Das Ziel ist fast erreicht. Werden die Menschen mitmachen, wenn es soweit ist?

6856
Teilen

Sie haben bei Trump weder Sex noch Crime gefunden, obwohl sie bereits seit mehr als zwei Jahren nach irgendeinem dunklen Fleck in seiner Vergangenheit suchen. Da war zumindest nichts, weshalb man ihn impeachen könnte.

Trump hat stattdessen im Hintergrund weiter gearbeitet und so gibt es inzwischen 50.000+ versiegelte Anklagen. Niemand weiß, wer dabei ist, aber jeder fürchtet, dass er es sein könnte. Diejenigen, die den FISA-Überwachungsantrag geschrieben haben, sitzen bereits auf dem heißen Stuhl. Unter ihnen befindet sich auch der stellvertretende Justizminister, Rod Rosenstein. Eine Grand Jury soll bereits eine Anklage gegen ihn prüfen.

Wenn Trump den Midterm gewinnt und damit die Mehrheit in Kongress und Senat, spätestens dann werden die letzten 20 Seiten des FISA-Dokumentes für die Öffentlichkeit freigegeben werden.

Erwartet Q deshalb Unruhen in der Bevölkerung? Ist das die Revolution, von der er spricht? Denn das bedeutet, dass die Namen und die Anklagen dazu nicht mehr geschwärzt sind und auch die Lieblinge so mancher demokratischen Wähler, Obama und Clinton, müssen befürchten, dazu zu gehören. Denn der zugrunde liegende Beweis, der eine Überwachung ermöglichte, war gefälscht. Hinter dem sogenannten Russen-Dossier als Grundlage für den FISA-Warrant steckt nicht nur Frau Clinton sondern im gleichen Boot sitzt auch Obama mit einigen aus seiner Administration. Auch das damalige Justizministerium ist involviert, sowie einige 3-Buchstaben-Agenturen.

Trump hat somit sehr mächtige Gegner. Menschen, die darüber hinaus von einem gewaltigen Apparat aus dem Untergrund gestützt und beschützt werden, den alle den tiefen Staat nennen. Jeder sollte inzwischen wissen, dass er keine Fiktion ist, die man in Anführungsstriche setzen muss. Er ist real.

Donald Trumps Kampf mit der Krake hat dazu geführt, dass schon der eine oder andere Arm abgeschlagen wurde. Aber wie man sieht, gibt es noch weitere. Denn sonst müsste Richter Kavanaugh nicht noch eine Woche auf seine Bestätigung warten, während andere weiterhin versuchen, seinen Ruf noch mehr zu beschädigen, damit er nicht gewählt werden kann. Seine Wahl bedeutet hoffentlich den Anfang vom Ende einiger Dinge, die bisher liegen geblieben sind. Der oberste Gerichtshof ist somit wieder entscheidungsfähig und das dürfte den Demokraten nicht gefallen.

Sie haben Panik, schreibt Q immer wieder. Aber gerade haben wir den Eindruck, dass auch die Qs ein wenig nervös werden.

Q Drop – Grand Jury prüft Klage gegen FBI Vizedirektor McCabe! Verhindert das die Veröffentlichung der letzten FISA-Seiten?

 

 

Seite