Sie das Audit vorangehen, wie in Arizona, obwohl 107 Anwälte der Demokraten versuchen, es zu stoppen und daran scheitern.

Lassen Sie das forensische Audit laufen. Bekämpfen Sie es nicht. Zeigen Sie, wie ehrlich es war.

_______________

Liebe Leser!

Tagesereignis.de hat sich auf das spezialisiert, was aus Amerika kommt, denn dort entscheidet sich demnächst, wie es bei uns und überall auf der Welt weitergehen wird. Amerika kann den geplanten Reset verhindern oder ihn fördern.

Nach Bidens Inauguration verloren immer mehr Menschen das Interesse am Thema, es wurden weniger. Allerdings ist unsere Arbeit die gleiche geblieben.

Unabhängiger Journalismus kostet viel Zeit und bei Amerika-Beiträgen auch oft die Nachtruhe. Es ist ein Rund-um-die-Uhr-Job und der Tag könnte gerne 48 Stunden und noch mehr haben. Aber es ist eine Arbeit, die sehr viel Freude bereitet, auch durch das Feedback der Leser.

Wir freuen uns deshalb auch über jeden Beitrag, der uns unterstützt und damit unsere Arbeit überhaupt erst ermöglicht – aber bitte nur von denen, die es sich in diesen Zeiten noch leisten können. Den Link zu Paypal und Konto gibt es hier. Vielen herzlichen Dank dafür!

_______________

Für die Leser des Buches „Nur mit dem Herzen sieht man gut“ gibt es eine erfreuliche Ankündigung: Wenn Sie auf die letzte Seite des Buches gehen, sehen Sie einen Link, der Sie nun zu einem Forum führt, wo Sie sich miteinander austauschen können.