Und es geht doch! Zwei Staaten widersetzen sich Bidens Anordnungen – und öffnen komplett!

1287
Teilen

Sowohl in Texas als auch in Mississippi werden die von der Regierung auferlegten Corona-Maßnahmen komplett, also zu 100 Prozent, beendet.

 

Audio

Den Menschen in beiden Staaten wird zugestanden, wieder selbstverantwortlich zu handeln.

Texas machte den Anfang. Hier verkündete der Gouverneur Greg Abbott am Dienstag, dass sämtliche restriktive Maßnahmen zu COVID-19 zum 10. März beendet sein würden. Das Leben geht weiter, wie vor Corona, ohne jede Beschränkungen.

„Ich habe gerade verkündet, dass Texas zu 100% OFFEN ist“, tweetete er am Dienstagnachmittag. „ALLES.“

„Mit dieser Executive Order stellen wir sicher, dass alle Unternehmen und Familien in Texas die Freiheit haben, ihr eigenes Schicksal zu bestimmen.“

In der offiziellen Erklärung heißt es:

„Mit den medizinischen Fortschritten bei Impfstoffen und Antikörpertherapeutika hat Texas jetzt die Mittel, um die Texaner vor dem Virus zu schützen. Wir müssen jetzt mehr tun, um die Lebensgrundlagen und die Normalität für die Texaner wiederherzustellen, indem wir Texas zu 100 Prozent öffnen. Machen Sie keinen Fehler, COVID-19 ist nicht verschwunden, aber es ist klar aus den Genesungen, Impfungen, reduzierten Krankenhausaufenthalten und sicheren Praktiken, die Texaner verwenden, dass staatliche Mandate nicht mehr notwendig sind. Die heutige Ankündigung bedeutet nicht, dass sichere Praktiken, die die Texaner im letzten Jahr gemeistert haben, aufgegeben werden. Stattdessen ist es eine Erinnerung daran, dass jeder Mensch eine Rolle für seine eigene persönliche Sicherheit und die Sicherheit anderer spielen muss. Mit dieser Durchführungsverordnung stellen wir sicher, dass alle Unternehmen und Familien in Texas die Freiheit haben, ihr eigenes Schicksal zu bestimmen.“

Texas könne weiterhin über 100.000 Tests pro Tag durchführen. Der Staat habe in eine Vielzahl von antikörpertherapeutischen Medikamenten investiert, die Tausende von Texandern vor einem Krankenhausaufenthalt bewahrt haben.

Mehr als 2,5 Millionen Texaner, bei denen im Labor COVID-19 nachgeweisen wurde, hätten sich erholt.

Das Maskenmandat sei ebenfalls aufgehoben, aber jeder könne selbst entscheiden, wie er mit dieser neuen Freiheit verfahren möchte. Das beträfe auch Unternehmen.

„Wenn die COVID-19-Krankenhauseinweisungen in einer der 22 Krankenhausregionen in Texas an sieben aufeinanderfolgenden Tagen über 15 % der Krankenhausbettenkapazität in dieser Region steigen, kann ein Bezirksrichter in dieser Region COVID-19-Milderungsstrategien anwenden. Die Bezirksrichter dürfen jedoch keine Gefängnisstrafen für die Nichtbefolgung von COVID-19-Anordnungen verhängen, noch dürfen Strafen für das Nichttragen einer Gesichtsmaske verhängt werden. Wenn auf Bezirksebene Beschränkungen auferlegt werden, dürfen diese Beschränkungen keine Reduzierung der Kapazität auf weniger als 50% für irgendeine Art von Einrichtung beinhalten. “

Mississippi schloss sich dem Beispiel von Texas umgehend an und verkündete ebenfalls die Aufhebung aller Maßnahmen. Weitere Staaten könnten folgen.

_____

In eigener Sache:

Freier Journalismus lebt von Crowd Funding. Niemand sonst sponsert uns, außer Sie, unsere Leser. Ohne Sie können wir, die Alternativen, nicht weitermachen, denn wir hängen nicht an einem Tropf, der uns unsere Existenz sichert.

Wenn Sie weiterhin die „andere Seite“ hören wollen, die frei und investigativ arbeitet, dann unterstützen Sie bitte diese Form des Journalismus, die sonst aussterben wird.
Wenn wir es nicht sind, dann geben Sie einem anderen, das ebenfalls alternativ arbeitet. Oder wechseln Sie ab.

Viele von Ihnen haben inzwischen selbst finanzielle Probleme, fühlen Sie sich bitte nicht angesprochen. Diese Seite bleibt selbstverständlich weiterhin für alle frei.

Die Wahrheit wird zensiert und das betrifft viele von uns freien und investigativ arbeitenden Journalisten, die inzwischen in den sozialen Medien Tausende ihrer Follower verloren haben, weil ihre Gruppen gelöscht wurden. Dadurch gibt es weniger Verlinkungen und weniger Leser. Wir hoffen, dass dieser „Spuk“ vor dem Sommer noch vorbei sein wird, bei dem bestimmte Reizworte nicht mehr ausgesprochen werden dürfen: Corona und Wahlbetrug. Deshalb finden Sie uns jetzt bei Telegram, wo das noch geht.

Sollte die schlechte finanzielle Lage anhalten, dann werden wir zwar weitermachen, aber irgendwann die Beiträge reduzieren müssen. Wir freuen uns natürlich weiterhin über Ihre Unterstützung, aber bitte nur dann, wenn Sie auch können. Hier ist der Link zu Bankdaten und Paypal.

Es gibt auch die Möglichkeit, den Link zu unten stehendem Buch zu teilen, das auch wir gerne immer wieder teilen, denn es könnte vielen Menschen in der heutigen Zeit helfen, die innere Ruhe und das Vertrauen zu finden, das im Angesicht der Geschehnisse oft verloren geht. Wir verdienen daran nicht viel, aber wenigstens etwas. 😉

Vielen Dank!

Unsere Buchempfehlung für diese Zeiten:

Wir leben in einer Zeit des Umbruchs. Wir sind dabei, zu entdecken, wer wir sind und wohin wir gehen. Genau diese Dinge passieren in dem, was wir „Realität“ nennen. Ein so großer politischer und gesellschaftlicher Umschwung kann nur stattfinden, wenn die Menschen in ihrem Inneren bereit sind und auch dort das Chaos, das durch Blockaden entsteht, aufräumen. Dieses Buch zeigt, wie einfach das geht, ohne dass man irgendwelche Seminare besuchen müssen. Denn alles, was man dazu benötigt, ist das in sich selbst verborgene Wissen. Es ist das ideale Buch für Menschen, die wachsen wollen. Jeder wird dabei seinen eigenen Weg gehen. Nichts ist vorgeschrieben. Jeder Schritt entfernt sich von der Angst und geht immer mehr hinein ins Vertrauen. Ein Vertrauen, das im Herzen entsteht, denn nur dort findet man die Wahrheit.

Leser schreiben:

„Buchstäblich hunderte spirituelle Bücher habe ich schon gelesen – aber dieses ist anders. Der Autorin gelingt das Kunststück, spirituellen Ernst und Eindringlichkeit mit Sanftheit und Güte zu verbinden, so dass ein fast symphonischer, erzählender Sprachstrom entsteht, der mich auf einer Woge der hellen Bewusstheit trägt…“

„Viele von uns kennen wahrscheinlich diesen Moment der Stagnation, wenn es nicht mehr weitergeht. Dieses Buch zeigt, wie man selbst weiterkommen kann und wie man selbst die eigenen Blockaden beseitigt.“

„Das hochaktuelle Buch versteht sich als Leuchtturm in unserer bewegten Zeit, in dem die Dunkelheit scheinbar die Überhand gewinnt – aber eben nur scheinbar, denn die vereinte Kraft all derer, die an sich arbeiten und sich mit ganzem Herzen dem Licht zuwenden, wird ganz sicher siegen. Ich wünsche diesem Juwel an Authentizität und Aufrüttelungspotential gerade in dieser Zeit eine große Schar an licht-bereiten Menschen!“

Mit Beispielen zum besseren Verständnis. Hier jetzt erhältlich. Wer lieber bei Thalia einkaufen möchte, kann das hier tun oder im Buchhandel vor Ort erwerben.