Project Veritas: Migranten-Kinder werden menschenunwürdig untergebracht

338
Teilen

Nahezu unerträgliche Bilder kommen von der südlichen Grenze der USA. Von dort, wo es laut Trump nur noch einen Monat gedauert hätte, um die Mauer fertigzustellen, die dieses Desaster, das man nun dank Project Veritas schwarz auf weiß sehen kann, vermieden hätte.

 

Audio

Biden hat stattdessen den Mauerbau zu einer Priorität gemacht und ihn bereits an seinem allerersten Tag im Amt gestoppt. Die Arbeiter mussten gehen, die bereits bezahlten teuren Stahlzäune bleiben nun am Boden liegen. In seiner fadenscheinigen Erklärung dazu spricht er ausgerechnet davon, dass er nicht mehr das Geld der Steuerzahler verschwenden möchte. Aber genau das hat er getan und tut es weiter. Auch massive Steuererhöhungen werden auf die Amerikaner zukommen, nicht nur wegen der Unterhaltung von Millionen Neubürgern, die in der Regel nicht sofort in den Arbeitsprozess mit einbezogen werden können.

Es ist alles genau so, wie er es vor der Wahl bereits angekündigt hatte. Viele Amerikaner fallen gerade aus allen Wolken, da ihnen das nicht bekannt war. Solchen Wählern kann man nicht mehr helfen. Generell sollte man vor einer Wahl genau prüfen, wen man tatsächlich wählt und nicht auf ein nettes Lächeln hereinfallen, sondern sich die politische Agenda anschauen.

Dank Bidens Politik strömen nun monatlich um die 100.000 Asylsuchende aus aller Herren Länder in die Staaten.

Sie kommen von überall her, selbst aus Asien und haben nun ebenfalls den Weg über die südliche Grenze in die USA gefunden. Trump hatte immer davor gewarnt, dass das passieren würde. Project Veritas dürfte ihm noch von der Wahl 2016 bekannt sein, weil sie dort den Wahlbetrug zu seinen Ungunsten aufdeckten.

Bei Veritas handelt sich um eine investigative, gemeinnützige Organisation, die damals dadurch auffiel, dass sie heimlich dort drehten, wo es eigentlich verboten war. Zum Beispiel musste einer der Wahlleiter damals gehen, weil er dem Journalisten, den er für einen Demokraten hielt, bei verdeckt aufnehmender Kamera erzählte, wie der Wahlbetrug funktionierte. Es gibt das alles schwarz auf weiß und dennoch konnten die Demokraten sich durchsetzen mit der ständigen Wiederholung – trotz aller Gegenbeweise – dass die Russen dafür gesorgt hätten, dass Trump gewann.

So glauben auch heute noch viele ihrer gehirngewaschenen Wähler, dass das stimmt und eigentlich Clinton gewonnen hätte.

Wenn wir die Exposition von Veritas aus dem Jahr 2016 heute mit Dominion vergleichen, dann klingelt es in den Ohren und wir haben ein Déjà-vu. 2016 konnte man sich noch nicht vorstellen, dass sowas möglich sei, aber heute scheint es bewiesen, auch wenn sich bisher noch kein höheres Gericht herantraute, um es zu verifizieren.

Wir hatten in unserem gestrigen Beitrag bereits angedeutet, dass es einem Journalisten gelungen ist, die Verbotssperre zu überwinden, die niemandem, schon gar nicht der Presse, erlauben würde, sich den Behausungen zu nähern, in denen derzeit die Asylanten untergebracht sind. ⬇️

Trump zu Biden: „Die rücksichtslose Politik dieser Regierung ermöglicht und begünstigt Verbrechen gegen die Menschheit“

600 Kinder sollen inzwischen täglich ohne ihre Eltern und Verwandten die Grenze zwischen Mexiko und den USA überqueren. Sie landen in erbärmlichen Zuständen. ⬇️

Exklusive Fotos aus dem Inneren einer temporären und überfüllten Einrichtung der US-Zoll- und Grenzschutzbehörde in Donna, Texas, zeigen die beengten, behelfsmäßigen Bedingungen an der Grenze, während sich die längerfristigen Notunterkünfte für Kinder und die Familienauffanglager der Regierung füllen.

Das sind zeitnahe Bilder. Solche, wie man sie in diesem Land noch nie zuvor gesehen hat.

Da waren Obamas Käfige geradezu human, da in geschlossenen, beheizten Räumen und nicht, wie so oft, in nassen und kalten Zelten. ⬇️

Trump unterzeichnete Executive Order, damit Kinder illegaler Einwanderer nicht mehr an der Grenze von Angehörigen getrennt werden

Zwischen 10 und 15 Grad Celsius soll es nachts kalt sein. Noch kälter dürfte sich der blanke Boden anfühlen, auf dem viele direkt liegen, weil die Matratzen nicht ausreichen. Während das 2014 bei Obama schon dicht gedrängt aussah, so ist es heute wie in einer Sardinenbüchse: Einer liegt direkt neben dem anderen. Denn sie frieren und wärmen sich gegenseitig.

Nimmt Biden das „China-Virus“ jetzt auf einmal nicht mehr ernst?

Bis zu 50 Prozent aller Getesteten sollen positiv sein. Laut Definition bedeutet das nicht, dass sie krank sind, sondern dass bei ihnen lediglich der Kontakt mit einem Virus nachgewiesen wurde. Aber so genau nehmen es auch die Amerikaner nicht und deshalb gibt es in den meisten Staaten immer noch rigorose Beschränkungen.

Aber die Neuzugänge sieht man oft weder mit Masken, noch mit Abstandsregeln herumlaufen. Vor wenigen Tagen durften 100 positiv Getestete in einen Bus steigen und damit quer durch die USA fahren. Auch die hygienischen Zustände sind nicht akzeptabel, wenn die Kinder tagelang keinen Zugang zur Dusche haben. ⬇️

Wenn es doch so gefährlich ist, warum werden sie nicht isoliert und natürlich auch alle, die mit ihnen in Kontakt gekommen sind?

Genau so, wie es bei jedem anderen geschieht. Oder nein – eben nicht bei jedem anderen. Denn hier sieht man eine dem allgemeinen Narrativ um 180 Grad entgegenstehende Vorgehensweise, indem die Asylanten offenbar nicht dem Regelkreis des Lockdowns unterworfen sind.

Wäre das unter Trump passiert, hätten sie wieder einmal einen Grund, ihn des Amtes zu entheben. Man würde ihm vorwerfen, dass er in Kauf nimmt, dass Millionen Amerikaner durch die Menschen angesteckt werden. Auf jedem einzelnen Totenschein müsste dann stehen: „Es ist Trumps Schuld!“

Wie lange machen die Medien das Theater noch mit? Und wann erkennen die Wähler der Demokraten die Farce?

Biden wird immer noch gepampert, wo es eben geht. Dass die Sprecherin des Hauses, Nancy Pelosi, Trump für die Zustände an der Grenze verantwortlich macht, ist bekannt. Allerdings gibt es eindeutige Statistiken darüber, dass die illegale Zuwanderung unter Trump und der Hilfe, die er von der mexikanischen Regierung erhielt, sehr gedrosselt wurde, die Pelosis Behauptung widerlegen.

Die Demokraten lamentieren nun dennoch weiter, sie hätten diese Zustände von Trump übernommen. Jeder sieht, dass das eine glatte Lüge ist, aber bei Wählern, die sich grundsätzlich nur über die Einheits-Medien informieren, kommt man damit gut durch. Stete Wiederholung hat sich in der Vergangenheit bestens bewährt. ⬇️

Biden öffnet Grenzen, aber Nancy Pelosi gibt Trump die Schuld an den derzeit massenhaften illegalen Grenzübertritten

Nachdem Biden nach über 60 Tagen im Amt immer noch keine ordentliche Pressekonferenz abgehalten hat – ein Muss für jeden Präsidenten – und nun drei Mal hintereinander die Gangway zum Flugzeug hochgefallen ist, bekommt die Gerüchteküche um seine körperliche und geistige Gesundheit wieder Nahrung. ⬇️

 

So meldete sich der frühere White House Arzt Ronny Jackson, der bereits Trump, Obama und Bush betreut hatte und meinte:

Ich habe unter DREI Präsidenten als Arzt im Weißen Haus gedient. Ich habe gesehen, was es körperlich UND geistig braucht, um den Job zu schaffen. Ich kann Ihnen jetzt sagen, dass die Art und Weise wie Biden sich vor der Öffentlichkeit versteckt, eine GROSSE rote Warnleuchte ist.
Irgendetwas stimmt da nicht!

Wer Biden anschaut, sieht oft einen völlig desorientierten Mann, der verwirrt schaut und auch schon vor der Kamera gesagt hat: „Was mache ich hier eigentlich?“ Der mächtigste Mann der Welt mag körperlich noch fit sein – er ist ja bemerkenswert schnell für sein Alter die Gangway hochgelaufen, aber wie sieht es mit seiner heutigen geistigen Kapazität aus? Über seine Aussetzer gibt es etliche Videos, schon seit Jahren. Und stolpern kann jeder mal. Biden lief sehr schnell die Gangway hoch und stolperte offenbar lediglich in seinem Bemühen, seine körperliche Fitness zur Schau zur stellen.

Wir haben einmal gefragt, ob Biden ein manschurischer Kandidat sei. Also einer, der tut, was andere sagen.

Ein manschurischer Kandidat wird als jemand definiert, der in einer sehr hohen Position sitzt, aber an der Strippe eines feindlichen Landes hängt, das dessen Land Schaden zufügen möchte. ⬇️

Ist Joe Biden ein manschurischer Kandidat?

Nun, wie sieht es aus in den USA, nachdem Biden die Grenzen geöffnet hat und bald wahrscheinlich 57 Millionen Amerikaner ihre selbständige Tätigkeit nicht mehr ausführen dürfen? ⬇️

USA: Bald 57 Millionen Arbeitslose mehr? Freiberufler darf nur noch sein, wer keine Ahnung vom Job hat

🟠 Wie sieht es aus, nachdem er die Öl-Pipeline lahmlegte und die USA nun wieder am Tropf von anderen ölproduzierenden Staaten hängen, nachdem sie bereits energieunabhängig waren?

🟠 Wie sieht es aus, wenn Millionen von Menschen, von Schleppern eingeschleust, aus Entwicklungsländern oder sozialistischen Staaten das Land überfluten? Viele Frauen aus diesen Karawanen werden anschließend in die Prostitution verkauft und Kinder an Pädophile.

🟠 Wie sieht es aus, wenn Drogenbarone die südliche Grenze überqueren und tonnenweise wieder Rauschmittel eingeschleppt werden?

🟠 Wie sieht es aus, wenn durch diese offene Grenze einschlägige Banden kommen, die in den USA ihr Unwesen treiben?

🟠 Wie sieht es aus, wenn die Steuererleichterungen von Trump wieder aufgehoben  und stattdessen die Steuern sogar massiv angehoben werden?

🟠 Wie sieht es aus, wenn der Mittelstand vernichtet ist und es nur noch eine Zwei-Klassen-Gesellschaft gibt: die sehr Reichen und die sehr Armen?

Viele fragen inzwischen: Wer regiert derzeit Amerika wirklich?

Andererseits ist das, was gerade passiert, offenbar das, was benötigt wird, damit die Menschen, die es immer noch nicht begreifen, sehen, in welche Richtung die Politik der USA derzeit zielt.

Die Biden-Administration entfernt sich immer weiter weg von Trumps MAGA = Make America Great Again und zeigt immer deutlicher sozialistische Züge, die auch denen allmählich auffallen dürften, die nur die Einheitspresse lesen.

Wir erinnern hier noch einmal an Qs Beitrag vom 12. November 2020:

4951 Q Wie zeigt man der Öffentlichkeit die Wahrheit

Wie zeigt man der Öffentlichkeit die Wahrheit?
Wie sichert man die US-Wahlen nach POTUS?
Wie entfernt man ausländische Einmischung und Korruption und installiert Wähler-ID-Gesetze und andere Sicherheitsmechanismen?
Es musste so sein.
Manchmal muss man durch die Dunkelheit, bevor man das Licht sieht.

Spätestens, wenn die Amerikaner sehen, dass das Geld im Portemonaie nicht mehr reicht, die Medikamente nicht mehr bezahlbar sind und der Arbeitsplatz unweigerlich verloren ist, weil der mittelständische Unternehmer pleite gegangen ist, dürften ein paar mehr aufwachen.

Dann ist hoffentlich die Zeit gekommen, auf die diejenigen warten, die in der Lage sind, diesem Theater ein Ende zu setzen. Und spätestens dann wird dann wohl gehandelt werden. Die Rückabwicklung wird folgen, sobald der legitime Präsident bestätigt wurde.

In eigener Sache:

Freier Journalismus lebt von Crowd Funding. Niemand sonst sponsert uns, außer Sie, unsere Leser. Ohne Sie können wir, die Alternativen, nicht weitermachen, denn wir hängen nicht an einem Tropf, der uns unsere Existenz sichert.

Viele von Ihnen haben inzwischen selbst finanzielle Probleme, fühlen Sie sich bitte nicht angesprochen. Diese Seite bleibt selbstverständlich weiterhin für alle frei.

Wir freuen uns natürlich weiterhin über jede Unterstützung, denn allmählich wird es eng. Aber bitte nur dann, wenn Sie auch können. Hier ist der Link zu Bankdaten und Paypal.

Vielen herzlichen Dank!

Unsere Buchempfehlung für diese Zeiten:

Wir leben in einer Zeit des Umbruchs. Wir sind dabei, zu entdecken, wer wir sind und wohin wir gehen. Genau diese Dinge passieren in dem, was wir „Realität“ nennen. Ein so großer politischer und gesellschaftlicher Umschwung kann nur stattfinden, wenn die Menschen in ihrem Inneren bereit sind und auch dort das Chaos, das durch Blockaden entsteht, aufräumen. Dieses Buch zeigt, wie einfach das geht, ohne dass man irgendwelche Seminare besuchen müssen. Denn alles, was man dazu benötigt, ist das in sich selbst verborgene Wissen. Es ist das ideale Buch für Menschen, die wachsen wollen. Jeder wird dabei seinen eigenen Weg gehen. Nichts ist vorgeschrieben. Jeder Schritt entfernt sich von der Angst und geht immer mehr hinein ins Vertrauen. Ein Vertrauen, das im Herzen entsteht, denn nur dort findet man die Wahrheit.

Leser schreiben:

„Buchstäblich hunderte spirituelle Bücher habe ich schon gelesen – aber dieses ist anders. Der Autorin gelingt das Kunststück, spirituellen Ernst und Eindringlichkeit mit Sanftheit und Güte zu verbinden, so dass ein fast symphonischer, erzählender Sprachstrom entsteht, der mich auf einer Woge der hellen Bewusstheit trägt…“

„Viele von uns kennen wahrscheinlich diesen Moment der Stagnation, wenn es nicht mehr weitergeht. Dieses Buch zeigt, wie man selbst weiterkommen kann und wie man selbst die eigenen Blockaden beseitigt.“

„Das hochaktuelle Buch versteht sich als Leuchtturm in unserer bewegten Zeit, in dem die Dunkelheit scheinbar die Überhand gewinnt – aber eben nur scheinbar, denn die vereinte Kraft all derer, die an sich arbeiten und sich mit ganzem Herzen dem Licht zuwenden, wird ganz sicher siegen. Ich wünsche diesem Juwel an Authentizität und Aufrüttelungspotential gerade in dieser Zeit eine große Schar an licht-bereiten Menschen!“

Mit Beispielen zum besseren Verständnis. Hier jetzt erhältlich. Wer lieber bei Thalia einkaufen möchte, kann das hier tun oder im Buchhandel vor Ort erwerben.