Ausführliche Erklärung von Donald Trump zur Wahl 2020 und Bill Barrs unrühmliche Rolle im bösen Spiel

669
Teilen

Eben gerade kam noch eine Erklärung von Donald Trump, in der er persönlich auf die Präsidentschaftswahl 2020 Bezug nahm. Er nimmt hier Stellung zu Bill Barr, den er einen RINO nennt, der ihm bewusst in den Rücken gefallen ist.

 

Audio

In seinem Statement nennt er einige Punkte, die ihm als Unregelmäßigkeit, um es milde auszudrücken, bereits bekannt sind.

Am heutigen Tag wird zudem erwartet, dass Arizona ein Zwischenergebnis bekannt gibt. Allerdings ist noch nicht alles ausgewertet. Es handelt sich lediglich um ein Teilergebnis.

Erklärung von Donald J. Trump, 45. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika.

Der ehemalige Justizminister, RINO Bill Barr, versagte bei der Untersuchung von Wahlbetrug und ließ das amerikanische Volk wirklich im Stich. Selbst beim Betrug, der in Georgia vor laufender Kamera stattfand, konnte er nicht erkennen, was daran falsch war. Genauso wie er den Horowitz-Bericht nicht verstanden hat und alle im Stich gelassen hat, bezüglich einer rechtzeitigen Untersuchung (wo ist Durham?) der gesamten Korruption der Obama-Biden-Administration.

Es sind Leute in Machtpositionen wie Bill Barr, die es der verrückten radikalen Linken erlauben, erfolgreich zu sein. Er und andere RINOs in der Republikanischen Partei werden benutzt, um zu versuchen, die Menschen davon zu überzeugen, dass die Wahl legitim war, wenn so viele unglaubliche Fakten jetzt herausgekommen sind, um eindeutig zu zeigen, dass es nicht war.

Er kam mit einem Paukenschlag herein und ging mit einem leisen Wimmern hinaus. Zu Beginn seiner Amtszeit rastete Bill Barr bei CNN mit Wolf Blitzer aus und warnte, die Demokraten würden die Wahlregeln ändern, um das System mit Briefwahlstimmen zu überschwemmen, die „logischerweise sehr offen für Betrug sind.“ Sie sind es, und Bill Barr tat nichts dagegen.

Wenn es keinen Betrug gab, warum verbringen Arizona, Georgia, Wisconsin, Pennsylvania und andere Staaten so viel Zeit und Mühe damit, den Betrug aufzudecken? Das wissen wir bereits:

  • 101.789 „obsolete“ Wähler auf den Listen in Georgia, darunter 18.486 Tote
  • Um bis zu 17,5 Prozent abweichende Stimmzettel in Maricopa County, Arizona
  • „Massive“ Probleme mit der Aufbewahrungskette bei den Wahllokalen in Georgia, Hunderttausende von Datensätzen fehlten noch Monate nach der Wahl
  • Tausende von Stimmzetteln, die in Fulton County noch Tage nach der Wahl durch die Hintertür hereingeschleust wurden
  • „Doppelte Zuführung“ von Stimmzetteln in Fulton County, Georgia
  • Fast 200.000 illegale „auf unbestimmte Zeit gesperrte“ Stimmen in Wisconsin, die gegen das Wähler-ID-Gesetz verstießen
  • „Bargeld für Stimmen“ Schema in Nevada
  • Illegale Stimmen von Ausländern
  • Wahlgesetzänderungen wurden nicht von der staatlichen Legislative autorisiert, was durch die US-Verfassung vorgeschrieben ist.

Und vieles mehr!

Wenn er so fühlte, warum schrieb  Barr in seinem letzten Brief an mich, er sei „sehr geehrt“ und „stolz, eine Rolle in den vielen Erfolgen und beispiellosen Errungenschaften gespielt zu haben, die Sie für das amerikanische Volk erreicht haben“? Er sagte: „Nur wenige hätten diesen Angriffen standhalten können, geschweige denn ein positives Programm für das Land vorantreiben können.“

Jetzt wurde aufgedeckt, dass Barr von Mitch McConnell, einem anderen Schnösel, dazu gedrängt wurde, Lügen über die Wahl zu behaupten, weil er sich Sorgen machte, die Chancen der Republikaner bei der Stichwahl in Georgia zu beschädigen. Was den Senats-Republikanern wirklich geschadet hat, war, dass sie zugelassen haben, dass ihre Rennen manipuliert und gestohlen wurden, und schlimmer noch, dass das amerikanische Volk nicht mehr glaubt, dass seine Stimme zählt, weil rückgratlose RINOs wie Bill Barr und Mitch McConnell nichts getan haben.

Bill Barr war eine Enttäuschung in wahrsten Sinne des Wortes. Abgesehen davon sollte Barr, der Justizminister (Anwalt) war, nicht über den Präsidenten sprechen. Anstatt seinen Job zu machen, tat er das Gegenteil und wies Leute innerhalb des Justizministeriums an, die Wahl nicht zu untersuchen. Genau wie er es mit dem Mueller-Bericht und der Vertuschung von Crooked Hillary und RUSSIA RUSSIA RUSSIA getan hat, wollen sie die wahren Fakten nicht untersuchen. Bill Barr’s Schwäche half bei der Vertuschung des Verbrechens des Jahrhunderts, der manipulierten Präsidentschaftswahl 2020!

###

Wir sind in einem Beitrag vom 26. Juni sogar noch weitergegangen und meinten, dass Bill Barr hätte verhindern können, dass die Wahl in dieser Weise stattfinden konnte.

Zitat:

Da stellt sich die Frage, ob er – als ehemaliger CIA – nicht bereits von Beginn an kompromittiert gewesen ist. Fürchtete er persönlich die Aufdeckung? William Barr hätte das November-Wahldesaster verhindern können, wenn er das getan hätte, um das Donald Trump ihn gebeten hatte: die Dateien, welche die gegnerische Partei belasten, zu deklassifizieren und der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen.

FISA bringt das Haus (Weißes Haus, Repräsentantenhaus, Kongress) zum Einsturz – wie oft haben wir das gehört. Aber genau das hat Herr Barr verhindert. Und vor ihm alle anderen Justizminister auch.

Hätte er das getan, dann wäre Donald Trump mit großer Wahrscheinlichkeit heute Präsident und Frau Pelosi sonst wo, aber sicherlich nicht Sprecherin eben dieses Hauses.

_______________

Unabhängiger Journalismus hat keine Werbepartner und deshalb keinen Maulkorb, aber auch kein geregeltes Einkommen und wir können nicht wirklich kalkulieren, da sich bis jetzt noch keine Rücklagen aufbauen ließen. Ohne Sie geht es nicht. Wenn Ihnen unsere Beiträge gefallen, dann würden wir uns über eine freiwillige Zuwendung sehr freuen. Vielen herzlichen Dank im Voraus! Bankdaten und Paypal finden Sie hier.

_______________

Für die Leser des Buches „Nur mit dem Herzen sieht man gut“ gibt es eine erfreuliche Ankündigung: Wenn Sie auf die letzte Seite des Buches gehen, sehen Sie einen Link, der Sie nun zu einem Forum führt, wo Sie sich miteinander austauschen können.

_______________