Das Virus als Abrissbirne der alten Wirklichkeit

729
Teilen

„Das ist die sogenannte Zukunft, gewöhnen Sie sich daran.“Das sagt Quartiermeister Q im James Bond Film „Stirb an einem anderen Tag“.

 

Gastbeitrag von MP. Scotty 

Wie spaltet man am besten eine  Gesellschaft?

Es liegt in der Natur bestimmter Charaktere, dass sie sich so verhalten wie sie sich verhalten. Es liegt auf der Hand und es ist kein Zufall, dass bestimmte Themen das Licht der Welt nicht erblicken sollen.

Mit der wichtigste Grund, warum das so ist, ist der, dass manches Wissen, kreative Intelligenz und eine aufgeklärte Bevölkerung eine große Gefahr für die Pläne des Establishments darstellt.

Demnach dürfte das Hauptaugenmerk darauf liegen, Wissen, kreative Intelligenz und eine aufgeklärte Bevölkerung zu unterdrücken und die Menschen so dumm und so unfähig wie möglich zu halten.

Das Werkzeuge des Establishment sind die Leitmedien und ihre Vertreter. Daher können die offenbar nicht anders und müssen wertvolle Informationen zurückhalten oder korrekte Informationen verdrehen. Zum Beispiel muss jeder, der auf der Demo in Berlin war, nur seine Beobachtungen mit den Darstellungen der Leitmedien vergleichen und er wird wissen worüber ich rede. Das alles entspricht der Dramaturgie ihres Narrativs.

Anm. Redaktion: Hier wird noch die korrekte Zahl der Teilnehmer angegeben, von der der Veranstalter sagt, er habe sie von der Polizei vor Ort erhalten. Und hier dementiert die Berliner Polizei, diese hohe Teilnehmerzahl und reduziert drastisch auf 17.000 bis 20.000. Diese letzte Zahl wird dann vom Mainstream übernommen, während die freien Medien, Tagesereignis und andere, die höhere Zahl nehmen, da es mehr als offensichtlich ist, dass die offiziell von der Polizei genannte Zahl nicht stimmen kann, zumal sie offenbar den Menschen auf der Bühne andere, sehr viel höhere Zahlen genannt hat. Hier gibt es inzwischen wohl auch bereits  Feststellungsklage. Das Ergebnis dürfte interessant sein.

Sehen wir den Dingen ins Auge und vermeiden es, aufgeregt und gehetzt zu reagieren. Verstehen wir lieber die Wahrheit dahinter.

Die Regeln des Spiels, das hier gespielt wird, erlauben nichts anderes. Eines dürfte jedem hellen Kopf mittlerweile klar geworden sein. Was hier passiert, geht eindeutig auf Kosten der Bevölkerung.

Geschickt – oder auch weniger geschickt – werden die tatsächlichen Hintergründe, die wirklichen Akteure und Absichten verborgen., etwas, was wir aktuell sehr gut beobachten können. Sie erzeugen mit Bias und Framing jede Menge Zwietracht.

In meinem letzten Artikel schrieb ich über Techniken der Sprache, die verwendet werden, um das Bewusstsein der Menschen zu spalten. Wie sie in widersprüchliche, unauflösbare, aber äußerst existenzielle Konflikte hineingetrieben werden, um sich anschließend einer unfreiwilligen Selbstkontrolle zu unterwerfen. Und wie dieser Zustand durch Sprache, über von außen kommende Bilder und Reize, getriggert wird.

Lernen wir, mit Gelassenheit genau hinzuhören, um zu verstehen, was diese Leute uns tatsächlich mitteilen und wie sie die Informationen geschickt lenken und verändern, gerade so, wie es ihnen beliebt.

Untersucht man ihre Methoden und Behauptungen, wie zum Beispiel: „Auf der Demo in Berlin sind gerade mal 20.000 Demonstranten gewesen und dann auch nur rechtsradikale Reichsfahnenschwinger“, dann kann man sich über ihre Lügen aufregen oder aber verstehen, was sie damit erreichen und bezwecken wollen.

Ich möchte das an einem anderen Beispiel erläutern.

Schauen wir, was ein ehemaliger Wahlkampfhelfer für Barack Obama und US-Analyst zu Donald Trump sagen hat.

Das Beispiel ist ein Interview, das am 29.5. 2020 geführt wurde:

Überschrift des Interviews: „Donald Trump und wie er durch seine Politik die Gesellschaft polarisiert und spaltet“. Diese Behauptung sagt dem Leser bereits viel über den Inhalt des Interviews. Der Moderator  ist Thomas Klug und sein Interviewpartner, der besagte US-Analyst, Julius van de Laar.

Thomas Klug stellt seine Frage:

„Was genau führt er ins Feld, um zu polarisieren, um wieder einmal die Gesellschaft, die amerikanische, zu spalten?“ Man beachte das Wort ‚wieder einmal‘, hier insbesondere die damit einher gehende Suggestion.

Julius van de Laar antwortet:

„Die eigentliche Geschichte, über die wir diese Tage sprechen müssen, ist einmal mehr Corona! (Hat keinerlei Bezug zur Frage) gerade gestern ist das Hunderttausendste Opfer an dem Coronavirus verstorben in den USA und Donald Trump weiß natürlich ganz genau, wie er genau (zwei Mal genau, also sehr genau) die Situation in Minnesota auch für sich nutzen kann, um eben davon abzulenken, dass eben genau nicht über Corona und auch sein Versagen in dem Beantworten dieser Corona Krise und dem Management dieser Corona Krise auf die Waagschale gelegt wird, sondern stattdessen, wie gesagt, nimmt er diesen Konflikt, spaltet einmal mehr Weiß gegen Schwarz und sucht auch genau diesen Konflikt, um, wie gesagt, von dem eigentlichen, nämlich Corona und seinem Missmanagement abzulenken.“

Was ist die Botschaft?

Wohl die: Donald Trump ist sowohl für Einhunderttausend Corona Tote, für den Tod von George Floyd als auch für den daraus resultierenden Rassenkonflikt verantwortlich. Alles wird mit mit Donald Trump als vermeintlich Schuldigen verknüpft: Corona, George Floyd, Rassenkonflikte!

Man muss kein Genie sein, um zu erkennen, dass diese Gleichung völlig irrational ist. Nicht einmal Darth Vader wäre dazu imstande. Aber sie soll ja auch nicht rational sein, sie soll nur diese Verknüpfungen in den Köpfen der Leute herstellen.

Diese Schilderung läuft auf noch etwas anderes hinaus. Und da kommen wir unserer aktuellen Situation sehr nahe:

Dem Versuch, die Gesellschaft zu teilen, Zwietracht zu säen, Gruppen gegen und für jemanden zu bilden, die sich gegenseitig bekämpfen.

Dies führt den Zerfall der Gesellschaft herbei.

Es geht alles in Richtung Spaltung!

STAND FOR SOMETHING, Steht als Überschrift auf seiner Homepage (juliusvandelaar.com) und

„Authentische Botschaften, die mobilisieren, keine Mobilisierung ohne Polarisierung!“

Sowie:

„Wie mobilisiert man Menschen? Wie gewinnt man Deutungshoheit und steuert die öffentliche Debatte? STAND FOR SOMETHING: Keine Mobilisierung ohne Polarisierung!“

Es zeigt sich, wie dieses Prinzip, „teile und herrsche“ gerade auf die gesamte Gesellschaft Anwendung findet.

Denn wir erleben eine offenbar absichtliche Aufspaltung und Polarisierung der Bevölkerung. So wird der Nährboden für Unruhen und Konflikte geschaffen. So werden gewalttätige Mobs produziertet, die dann, zum Beispiel, einem Donald Trump in die Schuhe geschoben werden können.

Übergeben wir am Schluss unserer kleinen Untersuchung das Wort an den BND-Präsidenten Bruno Kahl zur Lage der Nation, eine Rede, die er zu Beginn der letzten, öffentlichen Anhörung der Geheimdienste am 26.06.2020 gehalten hatte.

Überlegen wir, was er uns damit sagt.

„Die gegenwärtige Corona Pandemie stellt die gesamt Welt vor historische Herausforderungen. […] Dabei geht es darum, die maßgeblichen wirtschaftlichen und politisches Auswirkungen der Pandemie in einzelnen Weltregionen einzuordnen, und die sich daraus ergebenen Implikationen für Deutschland abzuleiten. […] Sie werden alle Politikbereiche durchdringen und kaskadierende Effekte entwickeln, die Pandemie kann als Katalysator bereits vorhandene Konflikte und Bruchlinien deutlicher zu Tage treten lassen, schon zuvor vorhandene Entwicklungen intensivieren und einige, teils sogar dramatisch beschleunigen. […] nicht nur für unsere Gesundheitssystem, sondern auch für unsere Weltordnung, ist die Covid 19 Pandemie ein Stresstest.“

Man könnte hier herauslesen, dass es sich bei Covid-19, alias Corona, alias SARS-CoV-2 um einen Brandbeschleuniger handelt. Um die Abrissbirne der alten Welt. Um die ultimative Lösung eines offenbar größenwahnsinnigen Establishments.

Hoffentlich wird ihnen das nicht gelingen!

Der Alptraum gewisser Vertreter dieser Gesellschaftsschicht dürfte die Vorstellung sein, die Menschen könnten am Ende doch noch erwachen. Und das sähe dann schlecht für sie aus. Selbst mit ihrem Brandbeschleuniger, ihrer Spaltung, ihren Desinformationen und der steten Vermeidung der Wahrheit könnte die Vollendung ihres Planes nicht in trockene Tücher gelangen, da am Horizont langsam sehr ungemütliche Antworten auftauchen. Reaktionen mit dem Potenzial, sie in Panik zu versetzen.

Denn es könnten jene gewinnen, die das Spiel durchschauen und intelligent genug sind es zu durchkreuzen. Wir!

Wenn Sie weiterhin Nachrichten lesen wollen, die Ihnen der Mainstream vorenthält, dann unterstützen Sie uns bitte hier mit einem einmaligen oder regelmäßigen Betrag, damit wir Sie auch in Zukunft weiter informieren können. Mit herzlichem Dank im Voraus!