Q Anon ist zurück und fragt: Gab es eventuell früher bereits ein Treffen mit Donald Trump und Kim Jong-un?

1199
Teilen

Dies ist die Übersetzung eines Artikels einer Zeitung aus Singapur:

Der nordkoreanische Führer Kim Jong Un besucht am Montagabend mehrere Attraktionen in Singapur.

Der nordkoreanische Führer Kim Jong Un verbringt seine zweite Nacht in Singapur auf einer Mini-Tour, die einige der bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Republik wie Gardens by the Bay und die integrierten Resorts Marina Bay Sands (MBS) beinhaltet.

Gegen 21.10 Uhr am Montag (11. Juni) wurde seine Autokolonne beim Verlassen des St. Regis Hotels im Tanglin-Gebiet, in dem seine Delegation untergebracht ist, gesehen, bevor sie am Raffles City-Gebiet in Richtung Marina Bay vorbeifuhr.

Kim Jong-un besichtigt vor dem Treffen Singapur Foto qanon.pub
Kim Jong-un besichtigt vor dem Treffen Singapur Foto qanon.pub

Herr Kim, der am Sonntag vor seinem historischen Gipfel mit dem US-Präsidenten Donald Trump in Sentosa in Singapur eintraf, hielt zuerst bei Gardens by the Bay an und wird voraussichtlich auch den MBS SkyPark oder den nahe gelegenen Merlion Park besuchen.

Gegen 20.00 Uhr wurde die Aussichtsplattform des 57. Stockwerks des Sky Parks an der MBS, die einen Panoramablick auf die Marina Bay und das Central Business District bietet, vor der üblichen 22.00 Uhr-Terminierung für die Öffentlichkeit gesperrt.

MBS-Mitarbeiter wurden gesehen, wie sie Fingerabdrücke von den Glasscheiben der Aussichtsplattform polierten. Die Straits Times sah auch eine starke Sicherheitspräsenz mit MBS-Personal und Polizisten.

Kim besichtigt Singapur, Teil 2 des Artikels Foto qanon.pub
Kim besichtigt Singapur, Teil 2 des Artikels Foto qanon.pub

Herr Kim, der Vorsitzender der Staatskommission Nordkoreas ist, kann auch andere Sehenswürdigkeiten wie das Esplanade Performing Arts Centre besuchen.

Die Mini-Stadtrundfahrt wird für Herrn Kim eher gemütlich verlaufen, im Gegensatz zu seinem offiziellen Treffen am Montag mit Herrn Trump.

Abgesehen von einem Treffen mit Singapurs Premierminister Lee Hsien Loong in der Istana am Sonntagabend wurde Kim nicht gesehen, wie er das Hotel St. Regis in der Orchard Road verlässt, in dem er und seine Delegation untergebracht sind.

Im Gegensatz dazu wurden die Beamten von Herrn Kim bereits am Montag bei einem Treffen mit Singapur und amerikanischen Beamten gesehen, bei dem sie Höflichkeitsanrufe machten oder in letzter Minute Gespräche über den eintägigen Gipfel führten.

Herr Trump traf PM Lee und auch Mitglieder der amerikanischen Gemeinschaft in Singapur.

Foto verweist auf Kims Ausflug, eventuell aufgenommen von Q Foto qanon.pub
Foto verweist auf Kims Ausflug, eventuell aufgenommen von Q Foto qanon.pub

Q Anon ergänzt diesen Artikel mit den Worten:
Gärten an der Bucht.
Siehe vorheriges Bild.
Zeitstempel.
Zufall?
Alles, was gezeigt wird, hat Bedeutung.
Ihr seht einen’gescripteten‘ Film.
Q

Im Beitrag Foto fragt Q: Wo war Kim heute Nacht? Woher wissen wir das? Ihr beobachtet hier einen Plan, der gerade ausgeführt wird. Genießt die Show.

So wie es aussieht, führt Trump eventuell seine Gegner wieder an der Nase herum. Hier ist nicht Kim gemeint, sondern die üblichen, die bisher vergeblich alles versucht haben, ihm die Präsidentschaft und mehrfach auch bereits das Leben zu nehmen.

Ein interessanter Hinweis kommt im nächsten Beitrag von Q. Wir hatten diese Vermutung auch bereits berichtet, hatten allerdings auch die Hoffnung geäußert, dass ein geheimes Treffen auch mit Putin drin sein könnte. Das scheint – zumindest jetzt – nicht der Fall zu sein. Q deutet an:

Sieht Kim nervös aus, hat Trump Kim bereits getroffen? Foto qanon.pub
Sieht Kim nervös aus, hat Trump Kim bereits getroffen? Foto qanon.pub

Sieht Kim vor dem großen Treffen mit POTUS nervös aus?
Haben sie sich schon vor langer Zeit getroffen?
Bereitet er sich in seinem Hotel mit seinen Beratern vor?
Oder genießt er die „FREIHEIT“, die er in der Vergangenheit nie hatte?
Abgemacht?
Sicher?
Auf der Hut?
POTUS hat seine Anreise vorverlegt- warum?
Die Welt ist sicherer.
IRAN Entwicklungen….
Q

Wir finden, Kim sieht geradezu glücklich aus. Es sieht fast so aus, als würden die beiden, er und Trump,  sich mögen und hätten die meiste Zeit nur Theater gespielt. Dass die Aussichtsplattform früher als sonst gesperrt wurde, könnte zudem bedeuten, dass sich ein geheimes Treffen im Hintergrund abspielt. Mit wem auch immer.

https://tagesereignis.de/2018/06/politik/kim-und-trump-schon-wieder-zoff-die-hintergruende-warum-das-treffen-unter-allen-umstaenden-stattfinden-wird/4060/