Anwalt Lin Wood: „Donald Trump ist ein Genie“

1300
Teilen

Donald Trump sei genau der richtige Präsident, um in dieser Zeit und an diesem Ort in der Geschichte des Landes präsent zu sein. Keine einzige Sekunde habe er je gezweifelt, dass er es auch nicht für mindestens die nächsten vier Jahre sein würde.

Audio

 Er fügt hinzu:

P.S. Joey „Bribes“ Biden ist KEIN Genie. Er hat sehr wenig von seinen geistigen Fähigkeiten übrig. Er ist ein Fake Präsident mit leeren Händen. Ich glaube nicht, dass Gott Pädophile, Verräter und Kommunisten begünstigt. Joeys Lügen werden ihn bald einholen. Wie bei all seinen Puppenspielern … Alles wird gut werden … Das Beste liegt noch vor uns.

Die Welt ist gespalten und es gibt seit fast fünf Jahren nur noch ein für oder ein gegen Trump und nichts mehr dazwischen.

Die Medien haben ganze Arbeit geleistet, unterstützt von fast jedem Politiker der Erde. Man kann davon ausgehen, dass in Deutschland weniger als 10 Prozent der Menschen auf Trumps Seite stehen. Selbst solche, die sich als „Wahrheitskämpfer“ bezeichnen würden und wissen, dass wir uns politisch gerade auf einem gefährlichen Glatteis befinden, wissen oft nicht, dass Trump auf der Seite derjenigen steht, die dieses Eis schmelzen wollen.

In den USA sieht es anders aus.

Dort hat Trump mindestens 50 Prozent der Amerikaner hinter sich und er wurde wahrscheinlich mit der größten Anzahl an Stimmen wiedergewählt, mit der je ein Präsident eine zweite Amtszeit beginnen konnte. Die bisher gefundenen Beweise sollen das zweifelsfrei belegen, sagen die, die an der Beweisaufnahme beteiligt sind. Das ist nicht nur Sidney Powell, das sind auch Menschen, wie der CEO von My Pillow, Mike Lindell, der ankündigte, dass er am Freitag ein 3-stündiges Video freigeben würde, das Trumps Wahlsieg einwandfrei beweisen würde.

Mike Lindell – Das Trump-Wunder kommt diesen Freitag!

Am Montag beginnt Trumps Impeachment-Verfahren vor dem Senat.

Allerdings fehlt hier der nach der Verfassung notwendige höchste Richter des Staates, der den Vorsitz dafür übernehmen sollte. Der Vorsitzende des Supreme Courts, John Roberts, wird diesmal allerdings nicht dabei sein.

Das Verfahren ist aus diesem Grund bereits verfassungswidrig, denn Impeachment-Verfahren werden immer vom höchsten Gericht geleitet.

Diesmal ist es ein Senator der Demokraten, einer, der ein absoluter Trump-Gegner ist und anschließend wohl auch zu denjenigen gehören wird, die über das Verfahren abstimmen werden. Die Verfassung sieht das nicht vor, das ist nicht legal und damit verfassungswidrig, sagen die amerikanischen Anwälte, die Trump in diesem Prozess vertreten. Einer von ihnen ist ein Demokrat.

Hier ist ihre Antwort zur Anklageschrift:

Warum das Impeachment eine große Chance ist | mit Übersetzung der Anklage

Aber warum soll Trump ein Genie sein, wenn er doch angeklagt wird?

Wie man der gestrigen Übersetzung der Verteidigungsschrift entnehmen konnte, machen die Ankläger Trump zum Vorwurf, dass er sagte, dass er die Wahl mit einem Erdrutschsieg gewonnen habe. Das sei aber eine Lüge. Und genau dieser Punkt ist es, der dazu führen wird, dass er nun vor aller Welt beweisen kann, dass dem so ist.

Offenbar gibt es diese Beweise, sonst würde er das nicht gesagt haben. Mike Lindell (Video oben drüber) hat ein langes Video mit Beweisen angekündigt, die zeigen, wie die Stimmen von Trump zu Biden kamen und wer es getan hat. Er deutete bereits an, dass das Ausland involviert war.

Trump hat bisher noch keinen einzigen Fall in Sachen Wahlbetrug verloren.

Ganz einfach deshalb, weil man ihm und anderen, die ebenfalls Klagen eingereicht haben, gar nicht erst die Chance gab, die gesammelten Beweise vorzulegen. Man hat schlicht und einfach die Klage abgelehnt, meist, weil der Kläger angeblich nicht klageberechtigt sei. Wenn das anders berichtet wird, ist das schlicht und einfach falsch.

Auch wenn der janusköpfige Senator Lindsey Graham bereits drohte, dass Trump den Prozess verlieren würde, wenn das Thema Wahlbetrug auf den Tisch kommt – Trump wird es sicherlich tun, denn genau das ist seine Chance, der Welt zu zeigen, wer der rechtmäßige Präsident ist.

Entweder wird dann aus der Konspiration mal wieder Wahrheit, oder die andere Seite behält ihren Biden.

Aber es herrscht die Klarheit, die man offenbar zu verhindern sucht.

Bidens Administration will inzwischen offenbar einen permanenten Zaun um das Kapitol und den Supreme Court herum. Der innere Kern von DC soll optimal geschützt werden. Manche lassen auch lieber Gräben ziehen. Allerdings ist das eine Geschichte aus einem anderen Land.

Dieses Verhalten deutet darauf hin, dass eine Regierung offenbar eine panische Angst vor dem Volk hat. Warum wohl?

Im Falle der USA muss man sich dazu nur Bidens erste 14 Tage im Amt anschauen und man sieht, dass er nicht für die Amerikaner arbeitet, sondern für irgendeine Agenda im Hintergrund der Frontmann ist. Eine, die schon lange geplant wurde und von den Demokraten unter Obama auch schon begonnen hat, Form anzunehmen.

Der 16-Jahres-Plan.

Q und der 16-Jahres-Plan: „Ihr Ziel ist die Vernichtung der Demokratie“

Deshalb ist Trump angetreten. Deshalb wird er weiterkämpfen.

Wer glaubt, er habe die Beweise dafür, dass er gewonnen hat und würde einem anderen den Sieg überlassen, der täuscht sich. Das ist nicht Trump.

Er wird alles tun, was in seiner Macht steht, um den tiefen Fall des Landes, das einst für seine „unbegrenzten Möglichkeiten“ bekannt war, zu verhindern.

Das sanfte Hineingleiten in eine Zukunft der Restriktionen und Verbote ist bereits jetzt deutlich. Genau dafür, um das zu verhindern, wurde Donald Trump Präsident und wird eine zweite Amtszeit benötigen, um zu vollenden, was er begonnen hat. Nicht erst 2024, wenn Bidens Administration geschafft haben wird, was sie sich vorgenommen hat. Sondern jetzt.

Das wird nicht gleich morgen sein, denn die Gegenseite ist stark. Aber wir  sind, wie viele, auch der Meinung, dass das ganze Polit-Theater nicht mehr lange aufrechterhalten werden kann. Zu viele Fakten sprechen dagegen. Und immer mehr Menschen merken, dass etwas nicht stimmen kann.

In eigener Sache:

Freier Journalismus lebt von Crowd Funding. Niemand sonst sponsert uns, als unsere Leser. Die Wahrheit wird zensiert und das betrifft viele von uns freien und investigativ arbeitenden Journalisten.

Auch wir spüren allmählich die Corona-Maßnahmen, denn niemand weiß, wie es weitergehen wird. Wobei wir glauben, dass der „Spuk“ im Frühjahr dieses Jahres vorbei sein könnte, denn inzwischen wird weltweit gegen den geklagt, der den Nachweis für diese Pandemie erbracht haben soll: den Test und die, die dahinter stehen. Er soll sich für den Nachweis einer Infektion nicht eignen und damit hätte die Pandemie nie stattfinden dürfen. Das jedenfalls scheint der Tenor zu sein.

Wir haben allergrößtes Verständnis dafür, wenn in diesen Zeiten die Bereitschaft überwiegt, das, was man hat, zusammenzuhalten und man auf bessere Zeiten hofft. Aber das bedeutet natürlich, dass wir – die wir das inzwischen einschneidend daran merken, dass es auch für uns nicht mehr reicht – irgendwann unsere Arbeit reduzieren müssen und es nicht mehr durchschnittlich täglich einen Beitrag geben kann.

Sollte die schlechte finanzielle Lage anhalten, dann werden wir weitermachen, aber irgendwann die Beiträge reduzieren müssen.

Wir freuen uns natürlich weiterhin über Ihre Unterstützung, aber bitte nur dann, wenn Sie auch können. Hier ist der Link zu Bankdaten und Paypal.

Es gibt auch die Möglichkeit, den Link zu unten stehendem Buch zu teilen, das auch wir gerne immer wieder teilen, denn es könnte vielen Menschen in der heutigen Zeit helfen, die innere Ruhe und das Vertrauen zu finden, das im Angesicht der Geschehnisse oft verloren geht. Wir verdienen daran nicht viel, aber wenigstens etwas. 😉

Vielen Dank!

Unsere Buchempfehlung in diesen Zeiten ist derzeit auf Platz 1 in zwei Rubriken.


Wir leben in einer Zeit des Umbruchs. Wir sind dabei, zu entdecken, wer wir sind und wohin wir gehen.
Genau diese Dinge passieren in dem, was wir „Realität“ nennen. Ein so großer politischer und gesellschaftlicher Umschwung kann nur stattfinden, wenn die Menschen in ihrem Inneren bereit sind und auch dort das Chaos, das durch Blockaden entsteht, aufräumen. Dieses Buch zeigt, wie einfach das geht, ohne dass man irgendwelche Seminare besuchen müssen. Denn alles, was man dazu benötigt, ist das in sich selbst verborgene Wissen. Es ist das ideale Buch für Menschen, die wachsen wollen. Jeder wird dabei seinen eigenen Weg gehen. Nichts ist vorgeschrieben. Jeder Schritt entfernt sich von der Angst und geht immer mehr hinein ins Vertrauen. Ein Vertrauen, das im Herzen entsteht, denn nur dort findet man die Wahrheit.

Leser schreiben:

„Buchstäblich hunderte spirituelle Bücher habe ich schon gelesen – aber dieses ist anders. Der Autorin gelingt das Kunststück, spirituellen Ernst und Eindringlichkeit mit Sanftheit und Güte zu verbinden, so dass ein fast symphonischer, erzählender Sprachstrom entsteht, der mich auf einer Woge der hellen Bewusstheit trägt…“

„Viele von uns kennen wahrscheinlich diesen Moment der Stagnation, wenn es nicht mehr weitergeht. Dieses Buch zeigt, wie man selbst weiterkommen kann und wie man selbst die eigenen Blockaden beseitigt.“

„Das hochaktuelle Buch versteht sich als Leuchtturm in unserer bewegten Zeit, in dem die Dunkelheit scheinbar die Überhand gewinnt – aber eben nur scheinbar, denn die vereinte Kraft all derer, die an sich arbeiten und sich mit ganzem Herzen dem Licht zuwenden, wird ganz sicher siegen. Ich wünsche diesem Juwel an Authentizität und Aufrüttelungspotential gerade in dieser Zeit eine große Schar an licht-bereiten Menschen “

Mit Beispielen zum besseren Verständnis. Hier jetzt erhältlich. Wer lieber bei Thalia einkaufen möchte, kann das hier tun oder im Buchhandel vor Ort bestellen.