„Real News“ Woche 70 – Trump nutzt alle Möglichkeiten, die MSM zu umgehen und trotzdem zu informieren

466
Teilen

Das sind die “real news”, die echten Nachrichten, die Trump selbst herausbringt. Nachrichten, die man nirgendwo liest. Hier werden die wichtigsten Ereignisse der Woche zusammengefasst. Trump wird dazu hier zur Eigeninitiative gezwungen, weil die amerikanischen Medien, von denen unsere deutschen gerne übernehmen, ultralinks sind und den globalistischen Kurs der Opposition verfolgen. Das bedeutet, dass die guten Nachrichten von Trump ignoriert werden.

Meist ist es Lara Trump, Schwiegertochter und Profi, die wöchentlich eine kurze Zusammenfassung macht.

In diesem Beitrag geht es noch einmal um Nordkorea. Präsident Trump sagt, dass er gezwungen war, das Treffen am 12. Juni abzusagen, allerdings hat er eine Tür offen gelassen und würde sich freuen, wenn Kim da durchgehen würde. Er wird ihm entgegengehen.

In der Zwischenzeit gäbe es harte Sanktionen und er würde weiterhin diesen sehr harten Kurs verfolgen, bis Nordkorea abgerüstet hat.

Inzwischen wissen wir bereits mehr durch Trumps Tweets –  Nordkorea habe warmherzig und produktiv geantwortet:

Inzwischen wurden auch die Gespräche wieder aufgenommen und es sieht so aus, als würde das Treffen zum geplanten Datum stattfinden.

Im zweiten Teil der Nachrichten geht es am Abtreibung. Die amerikanischen Abtreibungskliniken befinden sich insbesondere in den Vierteln, in denen Schwarze wohnen. Es liegt somit auf der Hand, welche Kinder unerwünscht sind. Leider hat Amerika die Rassenschranke immer noch nicht überwunden.

Die Amerikaner sind der Meinung, dass der Hass unter ihrem ersten farbigen Präsidenten, Obama, eskaliert ist. Das sei schon mal viel besser gewesen.

Abtreibungen, die vorher staatlich gefördert wurden, werden fortan finanziell nicht mehr unterstützt.

Abtreibungen sind in den USA bis zur Geburt möglich! Ärzte geben zu, dass sie lebend geborene Kinder nach der Geburt töten, man müsse nur aufpassen, wer alles im Raum ist.

Bereits während seinem Wahlkampf hatte Trump entsprechende Maßnahmen angekündigt, ungeborenes Leben zu respektieren und zu schützen und diese würden nun in die Tat umgesetzt werden.

Weiterhin heißt es, in einem seltenen Moment der Einheit würden Demokraten mit Republikanern zusammenarbeiten, um den ersten Schritt zu tun, die Rückfälligkeit und Kriminalität in den USA zu reduzieren. Berufliche und rehabilitative Programme für Häftlinge werden dafür sorgen, dass Millionen von Amerikanern nach ihrer Inhaftierung eine zweite Chance erhalten und somit in die Gesellschaft zurückfinden.

Der neue CIA-Direktor heißt Gina Haspel und ist somit die erste Frau, die diesen Posten einnimmt.

Real News Update: Week 70

I will not rest until the world is safe from a nuclearized North Korea.

Gepostet von Donald J. Trump am Samstag, 26. Mai 2018