Richterin Jeanine Pirro: Mr. President, Sie sollten vor ein Kriegsgericht gestellt werden

277
Teilen

„Markieren Sie sich diesen Tag als den Tag, an dem die Vereinigten Staaten von Amerika offiziell als Weltmacht in Ungnade gefallen sind aufgrund der Unfähigkeit, der Inkompetenz und der Pflichtverletzung durch einen sogenannten Oberbefehlshaber.“

 

Audio

Judge Jeanine Pirro, seit mehr als 30 Jahren mit Donald Trump und seiner Familie befreundet, hat eine eigene politische Sendung auf Fox, in der sie immer wieder Dampf ablässt. So auch diesmal, am 21. August 2021.

Die folgende Rede, lässt an Deutlichkeit nicht zu wünschen übrig. Die inzwischen 70-jährige Richterin hat viele Jahre in diesem Beruf gearbeitet.

Sie nimmt kein Blatt vor den Mund:

Ein stümperhafter, idiotischer, verwirrter, lügnerischer Narr, der unfähig ist, unschuldige Amerikaner und afghanische Verbündete hinter den feindlichen Linien aus dem Kriegsgebiet, in das wir vor 20 Jahren eingedrungen sind, zu evakuieren.

Während amerikanische Familien von jenen, die uns geholfen haben, – wie afghanische Amerikaner, die jetzt hinter den feindlichen Linien gefangen sind – und in der Tat Amerikaner aller Gesellschaftsschichten im Fernsehen auf diese Krise aufmerksam gemacht werden, treffen sie auf Regierungsvertreter, die nicht nur nicht ehrlich sind, sondern auch verwirrt oder schlichtweg lügen.

Biden im Clip:
„Gott möge mir verzeihen, wenn ich mich irre, aber im Moment wird niemand getötet.“

 

Jeanine Pirro:
Das ist eine Lüge, die nicht beachtet, dass Menschen aus Flugzeugen fallen oder dass Überreste in einem Radschacht gefunden werden. Hören Sie sich das mal an:

Reporter im Video:
„Ist die Übernahme Afghanistans durch die Taliban jetzt unvermeidlich? .“

Biden: Nein.

 

Judge Jeanine Pirro:
Um es deutlich zu sagen: Die Taliban haben eindeutig die Macht übernommen, sie haben unsere Waffen, und wir können die Amerikaner nicht einmal zum Flughafen bringen

Biden: Es wird nicht vorkommen, dass Menschen vom Dach einer Botschaft der Vereinigten Staaten in Afghanistan evakuiert werden.

 

Evakuierung der Botschaften in Vietnam 1975 und Kabul 2021

Ich schätze, ich sollte meinen lügnerischen Augen nicht trauen. Schauen Sie doch mal auf Ihren Bildschirm, Joe. Wie nennen Sie das, wovon Sie sprechen?

Biden: Lassen Sie es mich klar sagen: Jeder Amerikaner, der nach Hause kommen will, wird von uns nach Hause gebracht.

 

Wie soll ein Amerikaner, der in Übersee in Gefahr ist, Ihnen überhaupt glauben?

An einem Tag sagen Sie uns, wir sollen uns zum Flughafen begeben, aber Sie können uns kein sicheres Geleit zum Flughafen bieten, am nächsten Tag wird den Amerikanern gesagt, sie sollen sich trotzdem zum Flughafen begeben.

Heute sagt man uns, wir sollen nicht zum Flughafen fahren, obwohl Sie versprochen haben, dass Sie alle Mittel einsetzen werden, um die Mission zu erfüllen. Sie können die Zufahrt zu einem Flughafen in einem Land der Dritten Welt, das wir seit 20 Jahren kontrollieren, nicht garantieren.

Und Sie geben die Bagram Air Force Base auf, die eine der fortschrittlichsten Militärbasen der Welt ist.

Sie überlassen uns, den Vereinigten Staaten, eine Landebahn. Sie sehen die Taliban, die direkt vor dem Flughafen mit allen Arten von hochentwickelten Waffen stehen.

Das ist Ihr Werk, Joe. Sie haben sie ihnen gegeben.

Sie sind derjenige, der zu beschäftigt oder zu dumm ist, um Amerikaner zu schützen, während Sie in Ihrem Urlaub hin und her fahren. Ganz zu schweigen von der südlichen Grenze.

Wir befinden uns nun auf des Messers Schneide.

Sie haben amerikanische Bürger und afghanische Verbündete im Stich gelassen, die ihr Leben für Barbaren aufs Spiel setzen, welche Frauen erschießen, die ihr Gesicht nicht bedecken wollen, die junge Mädchen als Bräute nehmen, die täglich Karneval feiern, um die Steinigung von Frauen und Schwulen zu beobachten.

Sie lassen amerikanische Bürger und afghanische Verbündete zurück, die ihr Leben für Amerika aufs Spiel gesetzt haben, als es keinen Grund dafür gab.

Sie haben nicht die geringste Ahnung, was Sie tun, Sie sind ahnungslos, aber mehr als das, Sie sind gefährlich.

Und Sie schwadronieren darüber, wie gut Sie von der internationalen Gemeinschaft aufgenommen werden.

Ihr Amerika ist zurück? Hey Dummkopf, das britische Parlament hat die Vereinigten Staaten verurteilt und halten Joe Biden für verantwortlich für das Debakel in Afghanistan.

Der Vorsitzende der Partei der deutschen Bundeskanzlerin Merkel
bezeichnete den Rückzug als das größte Nato-Debakel seit ihrer Gründung, während die Briten und die Franzosen fassungslos über den einseitigen Rückzug der Vereinigten Staaten sind, ohne dass es auch nur eine E-Mail gegeben hätte, oder einen Telefonanruf oder auch nur einen Rückruf an Premierminister Boris Johnson.

Die Briten und die Franzosen haben die Torpedos verdammt und das getan, was jeder in diesem Land von Amerika erwarten würde, nämlich hinter dieser fiktiven Barriere hervorzukommen und ihre Bürger zu retten. Und Sie tun nichts dergleichen. Und denken Sie daran, Joe, die Briten, die Franzosen, die Deutschen, die Holländer, die Australier, sie sind nicht dort, weil sie angegriffen wurden, sie sind dort, weil wir am 11. September angegriffen wurden.

Sie haben das für uns getan, Sie undankbarer, gefühlloser, vom Steuerzahler finanzierter Karrierepolitiker.

Und Mr. Cool, interessiert Sie das überhaupt, oder geht es Ihnen nur darum, wie Ihr zugedröhnter Sohn Millionen aus Russland, der Ukraine und China zu schöpfen. Sie waren so dumm, dass Sie nicht einmal die Angst anerkennen, das Chaos, die Hysterie, die erschossenen und geschlagenen Kinder, die ausgepeitschten und brutalisierten Menschen, die vor den Schüssen der Taliban fliehen. Sie sind zu cool, das zuzugeben.

Nein? Niemand ist gestorben? Nein? Niemand?

Schauen Sie sich den ganzen Tag Cartoons an?

Sie haben die Amerikaner im Alleingang in Gefahr gebracht. Sie haben den Schutz der Amerikaner im Alleingang an die Taliban übertragen, und tun Sie nicht so fassungslos. Jeder wusste, was Sie und Barack taten, indem Sie Gitmo leerräumten, sogar Zivilisten wie ich vor sieben Jahren.

Ein älterer Clip, an Obama gerichtet (siehe oben):

„Könnte es sein, Herr Präsident, dass er Ihre Ausrede war, um fünf Taliban-Terroristen aus Gitmo freizulassen? Diese fünf Männer sind die Schlimmsten der Schlimmsten. Einige, die von der UNO wegen Massenmordes gesucht werden, die Tausende getötet haben und mit Al-Qaida in Verbindung stehen. Sie hassen Amerika und alles, wofür wir stehen. Und Sie lassen sie frei, weil Sie wissen, dass viele auf das Schlachtfeld zurückkehren.“

Die Wahrheit ist, dass dieser Drecksack auf Ihrem Bildschirm, den Ihr Freund Obama für einen anderen Drecksack freigelassen hat, einen Deserteur namens Bo Bergdahl, jetzt wieder auf dem Schlachtfeld ist. Aber nicht nur zurück auf dem Schlachtfeld, er ist in der Tat verantwortlich für die Taliban. Sie Dummköpfe!

Wir wurden gewarnt, dass Sie unfähig waren. Wir wussten in unserem Inneren, dass Sie es waren. Sie haben konsequent die schlechteste außenpolitische Strategie und diplomatische Antworten in der jüngeren Geschichte.

Die Wahrheit ist, Herr Präsident, Sie sollten nicht nur als Oberbefehlshaber angeklagt werden, Sie sollten vor ein Kriegsgericht gestellt werden.

Wie alle freien Medien benötigen auch wir Ihre Unterstützung, 

damit wir Ihnen weiterhin die neuesten Nachrichten, mit Schwerpunkt USA, liefern können. Wenn Ihnen unsere Artikel gefallen,  dann würden wir uns über eine finanzielle Unterstützung freuen, denn nur dadurch können wir weitermachen. Kontodaten und Paypal gibt es hier: (LINK). Vielen Dank im Voraus!