Start Politik und Gesellschaft Australien – „Wenn die Regierung entscheiden kann, wer frei ist und wer...

Australien – „Wenn die Regierung entscheiden kann, wer frei ist und wer nicht, dann gibt es keine Freiheit mehr, sondern nur noch Tyrannei“

Senator Malcolm Roberts sagt dies in einer ergreifenden Rede, die wir in diesem Beitrag übersetzen. Australien ist dem "großen Neuanfang" näher als jedes andere Land. Der Senator beschreibt die Zustände, die dort inzwischen herrschen. Da ist von Freiheit keine Spur mehr ...

867
Teilen

Australien ist dicht. Man darf sich nur noch in einem Radius von fünf Kilometern bewegen und die Polizei kontrolliert das. Verstößt man dagegen, muss man ein hohes Bußgeld bezahlen. Die Straßen sind menschenleer, die Geschäfte selbst am normalerweise verkaufstarken Samstag geschlossen.

 

Audio

Nachbarn würden dazu angehalten werden, die Polizei zu informieren, wenn mehr als nur ein Besucher eine Wohnung betreten würde, denn mehr als zwei Personen wären in der Wohnung nicht mehr erlaubt. Das würde bedeuten, dass das für Kinder, die ihre Eltern besuchen möchten, nur noch schwer möglich sei, denn dann sind es ja schon drei, die sich treffen.

Man kann auch nicht mehr von einem Bundesland ins andere reisen und wenn man geschäftlich oder privat ins Ausland müsste, dann würde das nicht mehr gehen. Es ist kein eiserner Vorhang, sondern ein unsichtbarer, bewacht durch elektronische Geräte, wie das Handy, das jeden Schritt seiner Bürger beobachtet, sowie die Polizei, die inzwischen allgegenwärtig ist.

Man ist nicht mehr allein: „Big Brother watches you.“ Der „große Bruder beobachtet dich“.

Er will natürlich nur beschützen, vor einer Plage, der einige andere Länder inzwischen den Rücken zeigen, weil sie genug davon haben. Lieber die Plage als die Unfreiheit sagen sich viele.

Australien ist da anders. Sie ziehen die Daumenschrauben immer weiter an, bis kaum noch Luft zum Atmen bleibt.

Australien – absolutes Verbot, sich irgendwo zu treffen – auch Parkbänke dürfen nicht mehr benutzt werden

Australien übt den „großen Neuanfang“.

Die Vereinten Nationen sollen einen 5-Stufen-Plan ausgearbeitet haben, wonach die Stufe 5 die restriktivste sei. Die australische Regierung habe sich für den Beta-Test bereit erklärt und will es offenbar bis zur letzten Stufe durchziehen: den ultimativen, undemokratischen, autoritären Polizeistaat.

Falls das wahr ist, dann scheint es zu klappen.

Die australische Armee patrouilliert auf den Straßen, die Geschäfte sind zwangsweise geschlossen, die ehemals freien Bürger sind nun in ihren Häusern eingesperrt, Sky-Marshals patrouillieren aus der Luft und befehlen über Lautsprecher, sich zu zerstreuen. Wer sich nicht an die Vorschriften hält, wird von der australischen Polizei verhaftet.

In einer Rede vom 4. August 2021 spricht der australische Senator Malcolm Roberts von einer medizinischen Tyrannei.

„Jene Seite, die Menschen für das Verbrechen einsperrt, gesund zu sein, die Demonstranten verhaftet, Kinder mit Pfefferspray besprüht, Omas verprügelt, Bücher und elektronische Nachrichten verbietet, soziale Medien zensiert, Drohbriefe verschickt, kleine Unternehmen zur Schließung zwingt, Menschen dazu auffordert, Andersdenkende zu verhaften und sichere Medikamente verbietet, die seit 60 Jahren funktionieren, steht auf der falschen Seite der Geschichte.

In einer beängstigenden Entwicklung hat New South Wales die Truppen einberufen, um unschuldige, gesunde Bürger in ihren Häusern einzuschließen, was nur als Kriegsrecht bezeichnet werden kann.

Die jüngsten Freiheitsmärsche haben gezeigt, was mit Bürgern geschieht, die von ihrem demokratischen Recht auf Protest Gebrauch machen. Die Menschen werden dämonisiert, gejagt und die Medien verunglimpfen sie, um andere davon abzuhalten, den Kontrollstaat infrage zu stellen. Wenn die Regierung entscheiden kann, wer frei ist und wer nicht, dann ist das keine Freiheit und niemand ist frei. Es wird immer eine Krise gefunden werden, um Maßnahmen zu rechtfertigen, die die Regierung und nicht die Öffentlichkeit schützen sollen – eine Krise, die so einfach zu erzeugen ist wie das Hochdrehen des PCR-Tests von 24 auf 42 Zyklen, bei dem ein falsches Positiv das wahrscheinlichste Ergebnis ist, wie bereits geschehen.

Aktionen wie diese haben zu einer Vertrauenskrise in die Regierung geführt, und dafür, liebe Mitbürger, ist der Senat verantwortlich. Wir sind das Haus der Kontrolle. Wir haben die Aufgabe, Ehrlichkeit, Transparenz und Verantwortlichkeit in der Regierung zu gewährleisten. Wir haben versagt in dieser Pflicht, unserer Pflicht gegenüber unseren Wählern. Wir haben diejenigen im Stich gelassen, die noch nicht gewählt haben, unsere Kinder, denen jetzt eine Substanz injiziert wird, die keinen aussagekräftigen Sicherheitstests unterzogen wurde. Die Parteien der Liberalen, der Nationalen und der Arbeiterpartei haben sich abgesprochen, um diese Maßnahmen an dieser Stelle aufzuheben und den Senat auf den Status einer dystopischen Echokammer zu reduzieren.

Jede neue Einschränkung, die zwar auf den berechtigten Widerstand der Öffentlichkeit stößt, hat nicht zu einer Neubewertung geführt, sondern die Regierung vielmehr veranlasst, noch härter durchzugreifen. Die Morrison-Regierung verhält sich wie ein Spielsüchtiger, der ein Blatt verliert, aber noch einmal nachlegt, anstatt seinen Fehler zuzugeben und aufzugeben. Mit den Truppen, die jetzt auf den Straßen sind, ist es beängstigend, sich vorzustellen, wo dies enden wird.

Der australische Alltag wird absichtlich demoralisiert, um ein höheres Maß an Fügsamkeit zu erreichen. Als COVID ankam, gab es nur wenige Masken, und die Experten und Behörden sagten uns, Masken seien nicht notwendig. Jetzt werden dieselben medizinisch unwirksamen Masken benutzt, um die Menschen über Angst zum Gehorsam zu konditionieren. Die Unterdrückung des Widerstands unterdrückt die Hoffnung, und ohne Hoffnung haben wir keine Zukunft.

Ist es da ein Wunder, dass kleine Unternehmen ständig schließen müssen? Jedes kleine Unternehmen, das schließt, ist eine Familie, die durch harte Arbeit und Unternehmertum ernährt wurde. Wer wird sich jetzt um diese Familien kümmern – die Regierung? Mit wessen Geld? Die Zentralbank kann mit Hilfe elektronischer Journaleinträge nur so lange Papiergeld aus dem Nichts erschaffen, bis sie unser Land heruntergewirtschaftet hat. Die Regierung kann nur so lange Anleihen verkaufen, bis sich keine Käufer mehr melden. Was passiert dann? Wir werden keine Steuerbasis mehr haben, um den Menschen, die einst in der Lage waren, für sich selbst zu sorgen, staatliche Zuschüsse zu zahlen.“

„Der schlechte Witz an der Sache ist, dass die Ausrede, mit der der plötzliche Vorstoß in den Marxismus gerechtfertigt wird – die öffentliche Gesundheit -, nicht stichhaltig ist. Die Zahl der Todesfälle aller Art, einschließlich Coronavirus und Grippe, ist auf einem historischen Tiefstand. Australiens Sterberate war 2020 niedriger als 2019, und 2021 ist die Sterberate erneut niedriger. Wir strangulieren das wirtschaftliche Leben und die Zukunft Australiens ohne Grund. Die Macht ist unseren gewählten Führern und nicht gewählten Bürokraten zu Kopf gestiegen, die ihre Befugnisse ausüben, aber die Konsequenzen selbst nicht spüren.

Niemals in der Geschichte war das berühmte Zitat von Lord Acton zutreffender: ‚Macht korrumpiert, und absolute Macht korrumpiert absolut‘. Es wurde errechnet, dass der Schwellenwert für zivilen Ungehorsam – d. h. die maximale Kapazität der Polizei zur Verhaftung von Menschen, der Gefängnisse zur Inhaftierung von Menschen und der Gerichte zur Bearbeitung von Menschen – in Australien bei etwa 100 000 Menschen liegt. Alles, was darüber hinausgeht, führt zum Zusammenbruch des Systems. Die Teilnahme an den Freiheitskundgebungen im letzten Monat zeigt, dass wir fast am Ziel sind.

Kein Wunder, dass die Morrison-Regierung aus Angst zu den Mitteln der Tyrannen gegriffen hat – mit dem Einsatz des Militärs, um die Zivilbevölkerung einzuschüchtern, damit sie sich fügt, und mit der Anordnung von Injektionen und der Drohung, den Menschen die Existenzgrundlage zu entziehen.

Der australische Alltag durchschaut die Nebelkerzen der Angst und Einschüchterung. Die Menschen sehen jetzt, dass die Kosten der Einschränkungen für Familie und Gemeinschaft die medizinischen Kosten des Virus übersteigen. Der australische Alltag hat gesprochen. Wir werden uns nicht spalten lassen, wir sind geeint, wir sind eine Gemeinschaft, wir sind eine Nation.“

✧✧✧

Als freie Medien bieten wir Ihnen alternative, unabhängige Nachrichten mit Schwerpunkt USA.

Wenn Ihnen unsere Artikel gefallen, dann freuen wir uns über eine finanzielle Unterstützung, denn nur so können wir weitermachen. Kontodaten und Paypal gibt es hier: (LINK). ❤️lichen Dank im Voraus! 🙂

✧✧✧

So, wie es aussieht, ist Australien nun, nur einen Monat später, bereits im letzten Stadium der Beta-Phase

Nun wird beobachtet, wie die Menschen darauf reagieren. Wehren sie sich oder finden sie „diesen Schutz“ eventuell sogar gut?

Danach werden sich andere Länder ausrichten, die ebenfalls bei dem „Projekt“ mitmachen. Ob diejenigen, die derzeit wieder öffnen, tatsächlich nicht dabei sind, wird man sehen. Denn nach der Methode „Zuckerbrot und Peitsche“ kann es durchaus sein, dass danach umso heftiger wieder zugemacht wird, denn im Herbst/Winter ist – wie üblich – mit mehr Erkältungsfällen und Grippe zu rechnen. Es geht bereits los.

Dann wird man vielleicht sagen: „Wir haben es doch versucht, aber es hat nicht geklappt!“

Waren die „Inzidenzen“ eventuell in der kälteren Jahreszeit schon immer sehr hoch?

Wir werden es wohl nie erfahren, denn es wurde noch nie gemessen. Das, was wir jetzt erleben, ist einmalig, nämlich, dass auch gesunde Menschen ständig nachweisen müssen, dass sie gesund sind.

General Mike Flynn, der seit 2016 bereits an Trumps Seite kämpft, sagte neulich:

Wenn Sie Ihren Mut finden, werden wir gewinnen.“

Man möge nicht darauf warten, dass es ein anderer für einen tue, sondern in die eigene Verantwortung kommen und erkennen, dass das Volk eines Landes mächtig ist und alles erreichen kann. Friedlich, nicht gewaltsam.

Er ist davon überzeugt, dass das aufgeklärte Volk der Plan ist, der zum Sieg führen wird.

General Mike Flynn: „Wir, das Volk, sind der Plan!“

Der Weg dorthin wird – beispielsweise in den USA – von vielen Kundgebungen mit Rednern aus dem Volk, der Politik, dem Militär, der Justiz, der Wissenschaft und vielen anderen unterstützt, die unermüdlich auf Kundgebungen zu finden sind, um auch noch den Rest der Bevölkerung darüber aufzuklären, wohin der Weg führt, wenn nicht reagiert wird. ↓

General Mike Flynn: „Wir befinden uns inmitten einer faschistischen Machtergreifung“

Trump bedankt sich auf seinen Rallyes immer wieder bei Einzelnen, die aus der Menge herausragen und erwähnt sie namentlich.

Mike Lindell gehört dazu, Sonny Borrelli, Wendy Rogers, Seth Keshel und viele andere. Die drei letzten sind übrigens ehemalige Militärs, ebenso wie General Mike Flynn.

Gemeinsam sind wir stark.

Wenn wir keine australischen Verhältnisse haben wollen, dann müssen wir zusehen, dass wir nicht bei der Einführung dieses Systems dabei sind. Es gibt nicht nur gute und fähige Leute in den USA, sondern weltweit. Wenn Sie sich mehr zum Thema C19 informieren möchten, dann finden Sie hier eine deutschsprachige Seite mit vielen Rechercheergebnissen aus aller Welt.