17.000 Ärzte und Wissenschaftler erklären die Pandemie für beendet

Wir können alle etwas tun, damit eine neue Welt entstehen kann, in der Frieden, Liebe, Zuversicht und Gerechtigkeit herrschen, und wir werden das schaffen!

511
Teilen

Wieder einmal gibt es gute Nachrichten vom Global Covid Summit aufgeklärter Ärzte und Wissenschaftler, die sich trauen, mit einer eigenen Meinung und eigenen Recherchen an die Öffentlichkeit zu treten.

 

Audio

Sie stellen sich dem allgemeinen Narrativ von Regierungen und deren „wissenschaftlichem Beraterstab“ entgegen und werden von den Medien weitgehend ignoriert, die lieber über den politischen Covid-19-Gipfel schreiben, der einen Tag später stattgefunden hat.

Wen wundert’s, dass Letzterer zu einem völlig anderen Resümee kam. Dort träumt man offenbar von einer nicht so schnell endenden [oder gar nicht endenden (*Ironie*)] Pandemie, denn die sei erst vorbei, wenn es überall vorbei sei, hört man den Vertreter der WHO sagen. ↓

Da das Corona-Virus nun schon vor Jahrzehnten als ungeliebter Gast so manch einer Wintergrippe identifiziert wurde, mag man sich hier seine eigenen Gedanken machen, zumal auch wieder der Wunsch nach einer „umfassenden neuen Weltordnung“ geäußert wurde.

Eine wachsende Gruppe von Ärzten und Wissenschaftlern aus der ganzen Welt ist hier anderer Meinung.

Sie stehen für Wahrheit und Integrität und wurden nicht von irgendwelchen Unternehmen gekauft, auch nicht von irgendeinem Politiker oder einer Partei. Sie würden die Menschheit und medizinische Ethik repräsentieren.

So stellte der Arzt Dr. Ryan Cole die Gruppe von inzwischen 17.000+ führenden Ärzten und Wissenschaftlern auf einer Pressekonferenz am 11. Mai 2022 vor.

Ihr erklärtes Ziel ist, die Pandemie zu beenden. Sie argumentieren wissenschaftlich und nicht politisch.

Erst vor ungefähr einem Jahr gründete sich die Gruppe, die dann stetig anwuchs.

Lesen Sie hier mehr dazu:

7.200 Ärzte und Wissenschaftler wehren sich gegen die Einmischung in ihre Behandlungsmethoden durch Politik und Wirtschaft

In einer gemeinsamen Erklärung heißt es, vorgetragen von Dr. Ryan Cole und Dr. Lynn Flynn:

Dr. Ryan Cole:

Wir, die Ärzte und medizinischen Wissenschaftler der Welt, vereint durch unsere Loyalität zum Hippokratischen Eid, haben erkannt, dass die katastrophale COVID-19-Gesundheitspolitik, die Ärzten und unseren Patienten auferlegt wird, der Höhepunkt einer korrupten medizinischen Allianz aus Pharma-, Versicherungs- und Gesundheitsinstitutionen sowie den Finanzkonzernen ist, von denen sie kontrolliert werden. Sie haben unser medizinisches System auf allen Ebenen infiltriert und werden von einer parallelen Allianz aus Big Tech, Medien, Akademikern und Regierungsbehörden geschützt und unterstützt, die von dieser inszenierten Katastrophe profitiert haben.

Dr. Lynn Flynn:

Diese korrupte Allianz hat die Integrität unserer angesehensten medizinischen Fachgesellschaften, denen wir angehören, gefährdet und eine Illusion von wissenschaftlichem Konsens erzeugt, indem sie die Wahrheit durch Propaganda ersetzt hat. Diese Allianz treibt weiterhin unwissenschaftliche Behauptungen voran, indem sie Daten zensiert und Ärzte und Wissenschaftler einschüchtert und ihnen kündigt, nur weil sie tatsächliche klinische Ergebnisse veröffentlichen oder ihre Patienten mit bewährter, lebensrettender Medizin behandeln.

Diese katastrophalen Entscheidungen gingen zulasten Unschuldiger, die gezwungen sind, gesundheitliche Schäden und den Tod zu erleiden, die durch das vorsätzliche Vorenthalten wichtiger und zeitkritischer Behandlungen oder durch erzwungene Gentherapie-Injektionen verursacht werden, die weder sicher noch wirksam sind.

Dr. Ryan Cole:

Die Ärzteschaft hat den Patienten das grundlegende Menschenrecht verweigert, eine echte [und über mögliche Folgen] informierte Zustimmung zu den experimentellen COVID-19-Injektionen zu geben. Aufgrund der weitverbreiteten Zensur und Propaganda, die von Regierungen, Gesundheitsbehörden und Medien gestreut wird, werden unsere Patienten auch daran gehindert, die notwendigen Informationen zu erhalten, um Risiken und Nutzen von Impfstoffen und deren Alternativen zu verstehen. Die Patienten werden weiterhin zwangsweise eingesperrt, was ihrer Gesundheit, ihrer Karriere und der Ausbildung ihrer Kinder schadet und die für die Zivilgesellschaft wichtigen sozialen und familiären Bindungen zerstört. Das ist kein Zufall. In dem Buch mit dem Titel „COVID-19: The Great Reset“ hat die Führung dieser Allianz klar zum Ausdruck gebracht, dass sie COVID-19 als „Chance“ nutzen will, um unsere gesamte globale Gesellschaft, Kultur, politischen Strukturen und Wirtschaft neu auszurichten und wieder besser aufzubauen [Build Back Better].

Info: Dr. Cole benutzt hier den Slogan, mit dem Joe Biden eine bessere Zukunft nach Trump versprach: „Build Back Better“. Cole macht dazu auch die entsprechende Handbewegung für „ich zitiere“ oder auch, wenn etwas bezweifelt wird. Dieser Satz wurde in der schriftlichen Erklärung gestrichen, aber wer das beigefügte Video anhört, wird ihn dort hören. Tatsächlich wird inzwischen immer klarer, dass Build Back Better letztendlich bedeutet, den Aufbau der Trump-Administration wieder zurückzubauen. Bereits am Tag der Inauguration bereitete er der Trumpschen Energieunabhängigkeit den Garaus. Angeblich geschieht das, weil man Umweltverschmutzung vermeiden möchte. Es deutet sich bereits an, dass Klima nach C-19 das nächste Thema sein soll. Aber selbst der ehemalige Gründer des Wetterkanals des CNN glaubte nicht an einen menschengemachten Klimawandel.

Dr. Lynn Flynn:

Klaus Schwab, Gründer und geschäftsführender Vorsitzender des Weltwirtschaftsforums, hat einmal gesagt:

„Die Pandemie stellt ein seltenes, aber enges Zeitfenster dar, um unsere Welt zu reflektieren, neu zu erfinden und neu zu gestalten.“

Dr. Ryan Cole:

Unsere 17.000 Ärzte und medizinischen Wissenschaftler des Global COVID Summit repräsentieren eine viel größere, aufgeklärte globale medizinische Gemeinschaft, die sich nicht kompromittieren lassen will und bereit ist, den Zorn der korrupten medizinischen Allianz zu riskieren, um die Gesundheit ihrer Patienten zu verteidigen.

Dr. Lynn Flynn:

Die Mission des Globalen COVID-Gipfels ist es, diese inszenierte Krise zu beenden, die der Welt zu Unrecht aufgezwungen wurde, und offiziell zu erklären, dass die Handlungen dieser korrupten Allianz nichts weniger als Verbrechen gegen die Menschheit darstellen.

Dr. Ryan Cole:

Wir müssen das Vertrauen der Menschen in die Medizin wiederherstellen, was mit einem freien und offenen Dialog zwischen Ärzten und medizinischen Wissenschaftlern beginnt. Wir müssen die medizinischen Rechte und die Patientenautonomie wiederherstellen. Dazu gehört auch das Grundprinzip der heiligen Arzt-Patienten-Beziehung. Die gesellschaftliche Notwendigkeit dafür ist seit Jahrzehnten überfällig, und deshalb sind wir, die Ärztinnen und Ärzte der Welt, gezwungen, zu handeln.

Dr. Lynn Flynn:

Nach zwei Jahren wissenschaftlicher Forschung, der Behandlung von Millionen von Patienten, der Durchführung von Hunderten von klinischen Studien und dem Austausch wissenschaftlicher Daten haben wir unseren Erfolg beim Verständnis und der Bekämpfung von COVID-19 nachgewiesen und dokumentiert. Bei der Abwägung der Risiken und Vorteile wichtiger politischer Entscheidungen hat unser Globaler COVID-Gipfel mit 17.000 Ärzten und medizinischen Wissenschaftlern aus der ganzen Welt einen Konsens über die folgenden Grundprinzipien erzielt. ↓

Diese werden von den einzelnen Ärzten und Wissenschaftlern vorgetragen und erklärt:

  1. Wir fordern, und die Daten belegen es, dass die Injektionen der experimentellen COVID-19 Gentherapie beendet werden müssen.
  2. Wir fordern, dass Ärzte nicht daran gehindert werden dürfen, eine lebensrettende medizinische Behandlung zu leisten.
  3. Wir fordern, dass der nationale Notstand, der die Korruption begünstigt und die Pandemie ausweitet, sofort beendet werden muss.
  4. Wir fordern, dass die ärztliche Schweigepflicht nie wieder verletzt werden darf, und alle Reise- und sozialen Einschränkungen müssen aufhören.
  5. Wir stellen fest, dass Masken kein wirksamer Schutz gegen ein durch die Luft übertragenes Atemwegsvirus in der Gemeinschaft sind und auch nie waren.
  6. Wir erklären, dass Finanzierung und Forschung für Impfschäden, Tod und Leiden eingerichtet werden müssen.
  7. Wir fordern, dass jemandem, der sich nicht impfen lassen möchte, keine Nachteile dadurch entstehen, sei es eine Ausbildung, berufliches Fortkommen, Militärdienst oder eine medizinische Behandlung.
  8. Wir fordern, dass Verstöße gegen den ersten Verfassungszusatz und die medizinische Zensur durch Regierung, Technologie- und Medienunternehmen aufhören müssen und die Bill of Rights aufrechterhalten wird.
  9. Wir stellen fest, dass Pfizer, Moderna, BioNTech, Janssen [Johnson & Johnson], Astra Zeneca und ihre Erfüllungsgehilfen den Patientinnen und Patienten vorsätzlich Informationen zur Sicherheit und Wirksamkeit gegenüber Patienten und Ärzten vorenthalten haben und sofort wegen Betrugs angeklagt werden sollten.
  10. Wir fordern, dass die Regierung und die medizinischen Behörden zur Rechenschaft gezogen werden.
Info: Die Bill of Rights besteht aus den ersten zehn Zusatzartikeln zur Verfassung der Vereinigten Staaten. Diese sichern den Einwohnern im Rahmen einer freien und demokratischen Gesellschaft – auf der Basis von Werten der Aufklärung – bestimmte unveräußerliche Grundrechte zu.

Auf welcher Seite stehen wir?

Kanzler Scholz meinte auf dem virtuellen, von der USA initiierten Covid-19 Gipfel: : „Durch Taten können wir die Wirklichkeit verändern.“ Zur Initiative ACT-A wird der deutsche Steuerzahler 1,5 Milliarden Dollar spenden und damit sind wir der zweitgrößte Geldgeber weltweit. Wenn man weiß, dass hinter dieser Aktion die WHO steht, die inzwischen mit immer mehr Kompetenzen ausgestattet wird, die noch nicht mal mehr der Zustimmung anderer bedürfen, dann ahnt man, in welche Wirklichkeit es offenbar spätestens ab Herbst wieder gehen soll.

Aber man hört bereits ein lautes „Nein“ auf den Straßen und in den sozialen Medien.

Träumen wir einfach einmal und nehmen an, wir leben in einer Demokratie.

Da in einer Demokratie der Souverän das Sagen hat, liegt es nun wohl an den Menschen, ob sie lieber die neue Weltordnung – im Neusprech eventuell auch neue Wirklichkeit genannt –  einer kleinen, überschaubaren Gruppe von Menschen in sogenannten Machtpositionen haben möchten, oder lieber ihre eigene neue gemeinschaftliche Ordnung kreieren wollen.

Tatsächlich hat COVID – beziehungsweise haben die Maßnahmen dazu – zu einem Aufwachprozess geführt, der ohne die stete Rechtewegnahme, die folgende Arbeitslosigkeit aufgrund der vielen Pleiten des Mittelstandes, die Zwangsmaßnahmen, die auch bei der Unversehrtheit des eigenen Körpers nicht Halt machten, die vielen Kontaktsperren und nicht zuletzt auch die widersprüchlichen Aussagen von Politikern, Ärzten und Wissenschaftlern – kolportiert durch bereitwillige Medien – dazu geführt, dass Menschen anfingen, das alles zu hinterfragen, die sich bis dato nie für Politik interessiert haben.

Im Moment leben wir in der Phase des Zuckerbrots:

Keine Masken, bis auf Ausnahmen, keine Kontaktsperren und vieles mehr ist weggefallen. Im Sommer hat das Virus Urlaub. Es sieht relativ frei aus.

Relativ. Denn die Kristallkugel hat ja bereits den nächsten COVID-Überfall vorausgesehen. Man erwartet ein Virus, das noch tödlicher sein soll als Delta. Denn dessen Nachfolger, Omikron, könnte ja noch einmal aus seinem Dornröschenschlaf erwachen und dann zu einem reißenden Monster werden. So wird’s uns verkauft, von niemand anderem als unserem neuen Gesundheitsminister.

Ob die Peitsche im Herbst – oder vorher – wieder ausgepackt wird, das werden die Menschen selbst entscheiden.

Also jeder Einzelne wird nun herausfinden müssen, bei wem er die Wahrheit und bei wem er die Lüge sieht, denn darum geht es: Hier kann nur einer die Wahrheit sprechen, denn beide Seiten stehen sich diametral gegenüber. Jeder muss sich nun entscheiden, zu welcher Seite er tendiert, welche der beiden Seiten er stärkt.

Das meint zumindest Häuptling Looking Horse von den Lakota-Indianern, der sich bereits eindeutig positioniert hat. Um zu vermeiden, was vielen unvermeidlich erscheint, ruft er am 21. Juni, also zur Sommersonnenwende, zu einer weltweiten Friedens-Meditation auf. Je mehr Menschen mitmachen, desto erfolgreicher wird sie sein. ↓

Dringender Aufruf der Indianer an alle Menschen, denn ihre Prophezeiung hat sich erfüllt

Vor Jahren bereits erklärte der amerikanische Whistleblower Q, dass wir uns vor allem in einem spirituellen Krieg befinden.

Nein, nicht erst seit heute. Vielleicht sogar schon seit Hunderten, Tausenden Jahren. Wir scheinen hier an einem sensiblen, wichtigen Punkt angekommen zu sein und eventuell ist das Jahr 2022 dafür sogar ein entscheidendes Jahr, das für eine lange Zeit die Richtung festlegen wird. So fühlt es sich jedenfalls für viele an.

Es ist ein Kampf zwischen Wahrheit und Lüge, zwischen Liebe und Hass, zwischen Krieg und Frieden. Und da sind wir als Kollektiv in der Verantwortung, denn das, was jeder Einzelne aussendet, ist sein Beitrag zur einen oder zur anderen Seite und nur in seiner Gesamtheit, als Gemeinschaft aller Menschen, wird es auch unsere Welt verändern.

Es wird eine positive Veränderung sein, wie ich hoffe und definitiv auch fühle. Ich bin davon überzeugt, dass wir das schaffen!

Vieles geschieht auf einer feinstofflichen Ebene, die jeder kennt, denn wir alle nehmen sie wahr.

Wir sprechen von „dicker Luft“, wenn wir ein Zimmer betreten, in dem gestritten wurde oder wird. Wir denken an jemanden und eine Minute später ruft er an. Völlig irrational vermeiden wir im letzten Moment eine Strecke, die wir immer fahren, weil wir „so ein Gefühl“ haben, wir sollten es nicht tun und wir hören später, dass es dort einen Unfall gegeben hat.

Wir spüren auch die Angst der Menschen in dieser Zeit. Viele lassen sich davon einfangen und bekommen selbst Angst. Hier kann man sich aber sehr gut helfen und das abschütteln, was von außen kommt.

Sagen Sie einmal: „Ich lasse alles Negative los, was mich, von außen kommend, belastet.“ Genau so. Bei vielen Menschen wirkt das Wunder, wenn sie merken, wie viel in diesen Minuten von ihnen abfällt. Atmen Sie es aus und fühlen Sie, wie eine frische, neue Energie Sie umgibt, die Sie nun integrieren können. Und sagen Sie gelegentlich auch: „Stopp! Ich lasse das nicht zu.“ Dann bleiben Sie in ihrer eigenen Energie und Sie werden spüren, dass es Ihnen viel wohler damit geht. Schützen Sie sich!

Wenn Sie frei sind, dann spüren Sie, dass wir auf einem guten Weg sind. Eine positive Grundeinstellung, liebevolles, respektvolles Miteinander und fröhliche, glückliche Kinder sind die beste Medizin für Mutter Erde und das Gegenmittel für alles, was ihre natürliche Harmonie stören möchte.

***

Was die Friedens-Meditation betrifft – seien wir ein Teil davon, machen wir mit!

Schließen wir uns an und bitten wir um Frieden, um Gerechtigkeit in dieser Welt und um ein harmonisches Miteinander ohne Kriege und ohne machtbewusste Möchtegern-Herrscher.

Seit einiger Zeit machen das unsere Leser bereits, denn sie wissen um die spirituelle Kraft einer Gemeinschaft, die zusammen ein Ziel angeht. Wir treffen uns virtuell, jeder bei sich zu Hause, und finden uns wenigstens einmal täglich mit anderen zusammen, um gebündelt unseren Fokus auf das zu richten, was wir uns wünschen: Frieden. Freiheit. Gerechtigkeit. Oder auch die Heilung der Menschheit. Jeder so, wie er es fühlt.

🔴 Wer sich angesprochen fühlt, mag abends um 21:30 Uhr und/oder morgens um 8:00 mit uns einige Minuten lang um eine friedliche, gerechte neue Welt meditieren oder beten, wie es für Sie am besten passt. Wir haben uns hier den Initiatoren und Lesern des Buches „Nur mit dem Herzen sieht man gut“ angeschlossen und freuen uns, wenn Sie auch mitmachen!

Auch allein ist das natürlich möglich, denn wir sind auf unsichtbare Weise alle miteinander verbunden und irgendwo gibt es einen anderen, der genau das gleiche tut. Man spürt diese Verbindung besonders stark, wenn man ein gemeinsames Ziel anstrebt. Genau das ist die Qualität dieser Zeit und das wird immer mehr Menschen bewusst:

Wir gehen gemeinsam einer Zukunft entgegen, die so sein wird, wie wir sie uns vorstellen. Das kollektive Bewusstsein erschafft sich seine Welt.

Wir sind Milliarden gegen nur eine Handvoll Menschen, die seit Jahrtausenden versuchen, uns zu kontrollieren. Lernen wir, wieder zu hoffen, zu glauben und zu vertrauen, indem wir uns nach innen wenden. Denn in uns liegen all diese Schätze verborgen, nach denen wir im Außen suchen. Dort ist unsere ganz persönliche Verbindung zur Quelle unseres Seins.

***

Von der Angst ins Vertrauen. Wie das geht, zeigt uns dieses Buch:

Entdecken wir das Licht in uns, das heller scheint als alles, was wir uns vorstellen können.

Befreien wir unser Inneres Kind von Angst und Hoffnungslosigkeit und geben ihm die Liebe, das es schon immer verdient hat.

Mit Beispielen zum besseren Verständnis. Hier jetzt erhältlich, sowie in den meisten Online-Buchshops und in der Buchhandlung vor Ort.

Wenn Sie direkt beim Verlag bestellen, dann unterstützten Sie den Autor am besten.

 

***

Liebe Leser! Wir freuen wir uns über jede finanzielle Unterstützung und/oder Verlinkung unserer Beiträge. Jeder einzelne Beitrag ist sorgfältig recherchiert und muss inhaltlich durch mehrere seriöse Quellen verifiziert werden, bevor wir ihn publizieren. Nur durch Sie ist unabhängiger Journalismus möglich. Leider können wir derzeit nicht mehr täglich publizieren, da wir die Seite seit fast einem Jahr größtenteils wieder aus eigenen Mitteln finanzieren müssen. Kontodaten gibt es hier: (LINK). ❤️lichen Dank im Voraus! 🙂

***