Abnehmen mit Kakao und Schokolade?

1531
Teilen

Verbesserte Denkleistung. Verringerter Appetit. Niedriger Blutdruck. Immer mehr wird Schokolade ins Rampenlicht internationaler Forschung gerückt. In einer aktuellen Studie geben Forscher an, dass Bestandteile der Kakaobohne vorbeugend gegen Übergewicht und Typ-2-Diabetes wirken kann.

Forscher der University of Virginia fanden heraus, dass ein bestimmtes Antioxidans im Kakao Mäuse davor geschützt hat, übergewichtig zu werden und außerdem blutdrucksenkend wirkt.

Kakao – die Grundzutat von Schokolade – ist eines der Lebensmittel mit dem höchsten Flavonoidanteil, insbesondere bei der zartbitteren Variante, die mehr Kakao als die Vollmilchschokolade enthält. Das sind sicherlich gute Nachrichten für Schokoholics, denn die bisherige Forschung deutet darauf hin, dass Flavonoide und andere Lebensmittel wie Weintrauben und Tee im Kampf gegen Übergewicht und Typ-2-Diabetes helfen könnten. Flavonoide werden besondere antioxidative Eigenschaften zugeschrieben. Aber nicht alle Flavonoide sind gleich. Kakao enthält sogar eine ganze Reihe von verschiedenen Stoffen, die alle in die Kategorie der Flavonoide fallen. Daher entschied sich das Forscherteam dafür, die Stoffe alle einzeln zu isolieren und auf ihren gesundheitlichen Nutzen hin zu untersuchen.

Die Wissenschaftler gaben Gruppen von Mäusen verschiedene Ernährungspläne, darunter auch fettreiche und fettarme Diäten sowie eine fettreiche Ernährung ergänzt mit jeweils einem der isolierten Flavonoide. Sie fanden heraus, dass eine bestimmte Gruppe den größten Unterschied macht: Oligomere Proanthocyanidine (OP). Mäuse die sowohl eine fettreiche Diät alsauch gleichzeitig die OP bekamen, hatten im Verhältnis die geringste Gewichtszunahme. Gleichzeitig verbesserte sich ihre Glukosetoleranz – ein wichtiges Kriterien bei der möglichen Vorbeugung von Typ-2-Diabetes.

„Oligomere Proanthocyanidine scheinen die größte Wirkung gegen Übergewicht und Diabetes von den Flavonoiden der Kakaobohne zu haben, besonders in den geringen Dosen, die in dieser Studie verwendet wurden“, so die Forscher.

How do you take your Whittakers? CC BY-SA Gregory Bodnar

Science Daily
ACS Publications