Heute Premiere zu Mike Lindells neuestem Film zur Wahl 2020

20
Teilen

Heute ist der zweite Tag von Mike Lindells Summit of Truth, in dem es insbesondere um die Wahlmaschinen bei den amerikanischen Wahlen geht.

 

Donald Trump rief dazu auf, sich diese Veranstaltung, die sowohl am 20. als auch am 21. August live gesendet wird, anzuschauen.

„Schauen Sie sich unbedingt den Moment of Truth Summit diesen Samstag ab 9 Uhr CDT an, moderiert von Mike Lindell! Sehen Sie sich die Filmpremiere von [S]election Code an und hören Sie Experten und Patrioten aus allen 50 Staaten, die zeigen, wie die 2020-Wahl manipuliert und gestohlen wurde und wie man verhindern kann, dass dies jemals wieder geschieht. Eine Veranstaltung, die man gesehen haben muss, um unser Land vor der vorsätzlichen UND ILLEGALEN ZERSTÖRUNG zu retten, die JETZT im Gange ist!! Schauen Sie auf FrankSpeech.com oder RSBN. Für weitere Informationen gehen Sie zu momentoftruthsummit.com/ „

Zum Einloggen benötigen Sie eine eMail-Adresse und bei der Abfrage nach der Telefonnummer lediglich 10 Ziffern, die Sie sich selbst ausdenken können. Sie registrieren sich damit nicht für die Seite, sondern dies scheint lediglich ein Schutz vor Bots zu sein.

Die Veranstaltung ist auf Englisch, ohne Übersetzung. Auch wenn Sie bisher etwas versäumt haben, können Sie die Beiträge, die Sie interessieren, nachträglich noch anschauen.

Derzeit schießt es aus allen Rohren.

Anders, als es sich die Demokraten vorstellten, die einige Ablenkungsmanöver starteten, um vor den Midterm-Wahlen zum Beispiel noch schnell von Hunter und Joe Biden abzulenken, die massive Probleme zu haben scheinen. Von Hunters Laptop-Festplatte wurden nicht sehr appetitliche Dinge veröffentlicht und dabei fanden sich auch finanzielle Verbindungen zum Ausland, an denen offenbar auch ein „Big Guy“ beteiligt war, den einer der Geschäftspartner als Hunters Vater, damals noch Vizepräsident, identifizierte.

Es geht offenbar um viel Geld. Aber, wie man hörte, gibt es vor den Midterm-Wahlen wohl kaum irgendwelche Aufklärung vonseiten des FBI, das diese Inhalte bereits vor der Wahl 2020 kannte.

Stattdessen gab es eine Razzia bei Trump in Mar-a-Lago. Die führte zu einem enormen Stimmenzuwachs bei Trump, der inzwischen Konkurrenz aus den eigenen Reihen bekommen hatte und diesmal, falls er sich zur Wahl stellt, wahrscheinlich gegen einige Mitbewerber antreten muss. Der Schuss ging also nach hinten los. Wie eigentlich immer, wenn sie ihm ein Bein stellen wollen.

Es ist erstaunlich: Wenn alle denken, jetzt haben sie ihn endlich, dann legt er gerade erst los und ist der Überraschungssieger.

Was die amerikanischen Wahlen betrifft, so wurde eigentlich bereits genug darüber geschrieben, was aufhorchen lassen sollte. Die meisten Amerikaner, auch viele Demokraten, wollen inzwischen einfach nur ein anderes Wahlsystem. Sie halten die Wahlmaschinen für nicht sicher, da man hier am leichtesten manipulieren könnte, und man möchte zum  Papierwahlsystem zurückkehren, diesmal mit einer individuellen ID. Und es soll nur noch einen Wahltag geben und nicht die Möglichkeit, schon Monate vorher seine Stimme abzugeben. Die Auszählung der Stimmen muss noch am Wahltag abgeschlossen sein und nicht erst Tage später.

Also, sie wollen ein System, wie es fast alle Länder haben, auch wir. Etwas, was wir als normal ansehen.

Letztendlich geht es genau darum bei dieser Präsentation und den vielen anderen, die derzeit in den USA laufen. Es geht schon lange nicht mehr nur um Donald Trump, sondern es einige sagen explizit, es gehe ihnen insbesondere um eine zukünftig faire und sichere Wahl. Die Wahl vom November 2020 wird als Beispiel dafür genommen, wie schief das alte System laufen könnte.

Hier nur einige Beispiele:

USA: Dinesh D’Souza bekam von der Organisation True The Vote die Vorlage für seinen Film 2000 Mules, bei dem es um das sogenannte Harvesting, das Sammeln von Stimmen geht, wo an die Haustür potenzieller Wähler geklopft wird, ums sie davon zu überzeugen, bestimmte Kandidaten zu wählen. Catherine Engelbrecht und Gregg Phillips konnten nachweisen, dass diese Stimmensammler für eine Partei arbeiteten und dafür bezahlt wurden.

Arizona: Während des forensischen Audits in Arizona fand man heraus, dass Wählerstimmen mehrfach dupliziert wurden, und eine Bürgerinitiative ging von Haustür zu Haustür und fand weit über 100.000 fehlerhafte Stimmen. Damit ist die Liste der Möglichkeiten nicht beendet, denn nicht alle Wahlzettel sollen in einer speziell dafür beauftragten Druckerei hergestellt worden sein, sondern woanders. Das stellte man an bestimmten Markierungen fest, die vorher angebracht worden waren.

Wisconsin: Die Grafik ist eigentlich selbsterklärend. Abends hatte Trump einen großen Vorsprung vor Biden. Morgens um 6:23 Uhr bekam Biden plötzlich über 100.000 Stimmen, Trump keine, und stellte sich damit leicht über Trump, genug, um als Gewinner dieser Wahl ausgerufen zu werden. Das ist kein Einzelfall.

In mehreren Staaten stoppten zur ungefähr gleichen Zeit die Auswertungen, um dann mitten in der Nacht oder am frühen Morgen ein völlig anderes Ergebnis zu präsentieren, als am Abend zuvor.

Jeder Versuch, Wahlunregelmäßigkeiten vor dem Supreme Court klären zu lassen, scheiterte daran, dass das Gericht den Kläger für nicht klagebefugt erklärte. Auch die drei von Trump nominierten Richter trauten sich nicht, wenn man Sidney Powells Vermutung folgt, dass die Gerichte unter Druck gesetzt werden.

Unter Druck von wem?

Die meisten Republikaner wollen eine Aufklärung der Wahl, sogar etliche Demokraten. Denn, wie bereits erwähnt, ihnen liegt viel an einem zukünftigen sicheren Wahlsystem.

Die Demokraten haben bisher so gut wie jede Verhandlung gewonnen und verhindern können, dass der November 2020 gerichtlich untersucht werden würde. Warum eigentlich, wenn sie doch davon überzeugt sind, dass Trumps Behauptung, er habe gewonnen, eine „Big Lie“, eine große Lüge, sei und sie selbst haushoch gewonnen haben?

Wenn sie so sicher sind, dass sie gewonnen haben, dann wäre doch eine gerichtliche Untersuchung das Beste, was ihnen passieren könnte und auch Trump hat bereits mehrfach gesagt, dass er Bidens Wahl anerkennen würde, wenn sich herausstellte, dass er tatsächlich fair gewonnen habe. Dass er das nach heutigem Kenntnisstand nicht glaubt, fügt er gerne noch hinzu.

Viele Amerikaner würden sich jedenfalls freuen, wenn einfach nur einmal hinter die Kulissen dieser Wahl 2020 geschaut werden würde.

Man ist misstrauisch, weil sich kein Gericht findet, das einmal nachsieht,  ob alles in Ordnung war, und in jedem Fall möchte man die nächsten Wahlen besser sichern.

Was allerdings sein könnte, würde sich offiziell bestätigt herausstellen, dass Joe Biden nicht der vom Volk gewählte Präsident ist, das weiß bisher niemand.

Die eine Tendenz geht dahin, die Demokraten einfach weitermachen zu lassen, die andere, Trump sofort zu installieren. Und auch Neuwahlen sind im Gespräch. Und was macht man mit all den EOs und neuen Gesetzen und Verordnungen, die in der Zwischenzeit erstellt wurden? Denn da gleichzeitig der Kongress neu gewählt wurde, könnte es sein, dass die heutige Zusammensetzung ebenfalls nicht der gewählten entsprechend würde.

Falls Wahlunregelmäßigkeiten während der vierjährigen Amtszeit der Demokraten aufgedeckt werden sollten, die dazu führen würden, dass der amtierende Präsident nicht der gewählte ist, dann kann das noch ganz schön kompliziert werden.

Mike Lindell ist wie immer sehr optimistisch und er hat wie immer ein Summit auf die Beine gestellt, das sich sehen lassen kann. Er macht das mit seinem eigenen Geld. Wie Trump ist er ein Kämpfer, der aus dem Nichts heraus ein Millionenunternehmen mit über 2.500 Mitarbeitern aufgebaut hat, die er auch dann nicht entlassen musste, als er so gut wie alle seine Wiederverkäufer verlor. Übrigens nur deshalb, weil er Trump unterstützt.

Es hat ihm geschäftlich offenbar nicht geschadet, denn er hat jene Amerikaner auf seiner Seite, die auch die Aufarbeitung der Wahl 2020 unterstützen und damit die besten Werbeträger sind, die er sich wünschen kann.

Zu seinem neuesten Film, den Trump empfiehlt, unbedingt anzuschauen, sagt er:

„Sie [Tina Peters] kann nicht ungesehen machen, was sie gesehen hat, und sie kann nicht ungesehen machen, was sie gewusst hat. Und ich sage Ihnen, was Sie morgen sehen werden, wird die Welt schockieren.“

Heute Abend um 18 Uhr soll es losgehen auf https://FrankSpeech.com

Upload: https://rumble.com/c/Vigilantfox

***

In eigener Sache:

Liebe Leser!

Im März 2020 haben viele von Ihnen dieser Seite geholfen, weiterzumachen. Das war, als ich dachte, ich müsste Tagesereignis aufgeben, da ich die Seite bis dahin aus eigener Tasche finanzierte und dabei eine Menge Opportunitätskosten hatte. Tatsächlich habe ich dafür andere, lukrative, Möglichkeiten aufgegeben.

Im Juli 2021, nach etwa 15 Monaten, hörte die Spendenbereitschaft relativ plötzlich auf. Ich dachte zuerst, es liegt an den Ferien, aber danach ging es auch nicht weiter. Die Opportunitätskosten verschlingen seitdem wieder meine Rücklagen.

Nicht weiterzumachen wäre sehr schade, denn ich mache das wirklich sehr gern. Da ich selbst recherchiere und schreibe ist das eine sehr zeitfüllende tägliche Arbeit. Aber anders kann und will ich nicht arbeiten, so habe ich das einmal gelernt.

Wer die Wahrheit spricht, den sperrt PayPal. Das war allerdings erst im Januar 2022. Begründung: Wir mögen Ihre Beiträge nicht. 😀 Ich musste an dieser Stelle tatsächlich lachen, als ich das las. Ich mag meine Beiträge, viele meiner Leser mögen die auch und ich werde mich nicht einem Meinungsdiktat beugen. Es hat mich erstaunt, dass sie das so offen geschrieben haben.

Ich habe PayPal danach nie kontaktiert, denn mein Vertrauen in diese Institution ist hinüber und das reicht für einen Schlussstrich auch bei mir. Meine PayPal-Abonnenten haben in der Mehrzahl dann leider keine andere Option wahrgenommen, mich weiter zu unterstützen.

Wenn Sie, wie ich, auch möchten, dass Tagesereignis weiter existiert, dann würde mich das sehr freuen. Aber ich kann nur mit Ihrer Unterstützung weitermachen und wenn ich meine Rücklagen nicht mehr angreifen muss (die reichen leider nicht ewig).

Ich spreche hier nur diejenigen an, die das heute auch wirklich noch können! Alle anderen würde ich bitten, etwas anderes zu tun, nämlich die Tagesereignis-Beiträge möglichst dort zu verlinken, wo viele sie sehen. Das hilft uns sehr, neue Abonnenten zu gewinnen.

Bitte denken Sie auch an Maria, die meine Beiträge einspricht. Sie macht das auch pro bono. Eine Unterstützungsmöglichkeit für sie finden Sie auf ihrem Rumble-Kanal Tagesereignis, auf den sie die eingesprochenen Beiträge hochlädt. Wenn sie mich unterstützen wollen, dann freue ich mich, wenn sie das hier tun.

Tagesereignis wurde gegründet, um den Menschen Hoffnung zu schenken. Ich würde Ihnen gerne weiter vermitteln, welch ein positives Gefühl mich selbst in diesen Zeiten begleitet, wenn ich an die Zukunft der Menschheit denke. Seit meiner Jugend wusste ich, dass eine ganz besondere Zeit kommen würde. Ich wusste nicht, was es sein würde, aber als sie da war, da wusste ich, dass es das ist. Und auch, dass wir es schaffen werden!

Hier können Sie uns unterstützen:

Tagesereignis Journalistin: hier
Tagesereignis Sprecherin: hier

Vielen ❤️lichen Dank!

***

🔴 Seit einiger Zeit finden wir uns abends um 21:30 Uhr und/oder morgens um 8:00 Uhr zusammen, um gemeinsam die Basis für einen weltweiten, dauerhaften Frieden zu schaffen. Wer sich angesprochen fühlt, mag mit uns einige Minuten lang um eine friedliche, gerechte neue Zeit meditieren oder beten, bitten, sich vorstellen, den Frieden fühlen – so, wie es für Sie am besten passt. Wir haben uns hier den Initiatoren und Lesern des Buches „Nur mit dem Herzen sieht man gut“angeschlossen und freuen uns, wenn auch Sie mitmachen!

***

Ein Buch, das hilft, sicher durch diese stürmischen Zeiten zu kommen

Einige Leserstimmen:

„Buchstäblich hunderte spirituelle Bücher habe ich schon gelesen – aber dieses ist anders. Der Autorin gelingt das Kunststück, spirituellen Ernst und Eindringlichkeit mit Sanftheit und Güte zu verbinden, so dass ein fast symphonischer, erzählender Sprachstrom entsteht, der mich auf einer Woge der hellen Bewusstheit trägt…“

„Viele von uns kennen wahrscheinlich diesen Moment der Stagnation, wenn es nicht mehr weitergeht. Dieses Buch zeigt, wie man selbst weiterkommen kann und wie man selbst die eigenen Blockaden beseitigt.“

„Das hochaktuelle Buch versteht sich als Leuchtturm in unserer bewegten Zeit, in dem die Dunkelheit scheinbar die Überhand gewinnt – aber eben nur scheinbar, denn die vereinte Kraft all derer, die an sich arbeiten und sich mit ganzem Herzen dem Licht zuwenden, wird ganz sicher siegen. Ich wünsche diesem Juwel an Authentizität und Aufrüttelungspotential gerade in dieser Zeit eine große Schar an licht-bereiten Menschen! “

Entdecken wir das Licht in uns, das heller scheint als alles, was wir uns vorstellen können.

Befreien wir unser Inneres Kind von Angst und Hoffnungslosigkeit und geben ihm die Liebe, das es schon immer verdient hat.

Mit Beispielen zum besseren Verständnis. Hier jetzt erhältlich, sowie in den meisten Online-Buchshops und in der Buchhandlung vor Ort.

Wenn Sie direkt beim Verlag bestellen, dann unterstützten Sie den Autor am besten.