Donald Trump: 2019 wird ein großartiges Jahr! Wir werden gewinnen!

1693
Teilen

„Während ihr da draußen feiert, bin ich im Weißen Haus und arbeite. Aber ich werfe euch das nicht vor. Habt Spaß! Wir werden ein tolles Jahr haben. Habt ein wirklich glückliches Neues Jahr!“ 

Donald Trump war sehr ernst. Das ist er bereits seit Wochen. Man sieht ihn kaum noch lachen. Aber er ist auch sehr bestimmt, zielorientiert, verliert nicht aus den Augen, was er sich vorgenommen hat. Er glaubt daran, dass seine Mission ein gutes Ende nimmt. Aus dem Mann, der einmal Immobilien verkaufte und damit Milliarden verdiente, ist  inzwischen ein Präsident geworden. Einer, der es für umsonst tut und sein jährliches Gehalt von 400.000 Dollar spendet.

Seine Wähler lieben ihn. Der tägliche Rasmussen-Report berichtet, dass +/- 50% der Amerikaner mit seiner Arbeit zufrieden sind. Das sind sehr gute Ergebnisse. Obama hatte zur gleichen Zeit, also nach ca. zwei Jahren im Amt, nicht mehr.

Auf Twitter sprach Trump dann noch die Medien an, sowie diejenigen, die ihm immer wieder in den Rücken fallen:

Ich wünsche allen ein glückliches Neues Jahr, einschließlich den Hatern und den Fake News Medien! 2019 wird ein fantastisches Jahr für die werden, die nicht am Trump-Umnachtungs-Syndrom leiden. Beruhigt euch und freut euch, denn es werden große Dinge in unserem Land geschehen!

Im nächsten Video versicherte Trump, dass die Amerikaner ein großartiges Jahr vor sich haben werden. Es gäbe Probleme, aber er erwarte einen positiven Ausgang, trotz der Leute, die es übermäßig kompliziert machen würden. Es habe aber niemals eine Verwaltung gegeben, und darüber sei er sehr stolz, die mehr in zwei Jahren geleistet habe als die Trump Administration.

Der Wirtschaft gehe es großartig, die Löhne würden nach vielen Jahren erstmals wieder steigen. Dadurch bekämen die Menschen nicht nur mehr Geld, sondern würden auch nur noch in einem Job arbeiten und nicht in zwei oder gar drei.

Außerdem gäbe es Verhandlungen über neue Handelsabkommen. Es habe bereits einen neuen Deal mit Mexiko gegeben, mit Kanada und Südkorea, wo jeder dachte, dass dies nicht möglich sei.

Der einseitige und furchtbare Iran-Nuklear-Vertrag sei ebenfalls beendet worden. Dann möge man mal nach Nordkorea schauen. Es würden keine Raketen und Marschflugkörper mehr abgefeuert werden.

Wir haben in Israel unser Konsulat nach Jerusalem verlegt. Ich habe es versprochen, ich habe es getan. Es geht so gut voran in unserem Land. Aber wir benötigen auch die Grenzmauer. Wenn man keine Grenzen hat, dann hat man kein Land. Wir wollen nicht, dass Drogen- und Menschenhändler oder Illegale mit einer kriminellen Vergangenheit im Land. Unsere Grenzkontrolle, unsere ICE Agenten, unser Militär – alle haben das großartig gemacht. Aber man kann es niemals richtig gut machen, bevor man nicht die Mauer hat.
Wir müssen eine Mauer als Teil der Grenzsicherung bauen, und wir sind dabei, das zu erreichen. Wir hatten zwei sehr gute Jahre. Ich arbeite hart für euch, ich kämpfe für euch. Wir werden gewinnen. Wir werden alles durchbekommen. Wir werden bei allem gewinnen, was wir tun. 
Happy New Year! Und freuen wir uns auf das nächste Jahr und auf das übernächste und dann werden wir vier weitere [Jahre] haben [auf die wir uns freuen können] und alles wird wunderbar werden.
Vielen Dank und haben Sie ein fantastisches Neues Jahr!

Ein erfolgreiches, glückliches und vor allen Dingen auch friedliches Neues Jahr wünschen auch wir allen unseren Lesern! Möge es auch in unserem Land und allen anderen vorangehen.

First Lady, Melania Trump wird in diesem Jahr alleinige Gastgeberin beim traditionellen Neujahrsball in Mar-A-Lago sein. Donald Trump bleibt im Weißen Haus wegen des partiellen Government Shutdown und wartet dort, dass der Kongress nachgibt und ihm die Mauer genehmigt.