QAnon: Dr. Jerome Corsi und Infowars Alex Jones sind Desinformanten. Beiden geht es nur um den eigenen Vorteil.

1928
Teilen

Da QAnon immer wieder auf Dr. Corsi in negativer Weise hinweist, greifen wir dieses Thema noch einmal auf, denn es könnte in der Zukunft wichtig werden, die Zusammenhänge zu verstehen.

Dr. Jerome Corsi, ehemals Mitarbeiter von Alex Jones‘ Infowars, wurde Ende August von Sonderermittler Mueller vorgeladen, da er angeblich wusste, dass Wikileaks die eMails von Clinton veröffentlichen würde, als sie noch unter Verschluss waren. Danach war er einige Wochen vom Bildschirm verschwunden, bis er wieder auftauchte, um seiner Fangemeinde mitzuteilen, dass er eine Anklage wegen Meineides zu erwarten habe.

Anfang September outete er ihn als einen Mossad-Agenten und jemanden, der mit anderen zusammen als Börsenjournalist 1 Million Dollar von kleinen Anlegern erschlichen hat. Aber der FBI habe in diesem Fall nicht wirklich ermitteln wollen.

Auch Alex Jones wird eine Verbindung zum Mossad nachgesagt.

6.9.18 Corsi Mossad Agent
6.9.18 Corsi Mossad Agent

Am 26. November gab er noch einmal einen Hinweis auf Corsi und die Untersuchung von Sonderermittler Mueller. Er wusste, dass Mueller Corsi einen Deal anbieten würde und schrieb dazu:

Es gibt schlechte Menschen, die behaupten, gut zu sein.

26.11.18 Corsi 2500
26.11.18 Corsi 2500

Im folgenden erfahren wir, weshalb Corsi schon wieder aus der Rolle gefallen ist. Wir updaten einen früheren Beitrag, der genau beschreibt, weshalb Q nicht gut auf Corsi zu sprechen ist.

Das geht am besten mit einem Post von Reddit, den wir zwar verlinkt hatten, aber Reddit hat inzwischen die Gruppe Q-Research-Gruppe gelöscht, was sehr bedauerlich ist. Einige Links dürften daher nicht mehr gehen. Inzwischen wurde auch der YouTube-Kanal von Jones gesperrt, sodass Verlinkungen dorthin auch ins Leere laufen. Wir lassen sie trotzdem stehen. Es sind Beweismittel, auch wenn wir sie jetzt nicht mehr nutzen können.

QAnon hat diesen Beitrag nicht nur bestätigt, sondern auch auf dem Q-Board verlinkt. Er ist recht lang, aber sehr informativ und behandelt einen Beitrag von QAnon, wo der vor Desinformanten warnte. Hier werden nun Namen genannt und entsprechende Links vervollständigen das Bild. Es geht hier nicht nur um Corsi, sondern auch um Alex Jones.

Wir selbst haben schon vor langer Zeit von den beiden Abstand genommen, weil wir anfingen, uns über so manche „Information“ zu wundern.

Kurzfassung: Es geht einigen auf der alternativen Seite offenbar nur um Geld und darum, eine bereits bestehende Gemeinschaft zu übernehmen und zur eigenen Fan-Gemeinde zu machen. Nun der Bericht:

Wie viele von euch bereits wissen, ist Dr. Corsi nur die Spitze des Eisbergs. Es sind dunkle Kräfte am Werk, die versuchen, uns zu spalten und Qs Arbeit und unsere Bewegung zu übernehmen.
Ich werde euch heute zeigen, wer diese dunklen Kräfte sind und wie sie mit Dr. Corsi verwandt sind.
Denjenigen, die der Meinung sind, dass dieses Thema im Interesse der Einheit beendet werden sollte, möchte ich antworten: Wenn Q selbst hier darüber gesprochen hat, nachdem er sich mit diesen dunklen Kräften abgefunden hat, die ihn monatelang untergraben wollten, muss er irgendeine Art von Information haben, die ihn dazu drängt zu reagieren.
Ein mit Wasser vermischtes Glas Wein ist kein guter Wein mehr und schon gar kein Wasser mehr. Wenn eine Schlange das Haus betritt, bleibt keine Zeit für Poesie: Man sichert die Kinder, schließt die Türen und tut, was man tun muss.
Die Wahrheit hat einen Preis meine Freunde, und keine starke Bewegung in der Menschheitsgeschichte hat es geschafft, die Probleme zu vermeiden, die ihre Grundlagen in Frage stellen.
Rosen sind schön, aber sie kommen mit Dornen. Um sicher zu sein, müssen wir wissen, wie man sie hält. Deshalb sind wir heute hier. Wir schulden es Trump, wir schulden es Q, wir schulden es den Patrioten, die ihr Leben für die wahre Freiheit geopfert haben. Wir schulden es uns selbst für unsere Bemühungen, und vor allem den missbrauchten Kindern, deren Leben, Sicherheit und Freiheit vom Erfolg unserer Bewegung abhängen.
Ist das nicht der ultimative Grund, warum wir alle hier sind?
Kommen wir zur Sache.
Qs erste Tage waren nicht einfach. Überhaupt nicht. Unmittelbar nach seinen ersten Posts im Oktober 2017 wurde ein massiver Informationskrieg gegen ihn geführt, um ihn zu verspotten und zum Schweigen zu bringen. Alle Arten von bösartigen Informationskriegstechniken wurden gegen ihn eingesetzt. Ich zeige Ihnen einige davon in diesem Beitrag.
Q blieb stoisch und nach 3 Monaten, trotz dieses Infokrieges gegen ihn, wuchs sein Publikum so weit, dass das Phänomen nicht mehr ignoriert werden konnte.
Am 08. Dezember 2017 lädt Infowars Jordan Sather von „Destroy the Illusion“ ein, über Q zu sprechen. Obwohl Jordans Hauptexpertise geheime Raumfahrtprogramme, freie Energie und dergleichen ist, hat er Q auf seinem YT-Kanal verfolgt und eine ausgezeichnete Arbeit geleistet, die Q mit den Massen verbindet. Wenn Jordan von Infowars eingeladen wird, können wir sehen, wie stolz er ist: Tweet.
Hören wir uns das Gespräch zwischen Jordan und Roger Stone bis 6:40 Uhr an: Video.
Haben Sie verstanden, was Roger Stone andeutet?
Das ist die erste Infokriegstechnik, die ich Ihnen zeigen möchte. Stone ist ein alter Fuchs, er kennt alle subtilen Kommunikationstechniken, die in der Informationskriegsführung eingesetzt werden, um die Meinung der Menschen zu beeinflussen und Verwirrung zu verbreiten. Er weiß, wie das Unterbewusstsein funktioniert und wie es eine Verbindung zwischen einer geschickt gestellten Frage und ihrer impliziten Antwort herstellt.
Aus Gründen der Klarheit, hier ist Roger Stone’s Frage: Bild 1

Roger Stone schafft Verwirrung, indem er andeutet , dass QAnon entweder ein Bot ist oder ein Desinformant, der die alternativen Medien unterwandern möchte. Er unterstellt ihm, dass er die Absicht habe, diese Medien zu stören und somit auch die Verbindungen zu den eigenen Followern. 

Siehst du es jetzt? Er deutet an und flößt den Leuten durch seine geschickte und heimtückische Frage subtil ein, dass es sich bei dem Q-Phänomen, das Jordan beschrieben hat, nur um Bot oder Menschen handeln könnte, die angeheuert wurden, um die Reichweite von Infowars zu begrenzen und sie von denen abzuschneiden, die ihnen folgen. Das ist Roger Stone, der im Wesentlichen sagt:

„Infowars ist ein Aktionär bei der Wahl des Präsidenten und wir werden nicht akzeptieren, dass wir den Einfluss verlieren, den wir haben, weil irgendein Bot auf 8chan spielt.“

Du denkst, es ist weit hergeholt? Hab Geduld mit mir….
24. Dezember 2017. Zum ersten Mal spricht Alex Jones über Q. Endlich. Das gesamte Video ist hier zu finden, so dass mir niemand vorwerfen kann, dass ich die Dinge aus dem Zusammenhang gerissen habe. Hören wir ihn von 0:54 bis 1:56 Uhr. Video.
Wie ihr sehen könnt, beginnt Jones mit Q, unterbricht ihn aber sofort, indem er dies sagt: Img 2
„Die letzen Monate habe ich es mir angeschaut aber nicht wirklich über QAnon gesprochen. Eine Menge von dem, was QAnon sagte, wusste ich bereits von meinen White House Quellen, dem Pentagon, dem CIA und ihr wisst, wir haben tolle Quellen. Eine davon ist öffentlich, es ist Zak.“
Diese Technik der Informationskriegsführung wird verwendet, um die Relevanz des Subjekts zu verringern oder zu beseitigen:
Sie nennen das Subjekt (Q), dann ersetzen Sie es sofort im Kopf der Menschen, indem Sie über eine andere Person (Zak) mit Lob und Übertreibung sprechen. Dann begibt sich Jones auf eine lange verbale Reise über Zak, die Farbe des Mondes und andere irrelevante Themen, redet und redet, bereitet sich vor, bis er das endlich dem Publikum unterbreitet.
Hier kommen zwei Techniken zum Einsatz. Die erste ist Downgrading, die Abwertung. Alex behauptet zu wissen, wer Q ist, wo er seine Informationen herbekommt, Q ist nicht wirklich hoch…. zweitrangig…. Diese Technik ist ziemlich einfach.
Hier behauptet Jones, er würde Q kennen. Der würde aber nur zweitklassige Infos haben und die innerhalb des privaten Sicherheitsnetzwerkes bekommen. Er würde wissen, von wem Q diese Informationen bekommt.

Noch etwas: Um 8:19 sagt er:

„Also wollten sie Trump im November ausschalten, aber wir sind dem ausweichend begegnet, und die Leute sagen: Schau Q Anon hat nicht Recht, es ist nicht passiert“.
Q hat nie gesagt, dass Trump im November ausgeschaltet wird. Das war Alex Jones. Du siehst, wie er es gemacht hat:
Jones hat gelogen, dann hat er die Lüge Q zugeschrieben, dann hat er ihn verteidigt. Dies ist eine weitere Technik der Informationskriegsführung, die darin besteht, jemanden künstlich zu schikanieren, um seine Basis zu kapern.
Du schiebst jemanden durch den Balkon, nimmst die Treppe, um ihn zu fangen und bezahlst dann seine Beerdigung….
Aber es wird noch besser: 5. Januar 2018. Alex Jones lädt Zak ein. Der YT-Videotitel lautet „High Level Intelligence Source Confirms QAnon Is REAL“. Ihr könnt das gesamte Video später ansehen. Es ist ein 23-Minuten-Video. Trotz des Titels wird Q nicht einmal erwähnt, außer in der 10. Minute, wenn Alex folgendes sagt; lasst uns bis 11:15 Uhr zuhören: video
Wenn man sich diese Inszenierung ansieht, erkennt man, dass Alex offensichtlich Qs Bord erforscht hat. Er verspottet ihn und bittet die Leute, an Zak festzuhalten, seinem „echten Q Anon“, der kein „LARP“ im „Fantasy Land“ ist. Im Gegensatz zu Q agiert sein geliebter Zak in der „realen Welt“. Kommt euch das bekannt vor?
Hier behauptet Jones, den echten QAnon zu interviewen. Der wäre kein LARP [jemand, der anderen etwas vormacht, eine Rolle spielt], sondern echt. Infowars wäre nicht Fantasia, sondern die echte Welt. Zak wäre eine echte Quelle und in seiner Geheimdienstagentur hoch angesiedelt.

Ja…. Er spiegelt seinen Freund Roger Stone wider!

Sie sprachen beide darüber und beide waren sich einig, dass ihre Kommunikationsstrategie darin bestand, Q davon zu überzeugen, dass er nicht echt ist, er ist ein Bot oder ein angeheuerter Mensch, der auf 8Chan LARPING betreibt, eine Live Rolle, spielt.
Natürlich muss diese Strategie im Verborgenen umgesetzt werden, um keine Rückschläge von einem Publikum zu riskieren, das vielleicht Q gefolgt ist.
Nach diesem brutalen Angriff wird Alex nie wieder Q während des Interviews erwähnen.
Wer mit unterschwelligen Botschaften vertraut ist, versteht, warum der Titel nichts mit dem Interview zu tun hat. Der Titel zielte darauf ab, den Menschen unterschwellig in den Kopf zu pflanzen:

„Der wahre QAnon ist Zak“.

Am nächsten Tag kommentiert Owen Shroyer Zaks Interview mit dem Titel „Infowars Own #QAnon Discusses Deep State“ Img.

Muss ich noch mehr sagen? Siehst du das Problem jetzt?
Am 27. Januar 2018 lädt Infowars Jordan Sather zum zweiten Mal ein. Trotz der Angriffe ist die Q-Bewegung exponentiell gewachsen, so dass wir hoffen, Jordans Update zum Q-Phänomen zu hören. Nun, hier ist das ganze Video. Es gibt kein einziges Wort über Q. Infowars lud ihn ein, über geheime Raumfahrtprogramme zu sprechen. Nicht Q.
Warum steckt Infowars Jordan in die Schublade „Secret Space Program“? Warum? Ich werde es euch sagen. Damit das am nächsten Tag passieren kann: Img
Infowars positioniert nun Dr. Corsi als den internen Q-Versteher. Alex Jones hat nun erkannt, dass er das Q-Phänomen nicht zerschlagen konnte.
Er hat versucht, uns zu verwirren, Q zu verspotten, ihn zu degradieren und durch Zak zu ersetzen, hat nicht funktioniert. Also…. wenn du sie nicht bekämpfen kannst, schließ dich ihnen an.
Dr. Corsi, der Infowars Washington Korrespondent, wird nun von Alex beauftragt, eine Strategie der Eindämmung zu betreiben [um die weitere Verbreitung] zu verhindern, und Q zu infiltrieren:
„Was ist QAnon?“  Nicht wer.
Nochmals die Bot/LARP-Theorie. Aber es gibt Schlimmeres, haben Sie es mitbekommen? Zoomen wir, schauen wir: Imgur.
Wir lesen eindeutig auf Infowars YT-Kanal:
„Dr. Jerome Corsi zeigt, was QAnon ist und wie es gegen das Volk eingesetzt wird.“
Was glaubst du, was das ist? Ein Versehen? Nein. Das ist eine unterschwellige Botschaft, Leute. Eure Augen werden es nicht bemerken, aber euer Gehirn sieht es. Sobald diese spezielle Botschaft vom Unterbewusstsein verarbeitet wird, beginnt das Bewusstsein, Abwehrmechanismen gegen Q und seine Botschaft zu entwickeln.
Willkommen zu den Info-Kriegen gegen Q! Es war die ganze Zeit Infowars gegen Q. MSM bekämpft Q, indem sie versuchen, ihn zu ignorieren, Infowars bekämpft Q, indem sie versuchen, ihn zum Scheitern zu bringen.
Wacht auf.
Frage: Warum glaubst du, dass Alex Jordan nicht stattdessen benutzt hat? Warum hat er nicht versucht, Jordans Basis zu kapern, anstatt bei Corsi von vorne anzufangen? Antwort: deswegen: Abb. Vier Tage zuvor, während des Infowars Fisa Memo Debakels, zeigte Jordan seine Unabhängigkeit mit diesem Tweet.
Jordan Sather hatte Videos über das FISA Memo wieder auf geheim gestellt, weil ein Bericht von Infowars ihn irritierte.
Alex Jones erkannte, dass er nicht kontrollierbar war. Jordan ist ein echter Wahrheitskämpfer. Deshalb lud ihn Infowars 3 Tage nach diesem Tweet ein, über das zu sprechen, was ihm gefällt , nicht über Q. Klassische Köder- und Kontrolltaktiken. Sobald dieser Köder Jordan angeboten wurde, konnte er dann Dr. Corsi positionieren, der das tun würde, was ihm über Q gesagt wurde. Warum? Aus diesem Grund: Img

 

Dr. Corsi’s YT-Kanal war tot. Sein letztes Video wurde 2014 veröffentlicht und hatte 2,2k Aufrufe. Als inaktiver Infowars DC-Korrespondent, der von Zeit zu Zeit auf Infowars eingeladen wird, ist Dr. Corsi ein anfälliger Aktivposten, den Jones nutzen kann, um das Q-Problem zu lösen.
Er weist ihn an, Q zu kommentieren und sein Publikum nach und nach auf der Grundlage eines Geschäftsmodells aufzubauen, das ihn nicht mit Infowars verbindet. Eine Verlockung für Corsi. Woher weiß ich das? Hören wir uns bis 1:25 Uhr folgendes an: Video
Hast du es mitbekommen?
„Einige Leute, die ich für sehr wichtig halte, sagten, Sie sollten sich das ansehen.“
Wie klingt das für euch?
„Du solltest besser anfangen, dir das anzusehen“.
Du denkst, es ist ein professioneller Ratschlag? Jetzt, da wir wissen, was wir wissen, wissen wir, dass es das nicht ist. Das ist Alex, der im Wesentlichen zu ihm sagt: Ich habe versucht, dieses Ding einzudämmen, es hat nicht funktioniert, du gehst besser rein und übernimmst die Kontrolle für uns, bevor es aus dem Ruder läuft.
So haben wir Corsi bekommen, meine Freunde. Es ging nie um Dekodierung, es ging immer um Eindämmung. Dr. Corsi ist das trojanische Pferd von Infowars, das an die Q-Bewegung geschickt wurde.
Und als Gegenleistung für diese Arbeit nutzt Jones seine Verwundbarkeit, indem er ihm erlaubt, sein kleines Geschäft zu machen. Kennt Corsi Jones‘ Endspiel? Das glaube ich nicht. Ich glaube, er wird nur von jemandem manipuliert, der intelligenter ist. Weißt du, warum? Denn am nächsten Tag, beim Hagman-Bericht, sagt er, lasst uns aufmerksam zuhören bis 2:22 Uhr: Video
Hier ändert sich also die Version leicht: Er beschloss, sich nach Trumps Exekutivbefehl mit dem Q-Phänomen zu befassen. Es ist nicht mehr „eine Reihe von Leuten, die ich für sehr wichtig halte, die sagten, dass ich besser anfangen sollte, mir das anzusehen“. Jetzt geht es um Trump’s Executive Order. Warum ändert sich die Version? Sie haben es verstanden: Alex sagte ihm, dass er einen Fehler bei Tracy’s Interview gemacht hat. Er musste die Geschichte ändern, damit Alex unsichtbar bleiben und im Schatten arbeiten konnte. Diese korrigierte Diskrepanz beweist, dass Corsi nur eine Schachfigur ist. Werfen wir nun einen Blick auf seine Youtube- und Twitter-Statistiken: Img Img

 

Wie ihr sehen könnt, hat Dr. Corsis‘ gegenwärtige Bekanntheit vor allem mit Q zu tun. Sein Buch wurde im März 2018 veröffentlicht und ihr seht, dass es zu diesem Zeitpunkt keine signifikanten Veränderungen in den Kurven gibt.
So hat Dr. Corsi seine Mission erfolgreich durchgeführt:
Die Basis von Q zu infiltrieren und eine beträchtliche Anzahl von Followern aufzubauen, die er nun nach Alex‘ Anweisungen manipulieren kann.
Nun wäre die relevante Frage: Ist Dr. Corsi loyal zu Q? Ich habe die Antwort. Ich werde sie euch geben. Erinnert ihr euch an Alex‘ Geschimpfe über Syrien? Ich werde keine Links anbieten, weil es ein dunkler Moment für alternative Medien war. Diejenigen, die Q gelesen haben, wussten die ganze Zeit, was in Syrien vor sich ging, ihr könnt meine Beiträge darüber lesen.
Die Ereignisse haben gezeigt, dass Alex von seiner Einschätzung der Situation weit entfernt war, und wir sind daher berechtigt, die Bedeutung seiner „hochrangigen Quellen“ in Frage zu stellen. Auf die Frage nach Alex‘ Zusammenbruch ist dies die Antwort von Corsi, lasst uns bis 4:40 Uhr Video hören.
Jetzt lasst uns uns analysieren: „Alex hat seine eigene Methode, Dinge zu tun, er braucht nicht wirklich meine Zustimmung dazu, und ich…. du weißt schon….“ Corsi bleibt nach „und ich nicht“ stehen und sucht nach seinen Worten. Nun Frage: Was war eurer Meinung nach das natürliche Ende dieses Satzes? Ihr habt ihn verstanden: Er wollte gerade sagen: „und ich brauche auch nicht seine Zustimmung.“ Aber er konnte es nicht sagen, weil er weiß, dass es nicht wahr ist, und als verwundbarer Aktivposten in Alex‘ mächtigen Händen wollte er es nicht riskieren, seinen Chef mit ein wenig Unabhängigkeit in einem YT-Interview zu verärgern.
Der andere wichtige Satz ist dieser:
„Die wahre Stärke von Alex ist, dass er derjenige ist, der die MSM weltweit am meisten stört, und als solcher hat er einen enormen Einfluss.“
Der einzige Grund, warum Alex in der Lage war, die MSM zu stören, war wegen der privilegierten Informationen, die er hatte, oder? Die Leute kamen zu ihm, um zu erfahren, was die Mockingbird MSM nicht preisgeben würden? Aber dann, schon am 29. Oktober 2017, sagte Q:
Q12 Militärische Intelligenz ref oben ist die absolut größte Info, was dieses Board je erhalten wird.
Dann, ein paar Monate später, sagt er das:
Q761 Dieses Board hat mehr Macht, als Sie sich vorstellen können.
Q Q768 Dieses Board wird in den kommenden Monaten auf ALLE PLATTFORMEN verteilt und diskutiert.
Habt ihr das Problem erkannt? Q war und ist eine existenzielle Bedrohung für Infowars. So einfach ist das. Alex Jones hat alles getan, um dieses Phänomen zu beenden.
„Ich kritisiere Alex nicht. Ich versuche zu verstehen, wohin er geht, und ich versuche es zu würdigen.“ „Ich bewundere immer noch sehr, was Alex tut und würde ihn nie kritisieren oder ihm Ratschläge erteilen oder meine Meinungen sagen, wenn er nicht ausdrücklich darum gebeten hätte, und dann würde ich das gerne privat mit ihm teilen.“
Okay…. Es scheint, Corsi hat gute Manieren. Nun lasst uns hören, was er über Q denkt. Ich habe euch bereits in meinem vorherigen Beitrag mitgeteilt, wie er ihn verspottet hat, obwohl er keine Ahnung hatte, was Q sagte. Aber hier gibt es noch mehr, hören wir uns das Video bis 17:35 Uhr an.

„Q ist in Desinformation“…. „Ich fing an, Q zu zerschlagen“…, „Ich war bereit, dieses Bord zu verlassen und es selbst zu tun, und das ziehe ich gerade ernsthaft in Erwägung“.

Waaaaaaaaaas?! Da haben wir es also. Corsi würde niemals den mächtigen Alex kritisieren, aber Q? Oh nein! Q soll vernichtet und sogar ersetzt werden! Ersetzt? Siehst du? Wir schlossen den Kreis…. Corsi würde Alex nie beraten, es sei denn, er würde darum gebeten, und er würde es privat tun, aber Q? Und Trump? Hört euch ein paar seiner Youtube-Videos an: Corsi sagt denen, was sie mit Mueller, Sessions, Iran tun sollen…. Er weiß genau, was sie bei so ziemlich allem zu tun haben…. Corsi vergisst sogar die Hand, die ihn gefüttert hat und wagt es, Drohungen auszusprechen, mit: „und das ziehe ich gerade ernsthaft in Erwägung.“
Ja…. jetzt, da Sie unsere Bewegung infiltriert haben, einige auf Ihre Seite gezogen haben (siehe die Statistiken oben), können Sie mit den gekaperten Früchten gehen, die das Schweigen der Anons (den echten) Ihnen in all diese Monaten aus Respekt gegeben haben, die sich geduldig mit Ihren Einschränkungen und der ständigen Respektlosigkeit gegenüber Trump und Q abgefunden haben:
„Was mich betrifft, hat Q….“ Schaut euch das Video noch einmal an. Unglaublich. Ich hoffe, in Kürze die Meme von Q, Jones und Corsi Seite an Seite zu sehen.
Dieser lange Beitrag hat euch das Material gegeben, um sie zu produzieren. Dieser Beitrag basiert auf Fakten. Echte Fakten. Es ging nur darum, überprüfbare Fakten zu präsentieren, damit die Menschen wissen, wer wer ist und was die Motive der einzelnen Akteure sind.
Der letzte Punkt, der angesprochen werden muss, ist die Entwicklung eines Kultes, der von Alex und Corsi geschürt wurde.
Diejenigen, die Q folgen, sind nicht in einer Sekte. Q wird der Respekt gegeben, den er verdient, weil er sein Leben riskiert, um uns die Informationen zu geben, die MSM oder Infowars uns nicht geben.
Wer hat uns von Saudi-Arabien erzählt, bevor es passierte? Wer hat uns gesagt, dass Trump in Las Vegas ist? Wer hat uns den wahren Grund für die Stahlpreisfrage genannt? Wer hat uns von Flynn erzählt, dass es vorbei ist in 30 [Tagen?]? Ja, Q hat auch hier geliefert, aber Corsi hat es nicht richtig dekodiert. Und die Liste geht weiter….
Q wird gehört, weil wir den Beweis haben, dass er direkt neben Trump steht, dem Präsidenten, den wir gewählt haben, um das Chaos aufzuräumen und unsere Kinder zu retten.
Die Leute haben nicht für Infowars gestimmt, sondern für Trump. Sie müssen es also akzeptieren, wenn ihr sie ohne zu zögern fallen lasst, wenn Sie irgendeine Art von Widerstand äußern.
Nun, da die Dinge geklärt sind, werde ich wohl nie wieder über Infowars, Alex Jones und Corsi schreiben müssen. Wir sind beschäftigt. Wir haben etwas zu erledigen.
Q1296 Sie entscheiden. Das ist kein Spiel. Der einzige Gewinn, den wir alle anstreben sollten, ist die WAHRE FREIHEIT. Gott segne euch alle. Q
Q Anon Beitrag No. 1296 Foto qanon.pub
Q Anon Beitrag No. 1296 Foto qanon.pub
Passt auf, wem ihr folgt. Einige wollen nur von der Bewegung profitieren. Einige bauen eine große Gemeinschaft mit euch auf und dann wechseln sie die Seiten und gehen Mainstream. Patrioten bringen Opfer, einige das ultimative Opfer. Patrioten sind selbstlos. Sie bitten nicht um eine monatliche Zahlung, damit sie Patrioten bleiben können. Für einige geht es ausschließlich um Geld. […] Der einzige Profit, den wir erstreben sollten ist WAHRE FREIHEIT. Gott schütze euch alle.
Am 26.November tweetet Dr. Jerome Corsi, der inzwischen von Mueller verhört wurde und offenbar angeklagt werden soll, folgendes:

Corsi schreibt, er habe den Deal mit Mueller abgelehnt. Dann bittet er um Spenden …

Infowars Statistik Oktober 2018
Infowars Statistik Oktober 2018

… und Alex Jones darf sich mit knapp  20 Mio. Zugriffen monatlich alleine bei Infowars immer noch über eine stabile Fanbase freuen. Warum auch immer. 

Quelle
QAnon

Alex Jones bricht über Syrien zusammen, denn er hat QAnon nicht gelesen und kam zu völlig falschen Schlüssen. Wir wollen Ihnen dieses Video nicht vorenthalten.

Wie leicht doch aus einem Lover ein Hater werden kann

Dieser Artikel wurde in Teilen bereits am 11. Mai 2018 veröffentlicht.