Ukraine Teil 12: Der Krieg in den Plänen der NWO | Carlo Maria Viganò

56
Teilen

Teil 12 des offenen Briefes von Erzbischof Carlo Maria Viganò, der hier die derzeitige weltpolitische Lage aus seiner Sicht erklärt. Gleichzeitig möchte er vermitteln, dass es Hoffnung gibt, denn es sei noch nicht zu spät. Zunächst einmal versucht er, anhand eigener Recherchen die Hintergründe der derzeitigen Konfliktsituation zu belegen.

 

 

Der Krieg in der Ukraine in den Plänen der NWO

Die Zensur, die gegen russische Sender verhängt wurde, zielt eindeutig darauf ab, zu verhindern, dass die offizielle Darstellung durch die Fakten widerlegt wird.

Carlo Maria Viganò Screenshot YT

Aber während die westlichen Medien Bilder des Videospiels War Thunder (hier), Ausschnitte aus dem Film Star Wars (hier), Explosionen in China (hier), Videos von Militärparaden (hier), Aufnahmen aus Afghanistan (hier), der römischen Metro (hier) oder Bilder von mobilen Krematorien (hier) zeigen, indem sie sie als reale und aktuelle Szenen des Krieges in der Ukraine ausgeben.

[Derweil] wird die Realität ignoriert, denn es wurde bereits beschlossen, einen Konflikt als Ablenkungsmanöver zu provozieren, um neue Einschränkungen der Freiheiten in den westlichen Nationen zu legitimieren, wie es die Pläne des Great Reset des Weltwirtschaftsforums und die Agenda 2030 der Vereinten Nationen vorsehen.

Es ist offensichtlich, dass das ukrainische Volk, jenseits der Probleme, die die Diplomatie lösen kann, Opfer desselben globalen Staatsstreichs ist, der von supranationalen Mächten durchgeführt wird, die nicht den Frieden zwischen den Nationen, sondern die Errichtung der Tyrannei der Neuen Weltordnung beabsichtigen. Erst vor wenigen Tagen sagte die ukrainische Parlamentarierin Kira Rudik gegenüber Fox News, während sie eine Kalaschnikow in der Hand hielt:

„Wir wissen, dass wir nicht nur für die Ukraine kämpfen, sondern auch für die Neue Weltordnung.“

Die von Putin wiederholt angeprangerten Menschenrechtsverletzungen in der Ukraine und die Verbrechen der Neonazi-Milizen konnten keine politische Lösung finden, weil sie von der globalistischen Elite in Zusammenarbeit mit der Europäischen Union, der NATO und dem amerikanischen Deep State geplant und geschürt wurden, mit einem antirussischen Ton, der einen Krieg unvermeidlich machen soll, dessen Ziel es ist,

  • vor allem in Europa Energierationierungen (hier) einzuführen [3],
  • ebenso Reisebeschränkungen,
  • die Ersetzung von Papiergeld durch elektronisches Geld (hier und hier)
  • und die Einführung digitaler Ausweise (hier und hier).

Wir sprechen hier nicht über theoretische Projekte. Es handelt sich um Entscheidungen, die sowohl auf europäischer Ebene als auch in den einzelnen Ländern konkret getroffen werden müssen.

Allen Lesern, die es ermöglichen, dass wir weiterhin berichten können, danken wir ganz besonders. Ihre Unterstützung ermöglicht, dass wir weiter für Sie da sein können, mit Nachrichten, die Sie woanders so nicht lesen. Sie helfen uns auch, wenn Sie unsere Beiträge teilen, damit möglichst viele Menschen sie lesen können.