Q ist zurück

95
Teilen

Viele dachten, es sei vorbei, als Q nach dem 8. Dezember 2020 mit dem Posten pausierte. Danach war nun 18 Monate Pause.

 

Audio

Die letzte Textmessage hieß: Durham. Er verwies somit auf den Sonderermittler John Durham, der in juristischen Kreisen als besonders hartnäckig gilt. Durham ermittelte seit 2019 letztendlich gegen Hillary Clinton, indem er die sogenannte Oppositionsforschung der ehemaligen Präsidentschaftskandidatin noch einmal aufrollte, aus der der Russen-Hoax entstanden war, den Durham inzwischen entlarvt hat.

Hier hängt nicht nur Hillary Clinton ganz tief mit drin, sondern auch das Demokratische Nationalkomitee, das damals unter Donna Brazile seiner Kandidatin nicht nur finanzielle Hilfestellung bei ihrer Ermittlung gegen Trump gab.

Sie sind die Erfinder der Russen-Mär. Durham geht nun ganz amerikanisch vor, indem er von unten nach oben anklagt. Der Freispruch Sussmanns ist Peanuts, er ist nur ein kleiner Fisch. In dieser Sache hängen ganz andere, hochkarätige Regierungsbeamte mit drin. James Clapper, der ehemalige Geheimdienstchef, hat öffentlich sogar Obama beschuldigt. Also – die Zielpersonen sind noch nicht dran.

Ein interessantes Detail ist, dass John Durham am gleichen Tag für die Trump-Regierung zu arbeiten begann, an dem Q zum ersten Mal auf 4chan postete: Ende Oktober 2017.

Was hat Q nun heute geschrieben?

Post 1: „Sollen wir noch einmal ein Spiel spielen?“

Post 2: Es musste in dieser Weise geschehen.“ Das war die Antwort auf jemanden, der um weitere Nachrichten bittet, denn man habe eine Ewigkeit gewartet.

Post 3: Seid ihr bereit, eurem Land wieder zu dienen. Erinnert euch an euren Eid.

Bei Post 3 ist zu hoffen, dass er hier Trumps Basismovement nicht darauf vorbereitet, dass sie wieder eingezogen werden sollen. Wir wissen, dass eine Einmischung der USA in den Brennpunkt Ukraine vermieden werden sollte, wenn wir den Krieg nicht ausweiten wollen. An dieser Stelle besteht Klärungsbedarf. Wie meint er das?

Interessant ist vielleicht noch der Beitrag vom 12. November 2020, in dem er schrieb:

Wie „zeigt“ man der Öffentlichkeit die Wahrheit?
Wie kann man die US-Wahlen nach dem US-Präsidenten „schützen“?
Wie beseitigt man ausländische Einmischung und Korruption und führt US-eigene Gesetze zur Wähleridentifikation und andere Sicherheitsvorkehrungen ein?
Es musste so kommen.
Manchmal muss man durch die Dunkelheit gehen, bevor man das Licht sieht.

Ist das erneute Posten also ein Hinweis darauf, dass die Dunkelheit der letzten Jahre zu einem Ende kommt? Wir werden sehen, ob weitere Posts hier etwas mehr Licht in die weiterhin kryptischen Mitteilungen scheinen.

Q nennt sich selbst die größte militärische Geheimdienstoperation unserer Zeit. Sie wurde offenbar geschaffen, um das „great awakening“ einzuleiten, in dem die Menschheit rund um den Globus sich gerade befindet.

Auf Tagesereignis befinden sich zahlreiche Artikel mit Q-Posts aus den letzten Jahren, denn wir übersetzen Q von Anfang an und haben am 28. Oktober 2017 seinen ersten Post auf 4chan live mitverfolgen können. Bei dem ging es übrigens um Hillary Clinton. Für alle, die hier Nachholbedarf haben, ist TE sicherlich eine gute Quelle, auch dafür, um Durhams Ermittlungen besser zu verstehen. Q hatte damals sehr viele Hinweise gegeben und so sind die bisherigen Untersuchungsergebnisse keine Überraschung, denn vieles davon war schon kurz nach der Wahl 2016 bekannt.

Allerdings war das damals noch „konspirativ“. Durham hat nun offenbar die Beweise dazu gesammelt, die zu Anklagen führen.

Dies ist erst der Anfang.

***

Was wir immer tun können, um ein wenig mehr Licht in diese Welt zu bringen, dauert täglich nur wenige Minuten und je mehr Menschen mitmachen, desto schneller sind wir am Ziel.

🔴 Seit einiger Zeit finden wir uns abends um 21:30 Uhr und/oder morgens um 8:00 Uhr zusammen, um gemeinsam die Basis für einen weltweiten, dauerhaften Frieden zu schaffen. Wer sich angesprochen fühlt, mag mit uns einige Minuten lang um eine friedliche, gerechte neue Zeit meditieren oder beten, bitten, sich vorstellen, den Frieden fühlen – so, wie es für Sie am besten passt. Wir haben uns hier den Initiatoren und Lesern des Buches „Nur mit dem Herzen sieht man gut“angeschlossen und freuen uns, wenn auch Sie mitmachen!

***

Liebe Leser! Wir freuen wir uns über jede finanzielle Unterstützung und/oder Verlinkung unserer Beiträge. Jeder einzelne Beitrag ist sorgfältig recherchiert und muss inhaltlich durch mehrere seriöse Quellen verifiziert werden, bevor wir ihn publizieren. Nur durch Sie ist unabhängiger Journalismus möglich. Leider können wir derzeit nicht mehr täglich publizieren, da wir die Seite seit fast einem Jahr größtenteils wieder aus eigenen Mitteln finanzieren müssen. Kontodaten gibt es hier: (LINK). ❤️lichen Dank im Voraus! 🙂

***

Von der Angst ins Vertrauen. Wie das geht, zeigt uns dieses Buch:

Entdecken wir das Licht in uns, das heller scheint als alles, was wir uns vorstellen können.

Befreien wir unser Inneres Kind von Angst und Hoffnungslosigkeit und geben ihm die Liebe, das es schon immer verdient hat.

Mit Beispielen zum besseren Verständnis. Hier jetzt erhältlich, sowie in den meisten Online-Buchshops und in der Buchhandlung vor Ort.

Wenn Sie direkt beim Verlag bestellen, dann unterstützten Sie den Autor am besten.

 

***

Zum Thema passend:

Amerikanischer General weiß mehr von Q und spricht über neue Kriegsmethoden