QDrop: Keine Angst, nach der Wahl ist alles gut

1217
Teilen

Der White House Whistleblower hat hier nicht durch eine Kristallkugel geschaut, sondern beruft sich dabei auf eine Hochrechnung, die in der Daily Mail veröffentlicht wurde.

Audio

Jetzt auch als Video

Er schreibt: Keine Angst, nach der Wahl wird alles gut sein. Und fragt:

Geht es hier eigentlich um das Virus oder die Wahl?

4316 QAnon – Keine Angst, nach der Wahl ist alles gut

Nun, wir vermuten, es geht um beides.

Wenn wir uns den eingebetteten Link anschauen, dann führt er, wie so oft, zu Twitter und dort zu einer Tabelle.

Die Kurve zeigt den aufgrund vorhandener Daten hochgerechneten Verlauf der ‚Corona-Pandemie‘ in den USA und prognostiziert, dass der ‚Spuk‘ dort am 11. November 2020 vorbei sein wird.

Die Wahl des Präsidenten findet eine Woche vorher statt, nämlich am 3. November.

Falls Trump gewinnen sollte, und davon geht Q wohl aus, dann dürfte er aus dieser Wahl gestärkt hervorgehen. Inzwischen ist er kein Newbie mehr, sondern hat sich zu einem erfahrenen Politiker gemausert, ohne deren Allüren übernommen zu haben.

Trump bleibt Trump, zum Leidwesen seiner Gegner.

Denn die können den Präsidenten nicht einschätzen, deshalb wird er für sie immer unberechenbar bleiben.

Wenn wir einmal die Kurve auf Trump Wahlsieg übertragen und den 11.11. daraus übernehmen, dann ist davon auszugehen, dass er nun auch den gesamten Kongress gewonnen hat. Das Repräsentantenhaus it damit wieder bei den Republikanern. Nancy Pelosi dürfte somit den Platz geräumt haben, den nun Kevin McCarthy als Sprecher des Hauses einnimmt.

Der wird so schnell wie möglich die Repräsentanten beschäftigen und die ersten wichtigen Beschlüsse könnte es dann tatsächlich schon eine Woche später geben.

Trump wird relativ freie Fahrt haben, denn McCarthy steht von Anfang an auf seiner Seite und musste nicht erst noch überzeugt werden, wie Lindsey Graham, der ihn anfangs nicht akzeptieren konnte.

Diese erste Abstimmung könnte dazu führen, dass man die Pandemie für beendet erklärt und sämtliche noch bestehenden Restriktionen daraus so schnell wie möglich rückabgewickelt werden.

Dieser Trend dürfte dann nicht allein den USA vorbehalten bleiben.

Die Politiker werden weltweit folgen müssen, um nicht total ihr Gesicht zu verlieren. Wobei es da nicht mehr viel zu verlieren gibt.

Wenn bei uns und überall sonst die Menschen weiterhin ihre Rechte wahrnehmen, das Völker sich nicht einschüchtern lassen, dann werden andere Länder dem Beispiel der USA folgen müssen.

Weihnachten mit der Familie, Geburtstagsfeiern, Sportveranstaltungen in vollbesetzten Stadien und Versammlungen aller Art dürften dann kein Problem mehr sein.

Wir werden vielleicht mit Schaudern an die heutige Zeit zurückdenken, als wir uns nur mit Masken einander nähern durften, aber es wird sich vieles geändert haben.

Die Politik dürfte durch ihre Maßregelungen viel von ihrer Macht verloren haben.

Die Menschen haben kein Vertrauen mehr und viele werden alternativ wählen und die großen Parteien, die das zu verantworten haben, werden massive Stimmenverluste erleiden.

Die Wahlen stehen auch bei uns vor der Tür und es wird sich dann herausstellen, ob ausgerechnet die, die uns das alles eingebrockt haben, noch diejenigen sein werden, welche den Kanzler und den Präsidenten stellen werden.

Viele Menschen wachen gerade aus ihrem Dornröschenschlaf auf.

Corona hat sie wachgeküsst, während andere leider zu früh von uns gegangen sind, weil sie dem Druck der ‚Experten-Meinungen‘, nicht mehr standhalten konnten, die uns erzählen wollen, dass das Ganze noch Jahre dauert.

Nein, tut es nicht. Wir sind da ganz bei Q.

Bitte halten Sie noch eine Weile durch, das gilt besonders für die, die immer noch Angst haben, dass es sie erwischen könnte. Viele Ärzte sind der Meinung, dass sie diese Angst nicht haben müssten. Sogar der Ehemann der ehemaligen Präsidentschaftskandidaten Amy Klobuchar ließ sich mit HCQ behandeln. Er hatte bereits eine schwere Lungenentzündung, sehr hohes Fieber und bekam Sauerstoff.

Hier sagt sie es mit ihren eigenen Worten:

Es gibt eine neue Studie zu Hydroxychloroquine, in der behauptet wird, das Medikament sei wirkungslos.

Es wurde tatsächlich an Tausenden von Patienten getestet, aber der Versuchsaufbau war völlig anders, als in der empfohlenen, wirksamen Kombination. Es wurde vor allen Dingen kein Zink gegeben und das Antibiotikum war nicht das gleiche.

Lesen Sie hier mehr zur Wirksamkeit:

Wenn Konspiration zur Wahrheit wird

Damit wird es nicht mehr vergleichbar mit dem Medikamentencocktail, der Erkrankten hilft, Komplikationen wie Thrombosen,sowie  Lungenembolien und -entzündungen zu vermeiden. Außerdem waren diese Patienten in der Studie alle bereits so krank, dass sie hospitalisiert wurden. Sie bekamen viel zu spät die Medikamente.

Diese Studie hat wahrscheinlich tatsächlich zu den berichteten Ergebnissen geführt, bei der 10 Prozent der Patienten starben. Allerdings wahrscheinlich nur deshalb, weil die Patienten viel zu spät eingeliefert wurden und eine andere Medikation verabreicht wurde, als die oben als wirksam beschriebene. Man muss den Cocktail mit den ersten Symptomen geben, betonen erfolgreich behandelnde Ärzte immer wieder.

Q hat noch etwas zum Nachdenken gepostet:

4312 QAnon – China hatte einen Lockdown von nur 16 Tagen

Hier beschreibt er, dass der Ort, der als Ursprung der ‚Pandemie‘ gefunden wurde, Wuhan, nur 76 Tage abgeschottet war. Das übrigen China begnügte sich gar mit nur 16 Tagen.

Er schreibt, darüber sollte man mal nachdenken, wie das zusammenpassen könnte.

Ergebnis des Nachdenkens: Es passt gar nicht. Das haben viele Menschen inzwischen erkannt, die inzwischen Gegenmaßnahmen ergreifen. Friedlich, während der verlängerte Arm der Regierung es oft nicht ist.

Das wird die Menschen nicht mehr abschrecken können, die heute auf der Straße sind. Die Maßnahmen, hier insbesondere die massive Beschneidung der Rechte, zusammen mit einer Maskenpflicht, die laut Ärzten eine Herdenimmunität verhindert und damit bei Lockerungen tatsächlich zu wieder steigenden Infektionen führen könnten, waren zu massiv, als dass das Volk sie akzeptieren könnte.

Diese Woche sind schon über 400 Versammlungen geplant. Hier ist die Liste.

***

Wenn Ihnen unsere Artikel gefallen, dann freuen wir uns über jede, auch die kleinste, Unterstützung, damit wir weitermachen können und danken hier an dieser Stelle allen, die uns dies ermöglichen.

Hier kommen Sie sowohl zur Paypal als auch zur Banküberweisung. 

Vielen herzlichen Dank im voraus!