QAnon: Wir sind in Bereitschaft

1333
Teilen

QAnon meldet sich heute nach einer 32tägigen Schreibpause zurück. Es gibt nur wenige Sätze zu lesen, die viel Spielraum zur Interpretation lassen.

Im ersten Tweet fordert er die Amerikaner auf, bereit zu sein.

Das wäre nicht das erste Mal. Das kam schon öfter. Und zwar immer dann, wenn es hieß, dass die Veröffentlichungen vor der Türe stehen würden. Veröffentlicht werden sollen gewisse Untersuchungsberichte zur Wahl 2016, bei denen heute bereits feststeht, dass die Demokraten und ihre Helfershelfer kaum etwas unversucht ließen, um ihrer Wunschkandidatin, Hillary Clinton, den ersehnten Präsidentenstuhl im Oval Office zu sichern.

3350 Qanon Seid bereit
3350 Qanon Seid bereit

Dumm nur, dass sie sich dabei so dilettantisch anstellten, dass so gut wie alles im Laufe der Zeit ans Tageslicht gekommen ist.

Nur die offizielle Bestätigung fehlt noch. Und die sollte vom Justizministerium geliefert werden, dem allerdings erst seit Mitte Februar 2019 ein wirklich verlässlichen neuer Justizminister vorsteht. AG William Barr hat von Donald Trump inzwischen alle Vollmachten erhalten, die Beweise zu veröffentlichen, durch die, so sagt man, hohe Mitglieder der Obama Administration zu Fall gebracht werden.

Obamas FBI und Justizministerium haben zusammen mit den Geheimdiensten gegen Donald Trump gearbeitet.

Zuerst gegen den Kandidaten Trump, dann gegen den Gewinner der Wahl und später gegen den Präsidenten Trump. In jedem Fall wird es sich um Hochverrat handeln, einer Straftat, bei der man in den USA die Delinquenten immer noch am Galgen aufhängt.

Der nächste Post ist noch kryptischer. Hier haben wir folgende Erklärungen gefunden, aber natürlich weiß keiner wirklich, ob es stimmt:

3351 QAnon Wir sind in Bereitschaft
3351 QAnon Wir sind in Bereitschaft

[Future Comms]. Pre_stage = Prepare stage?
Pre_stage ele_y = Electricity?Pre_stage sec_y = Security?Pre_stage dir_y = Directly or Directionally?
Pre_stage cap_y = Capability? Capacity? [OnReady]

Übersetzt wäre das ungefähr:
Vorbereitungsphase
für Strom,
Sicherheit,
Direkt oder direktional,
Kapazität.
[In Bereitschaft]

Aber alles mit Fragezeichen. Was es wirklich bedeutet, erfahren wir hoffentlich bald.

Die Amerikaner werden immer wieder einmal aufgefordert, sich um einen mehrwöchigen Vorrat an Lebensmitteln und Wasser zu kümmern oder diesen zu überprüfen, falls es – zum Beispiel – einmal einen Stromausfall geben sollte. Kein Supermarkt wird dann geöffnet haben und wenn er länger andauert, wird es zu Plünderungen kommen und die Menschen müssen für ihre Sicherheit sorgen. Sicherheit bedeutet Verteidigungsmöglichkeit. Kapazität könnte man auch mit Leistungsfähigkeit gleichsetzen.

In einem dritten Drop werden die Amerikaner aufgefordert, zu kämpfen:

3352 QAnon Patrioten kämpfen
3352 QAnon Patrioten kämpfen

FÜR GOTT UND DAS LAND
KÄMPFEN DIE PATRIOTEN.

Das ist eine klare Ansage, aber die gab es auch schon öfter. Mehrfach wollte Trump die Katze aus dem Sack lassen, denn einige Untersuchungsergebnisse gibt es schon länger. Dann hat man ihm geraten, erst auf den Untersuchungsbericht von Sonderermittler Robert Mueller zu warten, der Ende März 2019 nach fast zweijährigen Bemühungen, etwas gegen den Präsidenten zu finden, dann endlich vorgelegt wurde. Mueller hatte den Auftrag, herauszufinden, ob Präsident Trump oder seine Kampagnenmitglieder mit den Russen gemeinsame Sache gemacht haben, um die Wahl 2016 zu gewinnen. Außerdem sollte er untersuchen, ob Trump die Justiz behindert hat.

In beiden Fällen gab es eine klare Absolution. Trumps Weste ist rein. Abgesehen davon, würde eine Ermittlung in Richtung Justizbehinderung auch dann nur Sinn machen, wenn es überhaupt einen Fall zu behindern gäbe. Wenn er zum Beispiel angeklagt wäre. Aber das ist er nicht. Etliche Anwälte, darunter der Demokrat Alan Dershowitz, haben nur noch verwundert mit dem Kopf geschüttelt, zumal es Kollegen aus dem Justizministerium waren, die diese Untersuchungen vornahmen und die eigentlich wissen müssten, wie es funktionierte.

Mit Staatsanwalt Huber und dem Generalinspektor Horowitz revanchierte sich die Trump Administration und untersuchte ihrerseits die Einmischung der Opposition in die Wahl 2016, die offenbar zum Ziel hatte, Donald Trump mit gezielter Desinformation zu schwächen und bereits im Vorfeld mit einem fantasievollen und wenig beweiskräftigen Dossier seine Wahl zu verhindern.

Dieses Russen-Dossier bekam dann noch ein Upgrade, indem man die gefälschten Beweise einem Gericht vorlegte, dem FISC, das diese nicht überprüfte und vier mal die vom FBI und Department of Justice geforderten Überwachungsaufträge für enge Trump-Mitarbeiter ausstellte.

Involviert sind hier nicht nur die beantragenden Behörden, damals unter James Comey und Andrew McCabe (beide FBI-Direktoren), sondern auch die ehemalige stellvertretende Justizministerin Sally Yates und der spätere stellvertretende Justizminister Rod Rosenstein.  Von den Geheimdienstagenturen wären hier insbesondere James Clapper (DNI) und John Brennan (CIA) zu nennen. Ganz obendrauf gibt es dann noch das Sahnehäubchen mit Barack Hussein Obama und Hillary Rodham Clinton, sowie dem DNC (Democratic National Committee).

Dies sind nur die bekanntesten Namen, die bereits durchgesickert sind. Es sind wesentlich mehr und alle dienten einmal an oberster Stelle des Landes unter Obama.

Nicht umsonst nennt Donald Trump seit einiger Zeit immer wieder diese Namen. Wie Q immer wieder betonte, wollen sie zunächst insbesondere die demokratisch wählende Bevölkerung darauf vorbereiten, dass deren Idole nicht wirklich welche sind, denen man nacheifern sollte. Man muss sie allmählich vom Sockel holen.

Aber inzwischen wird die Zeit knapp. Denn jedes Mal, wenn diese Veröffentlichungen angekündigt waren, wurden sie verhindert.

Warum könnte es diesmal dennoch klappen?

Zum einen stehen diese Drops nicht, wie üblich, bei 8chan in der Rubrik „Q Research“ sondern diesmal in „Patriots Fight“. Also: Patrioten kämpfen. Zudem hat QAnon im letzen Jahr einige Platzhalter erstellt, die jetzt offenbar Inhalte bekommen sollen:

QAnon Platzhalter
QAnon Platzhalter

[Platzhalter – Anklageverfolgung > Zivil]

[Platzhalter – Indictments Tracking > Nicht zivil]

[Platzhalter – Weitergabe von geheimen Informationen (n)]

[Platzhalter – Verrat + Artikel, die das unterstützten]

[Platzhalter – Foreign Acts_pub]

[Platzhalter – FVEY_pub]

[Platzhalter – FISA_pub]

[Platzhalter – DEKLASSIFIZIERUNG GEN_pub]

[Platzhalter – OIG Report & Ergebnisse]

[Platzhalter – OIG-Bericht > FBI, DOJ, & Media Coll]

[Platzhalter – OIG-Bericht > Exe B_ABCs & Media Coll (Kollusion?)]

Platzhalter – OIG-Bericht > Foreign ASST_D1]

Platzhalter – OIG-Bericht > Foreign_Insert(s)_ORec & Info Diss]

[Platzhalter – OIG-Bericht > FISA Missbrauch DIR_INDIR_Source_DIS]

[Platzhalter – OIG-Bericht > Umbrella SPY & Targeting]

Platzhalter – OIG-Bericht > OTR_C_]

QAnon hat also diese alten Platzhalter aktiviert, was eigentlich nur bedeuten kann, dass sie nun mit Inhalten befüllt werden können. 

Diese Inhalte ergeben sich aus den kommenden Veröffentlichungen und den zu erwartenden Klageerhebungen.

Man erwartet Unruhen mit den Veröffentlichungen, da es gleichzeitig offenbar auch zur Entsiegelung von Anklagen und Verhaftungen kommen soll. Deshalb hat QAnon bereits im November 2017 geschrieben, dass Donald Trump zu diesem Zeitpunkt nicht im Lande sein würde. Er würde sich, sehr geschützt, dann im Ausland aufhalten oder aber in der Luft, in der Air Force One, seiner Präsidentenmaschine. Bereits am 2. November 2017 schrieb er:

35 QAnon POTUS will be abroad

POTUS isoliert & geschützt

2 Nov 2017 – 3:56:38:38 AM
POTUS wird auf der AF1 und im Ausland (bestimmte Standorte klassifiziert) gut isoliert/geschützt sein, während diese Arbeiten [gemeint ist die Deklassifizierung und eventuell auch die folgenden Verhaftungen] durchgeführt werden.

Es ist an der Zeit, unser Land zurückzuerobern und Amerika wieder groß zu machen.Lasst uns salutieren und für die tapferen Männer und Frauen in Uniform beten, die diese Aufgabe übernehmen werden, die Frieden, Einheit voranbringen und die Macht an das Volk zurückgeben

Wir hoffen, dass diese Botschaft genügend Menschen erreicht, um eine sinnvolle Wirkung zu erzielen. Wir können diese Nachricht aus Gründen, die ich sicher bin, dass jeder hier verstehen kann, noch nicht mit normalen Methoden übermitteln. Folgen Sie den Fragen der vorherigen Themen und bleiben Sie ruhig, die primären Ziele sind innerhalb von DC und bleiben oben (auf beiden Seiten). Unruhen auf den Straßen wird schnell gestoppt. Suchen Sie nach weiteren falschen Flaggen – bleiben Sie wachsam, seien Sie aufmerksam und vor allem beten Sie bitte.

„Denn Gott hat die Welt so sehr geliebt, dass er seinen einen und einzigen Sohn gegeben hat, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht zugrunde geht, sondern das ewige Leben hat. Liebe ist geduldig, Liebe ist freundlich.“

Gott segne meine amerikanischen Mitbürger.
4,10,20
[Die Unterschrift ergibt 4=D, 10=J, 20=T / DJT=Donald John Trump]

Dass QAnon gerade jetzt diese Aufforderung zum Kampf an die Anons, also seine Follower und damit der Basis Trumps, richtet, könnte bedeuten, dass es diesmal eventuell wirklich klappt.

Wir haben bereits im letzten Bericht dazu geschrieben, dass die Zeit dafür reif ist und jede Verzögerung zu Lasten von Trump geht, der seine Glaubwürdigkeit verlieren würde, auch wenn er seinem Justizminister inzwischen die Vollmacht erteilte, nach seinem Gutdünken die Öffentlichkeit zu informieren. Wenn nichts kommt, dann wird man nicht den Justizminister abwatschen, sondern Trump selbst und ihm das Vertrauen entziehen.

William Barr sollte nicht mehr warten. Es schwächt Trumps Basis, in der sich Trumps zukünftige Wähler befinden, wenn nicht bald gehandelt und geliefert wird.

USA: Die Zeit zum Handeln scheint gekommen

 

Quelle