Q Drop – Grand Jury prüft Klage gegen FBI Vizedirektor McCabe! Verhindert das die Veröffentlichung der letzten FISA-Seiten?

3985
Teilen

Eine interessante Mitteilung lässt uns heute aufhorchen: Offenbar wird gerade eine Grand Jury aufgestellt, die eine Anklage des ehemaligen Ex-Vizedirektors Andrew McCabe prüfen soll.

Eine Grand Jury besteht aus 12 bis 23 Personen und hat die Aufgabe, darüber zu entscheiden, ob die von der Staatsanwaltschaft vorgelegten Beweise für eine Anklage ausreichen. Wenn kein hinreichender Tatverdacht besteht, dann wird das Verfahren eingestellt. Für die nicht öffentliche Entscheidung wird entweder eine 2/3 oder eine 3/4 Mehrheit benötigt.

McCabes Name wird unter anderem auch bei FISA genannt: Er war einer derjenigen, die mit ihrer Unterschrift dafür gesorgt haben, dass Mitglieder aus Trumps Wahlkampagne weiter abgehört werden konnten, obwohl die Gründe dafür nicht ausreichend waren.

Dies wird sicherlich aber nur einer der Punkte sein, über die die Grand Jury entscheiden wird, denn McCabe soll recht tief in dem Sumpf drin stecken, den Präsident Trump gerade trockenlegt.

https://tagesereignis.de/2018/09/politik/amerikanischer-psychiater-und-ex-cia-nennt-trump-autor-bob-woodward-einen-soziopathen-und-werkzeug-des-deep-state/5911/
https://tagesereignis.de/2018/09/politik/amerikanischer-psychiater-und-ex-cia-nennt-trump-autor-bob-woodward-einen-soziopathen-und-werkzeug-des-deep-state/5911/

Wie können wir erkennen, dass etwas SEHR GROSSES ans Tageslicht kommen wird?
DIE VON ALLEN RICHTUNGEN KOMMENDEN ANGRIFFE NEHMEN ZU.
MACHT SCHON MAL DIE MEMES FERTIG.

[ES GEHT UM DIE FISA-KORRUPTION]
Ihr habt bereits mehr Infos, als ihr wisst.
KÄMPFT WEITER.
WIR HALTEN ZUSAMMEN.
Q

Falls McCabe angeklagt werden sollte, dann muss alles an Informationen zurückgehalten werden, was für diesen Prozess relevant ist. Falls also Informationen über ihn in den letzten 20 noch nicht veröffentlichten FISA-Seiten stehen, dann muss das zumindest geschwärzt werden.

Etwas eigenartig finden wir allerdings den Zeitpunkt für diesen Prozess. Ist es wirklich ein Zufall, dass gerade dann, wenn diese 20 Seiten vor der Veröffentlichung stehen, ganz schnell noch McCabe angeklagt wird, damit man gewisse Informationen zurückhalten kann?

Könnte es sein, dass dies einfach nur ein geschickter Schachzug des Justizministeriums ist, das bisher verhinderte, diese Seiten zu veröffentlichen und jetzt mit dieser Aktion versucht, Trump in den Rücken zu fallen, der die Veröffentlichung in diesem Interview mit Fox&Friends bereits angekündigt hatte?

Trump: Mein Justizministerium ist völlig unfähig. Warum werden Hillary Clintons Verbrechen nicht untersucht?

Dann ist es allerdings an der Zeit, einmal zu fragen, wer dieser Justizminister Jeff Sessions ist und auf welcher Seite er tatsächlich steht. Er hat den Job nur bekommen können, weil er sich vorher bezüglich Hillary Clinton und den Russen für befangen erklärte.

Im oben stehenden Interview erklärte Trump klar und deutlich: Wenn er das alles vorher gewusst hätte, dann wäre Sessions nicht sein Justizminister geworden. Sessions habe ihn allerdings nicht vorab informiert. Denn für den Justizminister bedeutet diese – völlig unnötige Befangenheitserklärung gegenüber Russland und Clinton – dass er in beiden Fällen die Hände im Schoß und die Füße still hält.

Sein Stellvertreter, Rod Rosenstein ist keine große Hilfe: Sein Impeachment ist nur eine Frage der Zeit und wird nach den Zwischenwahlen im November erwartet. Denn auch Rosenstein scheint sich im Sumpf wohl zu fühlen und ist in viele Dinge aus früheren Zeiten verwickelt, die damit zu tun haben, nicht nur Clinton zu schützen. Viele aus der Obama Administration, inklusive der selbst, werden sich verantworten müssen, sollten diese letzten Seiten endlich öffentlich werden.