Hollywood – Sexhandel, Sklaverei. Allison Mack aus der Serie Smallville verhaftet.

6063
Teilen

Es geht um Sex und Crime. Hollywood zittert, etliche Stars und Sternchen fürchten ihre Verhaftung. Denn sie haben bei abscheulichen Dingen mitgemacht.

Diese Geschichte ist nicht nur für die Amerikaner interessant, sondern sie wird weite Kreise ziehen. Sicherlich weit genug, um auch uns hier in Europa zu treffen.

Am Freitag gelang der Polizei ein Coup, wie sich später herausstellte: Die Schauspielerin Allison Mack, bekannt aus der Serie “Smallville” wurde verhaftet. Man wirft ihr sowohl Sexhandel als auch Zwangsarbeit vor. In diesem Zusammenhang fiel auch der Name des Sexsklavenkults Nxivm und der dessen Führers Keith Raniere.

KR Branding Foto YouTube
KR Branding Foto YouTube

Es ist inzwischen bekannt, dass Mack dessen direkte “Sex-Sklavin” war, gleichzeitig aber auch “Meisterin” für andere  Frauen, die zum Sex mit dem “Führer” gezwungen wurden. Zum Zeichen seiner Herrschaft über sie brannte er seine Initialen KR in ihre Schamgegend. Genau so, wie man heute noch Vieh markiert.

Die Frauen wurden oft durch Erpressung in diesen Kult gebracht, indem man aus ihrer Vergangenheit peinliche Fotos oder auch Äußerungen zu Hilfe nahm, die sie besser nicht gesagt hätten. Anschließend bereitete Mack sie auf den Sex mit Raniere vor. In den Gerichtsdokumenten kann man lesen, dass die sich sich an extrem restriktive Diäten halten mussten, sie durften ihre Schamhaare nicht entfernen und wurden angehalten bis zu dem entsprechenden Zeitpunkt zölibatär zu leben. Es wurden darüber hinaus sehr intime Aufnahmen von ihnen gemacht.

Mack selbst wurde 2006 von der Smallville-Kollegin Kristin Kreuk rekrutiert und stieg danach in den inneren Kreis von Raniere auf.

Es erwarten sowohl sie als auch Raniere mindestens 15 Jahre Gefängnis. Die Höchststrafe könnte lebenslänglich sein.

Dies Geschichte wäre nur eine von vielen Geschichten, wenn Allison Mack nicht singen würde, wie ein Vögelchen und damit der Regierung Trump helfen würde, in seinem Kampf gegen die Sexsklaverei wieder ein Stück weiterzukommen.

Allister Mack nennt Namen Quelle Q anon
Allister Mack nennt Namen Quelle Q anon

Allison Mack nennt die Namen derjenigen, die mit dem Sexkult verbunden sind. Die Übersetzung von Q Anons Beitrag liest sich so:

  • Es sind große Namen aus HollywoodEs sind große Namen aus der Landesregierung
  • Es sind große Namen aus Washington
  • Es gibt Beweise dafür, dass ihre Aussagen wahr sind
  • Sie weiß offenbar, wer Antonin Scalia, den letzten Obersten Bundesrichter, umgebracht hat. [Dass er ermordet wurde und keines natürlichen Todes starb, hatte Q bereits angedeutet.]

Q fragt, warum die Sicherung der mexikanischen Grenze so wichtig ist. Die Antwort: Weil der Sexhandel insbesondere über Mexiko kommt.

Der ebenfalls in diesem Zusammenhang genannte Hubschrauberabsturz war ein Anschlag auf den Eigentümer des Hotels. Dem demokratischen Senator Adam Schiff sagt man schon seit Monaten eine Verbindung dazu nach.

Es werden, so wie es aussieht, sowohl in Hollywood als auch bei den Politikern etliche Köpfe rollen. Der Sumpf in Hollywood soll tiefer sein, als man sich vorstellen kann. Viele Fans werden ihre Idole mit anderen Augen sehen müssen.

Elijah Wood – Pädophilie in Hollywood ist seit Jahrzehnten real

QAnon Update April 21 – The World is Watching

Quelle 1

 

1 Kommentar