Pulitzer: Sie wollten mir 10 Millionen Dollar geben, wenn ich in Georgia nicht nachzähle

562
Teilen

Sie haben Angst vor Jovan Pulitzer, denn er kennt offenbar die Tricks, mit denen man sehr schnell einen Fake-Wahlzettel enttarnt und einer Wahlmaschine ihre innersten Geheimnisse entlockt. 10 Millionen hätte er sehr schnell verdienen können, wenn er sich einfach nur aus Georgias Nachzählaktion heraushalten würde.

 

Audio

Aber genau das tut er nicht.

Auch Mike Lindell, der Mann, der nächsten Montag eine neue, zensurfreie Plattform, FRANK, launchen möchte, macht weiter, obwohl man alles versucht, ihn finanziell zu ruinieren. Er will nun mit MyStore Amazon Konkurrenz machen und schaut unbeirrt weiter nach Beweisen für Wahlbetrug. ↓

Patrick Byrne, Autor des Buches „The Deep Rigg“ (Der große Betrug), Jovan Pulitzer, Mike Lindell, George Papadopoulos und andere bekannte Namen bringen Hoffnung bei einer Veranstaltung in Las Vegas, die von der We The People USA Alliance organisiert wurde.

Papadopoulos forderte die Zuhörer auf, die America First Bewegung nicht sterben zu lassen.

„Lasst euch nicht entmutigen. Glaubt den Lügen nicht. Seid nicht ängstlich. Wir haben die Zahlen. Wir haben die Macht!“

Jovan Pulitzer, der Mann, der 10 Millionen Dollar ausgeschlagen hat:

„1. Wir hatten einen Blick auf einen Präsidenten, der sich um das amerikanische Volk sorgte. Unsere Augen wurden geöffnet.
2. Covid hat uns gezeigt, dass die Regierung Freiheiten und Rechte wegnehmen wird. Jetzt wissen wir, wie empfindlich diese Freiheiten sind.
3. Diese Wahl hat jedem klar gemacht, was wir nicht wahrhaben wollen – unser politisches System ist kaputt, korrupt, manipuliert, nicht für die Menschen. Amerika ist aufgewühlt!“

Patrick Byrne:

„Hier geht es um Krieger – ihr wurdet auserwählt, hier zu sein, um dies zu tun.“

„Wir haben die Beweise. Es gab 19 erfolgreiche chinesische Cyber-Attacken, bei denen über 500.000 Stimmen für Biden getauscht wurden und die Wahl zu seinen Gunsten veränderten. Wir haben das alles und das Vertrauen eines Methodistenpredigers mit vier Assen.“

Mike Lindell war nicht persönlich anwesend, teilte aber telefonisch mit, dass es allen Grund gäbe, optimistisch zu bleiben. Die ganzen gesammelten Informationen würden publiziert werden, alles würde herauskommen. Im Endeffekt würde das Gute gewinnen, denn:

„Es wird Amerika vereinen wie nie zuvor!“

Mike Lindell: „60 Prozent aller Attacken am 3. Novembrer 2020 kamen aus China.“ Er sagt, dass insgesamt 19 Attacken dafür gesorgt hätten, dass Biden die Wahl in fünf Staaten „gewonnen“ habe, während der eigentliche Gewinner Donald Trump gewesen sei.

Der amerikanische Widerstand hat eine inzwischen berühmte Anwältin: Anwältin Sidney Powell.

Sydney Powell 4. beste Anwältin

 Die Auswahl dazu war groß, die Bedingungen schwer.

Aber sie hat es als einzige Anwältin unter vier Männern auf Platz vier geschafft. Gratulation! Sidney Powell ist eine Kämpferin für Gerechtigkeit. In einer neuen Trump-Administration findet sie hoffentlich einen würdigen Platz, denn kaum jemand kämpfte mehr als sie darum, dass die Ergebnisse dieser Wahl noch einmal überprüft werden sollen.

Sie gehört zu jenen, die weiterhin Mut und Zuversicht verbreiten. Sie hat die Beweise, sagt sie und in all dieser Zeit keine Sekunde ihren Optimismus verloren.

Nun beginnt es.

Zahlreiche Staaten lassen nachzählen und wenn man Jovan Pulitzer für seinen Verzicht 10 Millionen Dollar zahlen möchte, dann darf man sicher sein, dass er etwas findet.

Es muss nur ein einziger Staat ermitteln, dass Trump gewonnen hat. Dann werden weitere Staaten es auch wissen wollen. Wie ein Domino werden sie umfallen. Es wird immer auf den Ersten gewartet, der mutig vorangeht.

_____

Liebe Leser!

Dass unser Land wirtschaftlich gerade an die Wand gefahren wird, erleben wir gerade am eigenen Leib. Wir erhalten pro Tag für 12 Stunden Recherche und Arbeit nun zwischen Null und 15 Euro/Tag. Davon kann man kein Blog betreiben, wenn man das hauptberuflich macht und Nachrichten sowie Analysen liefert, die im Mainstream nicht zu lesen sind. Das ging ganz plötzlich vor einigen Wochen los und hält an.

Als Konsequenz dazu werden wir uns deshalb drastisch reduzieren müssen.

Ob es daran liegt, dass Sie, unsere Leser, tatsächlich nun alle finanzielle Probleme haben oder ob Ihnen unsere Nachrichten nicht mehr gefallen, weil Trump offiziell verloren hat, das wissen wir nicht.

Wir glauben, dass er nicht verloren hat, sondern haushoch gewann und dass dies auch in den nächsten Wochen, vielleicht auch Monaten, aufgeklärt werden wird. Gerade jetzt, im Frühjahr passiert sehr viel in den USA und wir berichteten auch immer wieder darüber.

Dies ist nicht die Zeit, um Angst vor einem möglichen, unberechenbaren Regime zu haben, sondern es ist die Zeit, um mutig zu sein und um vertrauensvoll in die Zukunft zu blicken. Wir haben allen Grund dazu. Die Welt wacht auf, viele Menschen sind bereits unterwegs und kämpfen an vorderster Front für Gerechtigkeit und damit den Frieden und die Freiheit auf dieser Welt.

Amerika geht hier voran, deshalb ist die USA unser Hauptthema. Der Weg, den Amerika einschlägt, ist äußerst wichtig, denn die USA ist das Zünglein an der Waage, das entscheiden wird, ob ein „Neuanfang“, eine neue Weltordnung, gerne auch Reset genannt“, geschehen kann oder nicht. Und – falls Sie es noch nicht bemerkt haben: Amerika steht gerade auf!

Die Staaten beugen sich nicht, die Menschen befreien sich.

Halten Sie ihre Hoffnung aufrecht. Verzweifeln Sie nicht. Bleiben Sie im Vertrauen. Wir tun das auch. Bessere Zeiten werden kommen. Auch wenn wir gerne auf jetzt und gleich hoffen und viele Menschen es kaum noch aushalten: Wir sind felsenfest davon überzeugt, dass das noch in diesem Jahr geschehen wird.

Trump hat all das nicht getan, was die Demokraten befürchtet haben. Er musste weder mit Gewalt aus dem Weißen Haus herausgetragen werden, was sie ihm androhten, falls er nicht freiwillig gehen würde, noch gab es Notstandsgesetze, um das Militär zu aktivieren. Trump lebt und arbeitet streng nach der amerikanischen Verfassung und hoffte hier auf die Gerichte. Die aber sind, um Anwältin Sidney Powell zu zitieren, nicht mehr frei. Sogar die von ihm eingesetzten Richter haben gegen ihn gestimmt.

Aber auch hier sehen wir gerade sehr positive Veränderungen in den einzelnen Ländern, wo Richter beginnen, im Sinne von Trump, Recht zu sprechen, sodass Nachzählungen der Wahlergebnisse kaum noch blockiert werden. Das ist ein sehr großer Fortschritt und in den nächsten Wochen dürften wir von Georgia hören, wo Jovan Pulitzer dabei ist, der ein System entwickelte, mit dem er einen möglichen Wahlbetrug sehr schnell entdeckt.

Es geht voran. Unsere Welt befindet sich gerade auf dem Weg zur Geburt einer neuen Welt, in der Freiheit, Frieden und Gerechtigkeit vorherrschen werden. Niemand hat gesagt, dass das leicht sein würde.

Für die, die das noch können, halten wir weiterhin unseren PayPal-Button offen und freuen uns, wenn Sie uns hier weiterhin unterstützen. Auch die Bankdaten sind dabei. Und Sie helfen uns auch, wenn sie uns dort teilen, wo möglichst viele mitlesen. Dann wissen wir, dass wir, dass unsere Arbeit sich lohnt. Wir werden uns weiterhin bemühen, Ihnen die Nachrichten zu liefern, die heute relevant sind.

Wir bedanken uns bei dieser Gelegenheit ganz herzlich auch bei allen, die uns bisher unterstützt haben! Ihre Wertschätzung unserer Arbeit hat uns im letzten Jahr sehr geholfen.

Ihr Tagesereignis-Team

_____

Unsere Buchempfehlung für diese Zeiten:

Wir leben in einer Zeit des Umbruchs. Wir sind dabei, zu entdecken, wer wir sind und wohin wir gehen. Genau diese Dinge passieren in dem, was wir „Realität“ nennen. Ein so großer politischer und gesellschaftlicher Umschwung kann nur stattfinden, wenn die Menschen in ihrem Inneren bereit sind und auch dort das Chaos, das durch Blockaden entsteht, aufräumen. Dieses Buch zeigt, wie einfach das geht, ohne dass man irgendwelche Seminare besuchen müssen. Denn alles, was man dazu benötigt, ist das in sich selbst verborgene Wissen. Es ist das ideale Buch für Menschen, die wachsen wollen. Jeder wird dabei seinen eigenen Weg gehen. Nichts ist vorgeschrieben. Jeder Schritt entfernt sich von der Angst und geht immer mehr hinein ins Vertrauen. Ein Vertrauen, das im Herzen entsteht, denn nur dort findet man die Wahrheit.

Leser schreiben:

„Buchstäblich hunderte spirituelle Bücher habe ich schon gelesen – aber dieses ist anders. Der Autorin gelingt das Kunststück, spirituellen Ernst und Eindringlichkeit mit Sanftheit und Güte zu verbinden, so dass ein fast symphonischer, erzählender Sprachstrom entsteht, der mich auf einer Woge der hellen Bewusstheit trägt…“

„Viele von uns kennen wahrscheinlich diesen Moment der Stagnation, wenn es nicht mehr weitergeht. Dieses Buch zeigt, wie man selbst weiterkommen kann und wie man selbst die eigenen Blockaden beseitigt.“

„Das hochaktuelle Buch versteht sich als Leuchtturm in unserer bewegten Zeit, in dem die Dunkelheit scheinbar die Überhand gewinnt – aber eben nur scheinbar, denn die vereinte Kraft all derer, die an sich arbeiten und sich mit ganzem Herzen dem Licht zuwenden, wird ganz sicher siegen. Ich wünsche diesem Juwel an Authentizität und Aufrüttelungspotential gerade in dieser Zeit eine große Schar an licht-bereiten Menschen!“

Mit Beispielen zum besseren Verständnis. Hier jetzt erhältlich. Wer lieber bei Thalia einkaufen möchte, kann das hier tun oder im Buchhandel vor Ort erwerben.