Der White House Whistleblower ist zurüQ

13
Teilen

Einige Leser können mit diesem Thema vielleicht nicht viel anfangen, andere warten eventuell „sehnsüchtig“ auf ein Lebenszeichen des White House Whistleblowers, Q, der sich selbst im September 2018 als militärische Geheimdienstoperation geoutet hatte.

 

Audio

Er übernahm 2017 das bereits von Trump aufgebaute „MAGA-Movement“ und erweiterte es im Laufe von drei Jahren um viele weitere Millionen Menschen, auch außerhalb der USA. Denn hier geht es um ein weltweites Problem, das nicht auf die USA beschränkt ist.

Wer tatsächlich dahinter steht, wissen nur wenige. Insgesamt zehn Menschen sollen es sein, sieben davon Militärs, drei Zivilisten, die wissen, wer dahintersteckt. Mehrere sollen es jedenfalls sein, was man auch am Schreibstil bemerkt. Mehr ist zu Q nicht bekannt, wenn wir uns auf seine eigenen Aussagen — wir bleiben beim Singular — verlassen. Gerüchte gibt es allerdings viele.

Seit einigen Wochen spielt Trump am Ende seiner Rallyes einen Song mit dem Namen WWG1WGA. Das (where we go one we go all) ist gewissermaßen das Erkennungszeichen der Q-Bewegung und bedeutet letztendlich, dass man zusammenstehen werde, was immer auch kommen möge.

Nach drei Jahren hörten die Nachrichten von Q kurz nach der Wahl 2020 plötzlich und ohne jeden Hinweis auf. Es wurde lediglich geschrieben, dass man erst durch die Dunkelheit gehen müsse, um das Licht zu erkennen und dass gewisse Aktionen erst möglich wären, wenn die Menschen mehr aufgeklärt wären.

Es war eine Vorbereitung auf eine finstere Zeit mit einem guten Ende. 

Hatten wir die zwischen Dezember 2020 und heute? Entscheiden Sie selbst. Wichtig ist, dabei nicht zu vergessen, dass letztendlich  der Ausweg in Form eines Lichts gesehen wurde. Allerdings war die klare Aussage an anderer Stelle:

Ihr seid die Veränderung! Das Warten auf einen Retter wird nicht weiterhelfen.

Es war eine erfolgreiche „Erziehungsmaßnahme“, denn viele Menschen vertrauten bislang einfach und hinterfragten nur wenig oder gar nicht. Das hat sich jetzt bei vielen geändert. Übrigens hat auch Trump immer wieder um die Unterstützung aus der Bevölkerung gebeten, denn es ist unglaublich wichtig, dass die gegnerische Seite sieht, dass die Menschen in Massen hinter einem anderen stehen. Das schwächt sie. Trump hat sein Ziel erreicht. Die Menschen unterstützen ihn und seine Gegner wissen das.

Q hat oft genug deutlich gemacht, dass die gewünschte Veränderung nur stattfinden kann, wenn mehr Menschen überhaupt wissen, um was es geht. Und so entstanden in den USA viele Gruppen, in denen Juristen, Politiker, Journalisten, Mediziner, manchmal auch Kleriker und viele andere diese Aufklärungsarbeit übernommen haben.

Viele von ihnen verloren dadurch ihre Reputation und ihre Arbeit, einige wurden angeklagt, Q wurde und wird immer noch verfolgt und man unterstellt ihm Terrorismus, seitdem es zu einigen Ausschreitungen kam, wo Amokschützen behaupteten, Q habe sie angestiftet.

Am 6. November, zwei Tage vor der Wahl, meldete sich Q nun zurück und schrieb, kryptisch, wie immer, aber durchaus lösbar:

Welche Gruppen finanzieren die Ukraine?
Warum finanzieren sie die Ukraine?
Warum war Hunter in der Ukraine?
Womit hat ‚Pop‘ gedroht, was er der Ukraine vorenthält?
Eine Milliarde Dollar?
Wer profitiert davon?
Was hat ‚Pop‘ im Gegenzug erhalten?
Warum ist Hunter nicht im Gefängnis?
Denken Sie nach.
Erpressung?
Bestechung?
Erpressung?
Drohungen?
Wie kontrollieren Sie einen ‚Führer‘?
Wie kontrolliert man ein Land?
Sind Sie bereit, die Kontrolle wieder zu übernehmen?
Ihre Stimme zählt.
Sie haben alle nötigen Mittel.
Q

Einen Tag später, am Wahltag, schrieb er:

Warum dauert die Auszählung mancher Wahlen mehr als einen Tag?
Kann man betrügen, nachdem die Wahllokale geschlossen sind?
Wer kontrolliert die Wahllisten?
Wer kontrolliert die Datenbanken?
Wer kontrolliert die Wahlen?
Warum werden zusätzliche Stimmzettel gedruckt?
Wenn jemand nicht zur Wahl geht, können böswillige Akteure seine Stimme missbrauchen?
Und wie?
Warum hat die Nationalgarde Cybersicherheitsteams aktiviert?
Wer hat den Befehl zur ‚Aktivierung‘ der Cybersecurity-Teams gegeben?
Und warum?
Um die Wahlen zu schützen?
Um zu behaupten, die Zwischenwahlen seien ’sicher‘?
Sicher wovor?
Um die Weichen zu stellen?
Sehen Sie genau hin.
White Hats haben viele Systeme gesichert, aber es gibt immer noch Probleme.
Sie haben alle Werkzeuge, die Sie brauchen.
Stimmen Sie ab.
Q

Und heute, nachdem immer noch gezählt wird, folgte noch ein Beitrag:

Endlose Lügen.
Endlose Kriege.
Endlose Inflation.
Endloses ‚Drucken‘.
Endlose Unterdrückung.
Endlose Unterwerfung.
Endlose Überwachung.
Wer wird dem Endlosen ein Ende setzen?
Übernahme der Kontrolle.
Q

Q stellt Fragen und gibt oft im nächsten Moment bereits die Antwort. Will man mehr darüber wissen, dann sollte man eine Suchmaschine damit beauftragen.

Viele Antworten stehen bereits hier, in Tagesereignis, in früheren Beiträgen. Zum Beispiel dieser hier, wo Biden öffentlich zugab, dass die Ukraine nur dann eine Milliarde Dollar bekäme, wenn sie den Ermittler entlassen, der Sohn Hunter Bidens Burisma auf der Spur war.

USA/Ukraine – Aus für Joe Biden? Er prahlt, die Ukraine erpresst zu haben. Dokument mit deutscher Übersetzung

Recht gut ist auch immer wieder die Zusammenfassung des Erzbischofs Carlo Maria Viganò, dem ehemaligen Nuntius des Vatikans in den Vereinigten Staaten:

Ukraine Teil 6: Der Interessenkonflikt der Bidens | Carlo Maria Viganò

Überhaupt kann man bei diesem sehr politischem Erzbischof sehr viele interessanten Eigenrecherchen nachlesen.

Sie finden etliche seiner von uns übersetzten Artikel und Videos hier. Tatsächlich könnten so bereits viele der Fragen geklärt werden, die Q die letzten Tage stellte.

Im heutigen Beitrag erklärt er, dass lediglich eine Übernahme der Kontrolle gewissen Dingen ein Ende setzen wird, denn sonst hängt man in einer ewigen Zeitschleife, weil die Dinge sich so lange wiederholen werden.

Inwieweit die Republikaner ihre Stimmen halten und ausbauen konnten, werden die nächsten Tage zeigen. Schauen Sie aber auch auf Brasilien. Dort spielt gerade ebenfalls die Musik, die einen großen Impakt auf uns hier in Europa und in der Welt haben könnte.

Es tut sich gerade sehr viel im positiven Sinne, auch wenn der eine oder andere Erdrutschsieg noch auf sich warten lässt. Es sind die üblichen Geburtswehen, die es seit einiger Zeit zu jeder einzelnen Wahl gegeben hat. Sie sind schmerzhaft, aber das, was letztendlich dabei herauskommen wird, führt früher oder später zum Ziel.

Es liegt an den Menschen, wie sie darauf reagieren.

In Brasilien haben sie gezeigt, dass sie das Militär dazu bewegen konnten, ein Audit der Wahl durchzuführen, dessen Ergebnisse heute dem Wahlgericht vorgestellt werden sollen. ↓

Brasilien-Wahl: Das Ergebnis des Audits durch das Militär wird heute dem Wahlgericht übergeben

In den USA hat man tatsächlich weniger demonstriert und dafür mehr darüber geschrieben und geredet und es gab sehr viele sehr gute Veranstaltungen, die aufklärten, und warum man das nie mehr zulassen dürfe. Es war tatsächlich mehr verbal.

Welche Methode man auch wählt, entscheidend ist, zu wissen, was schon die Indianer sagten: Wir sind die Veränderung!

Was die heutige Wahl betrifft, so haben die Republikaner offenbar das Haus gewonnen, der Senat wird noch ausgezählt und Maricopa County/Arizona, das massive Probleme mit den Tabulatoren hatte, die die Wahlzettel zählen, hat bereits verkündet, dass das eventuell bis Weihnachten dauern könnte. Aber das muss man nicht wirklich ernst nehmen. ↓

Wahrscheinlich hat CNBC, die das verbreiteten, da etwas falsch verstanden. Tatsache ist, dass man in Arizona überwältigt ist von der Masse der republikanischen Wähler, die vorzugsweise am Wahltag wählen gegangen sind, während die Wähler der Demokraten oft die Briefwahl bevorzugten, die wohl eher ausgezählt wurde.

Da sah es dann oft so aus, als würde der demokratische Kandidat gewinnen, weil der Tsunami der republikanischen Wahlzettel noch nicht ausgezählt war.

Unser früherer amerikanische Botschafter und spätere Direktor der Geheimdienste, Rick Grenell, ist zu 100 Prozent davon überzeugt, dass aufgrund dieser Tatsache die jetzt noch hinter den Demokraten liegenden republikanischen Kandidaten in Arizona die Posten gewinnen würden, für die sie angetreten sind.

Auch, wenn Kari Lake vielleicht noch etwas warten muss, bis man ihr gratulieren kann, so ist die Hauptsache doch, dass sie ihr Ziel erreicht und die Wähler die Gouverneurin bekommen, die sie gewählt haben.

Endspurt für Kari Lake: Sie hält die vielleicht wichtigste Position der heutigen Midtermwahl

Was ist Ihnen unsere Arbeit wert?

Wir finanzieren uns nicht durch Fremd-Werbung, sondern ausschließlich durch Sie, die Leser. Mit einer möglichst regelmäßigen Spende, damit wir kalkulieren können, helfen Sie, diesen Blog am Leben zu erhalten. Auch ein kleiner Betrag hilft uns, weiterzumachen! Hier geht es zum Konto.
An dieser Stelle herzlichen Dank an alle, die uns bisher unterstützten.

***

Seit einiger Zeit finden wir uns abends um 21:30 Uhr und/oder morgens um 8:00 Uhr zusammen, um gemeinsam die Basis für einen weltweiten, dauerhaften Frieden zu schaffen. Wer sich angesprochen fühlt, mag mit uns einige Minuten lang um eine friedliche, gerechte neue Zeit meditieren oder beten, bitten, sich vorstellen, den Frieden fühlen – so, wie es für Sie am besten passt. Wir haben uns hier den Initiatoren und Lesern des Buches „Nur mit dem Herzen sieht man gut“angeschlossen und freuen uns, wenn auch Sie mitmachen!

***

Ein Buch, das hilft, sicher durch diese stürmischen Zeiten zu kommen

Einige Leserstimmen:

„Buchstäblich hunderte spirituelle Bücher habe ich schon gelesen – aber dieses ist anders. Der Autorin gelingt das Kunststück, spirituellen Ernst und Eindringlichkeit mit Sanftheit und Güte zu verbinden, so dass ein fast symphonischer, erzählender Sprachstrom entsteht, der mich auf einer Woge der hellen Bewusstheit trägt…“

„Viele von uns kennen wahrscheinlich diesen Moment der Stagnation, wenn es nicht mehr weitergeht. Dieses Buch zeigt, wie man selbst weiterkommen kann und wie man selbst die eigenen Blockaden beseitigt.“

„Das hochaktuelle Buch versteht sich als Leuchtturm in unserer bewegten Zeit, in dem die Dunkelheit scheinbar die Überhand gewinnt – aber eben nur scheinbar, denn die vereinte Kraft all derer, die an sich arbeiten und sich mit ganzem Herzen dem Licht zuwenden, wird ganz sicher siegen. Ich wünsche diesem Juwel an Authentizität und Aufrüttelungspotential gerade in dieser Zeit eine große Schar an licht-bereiten Menschen! “

Entdecken wir das Licht in uns, das heller scheint als alles, was wir uns vorstellen können.

Befreien wir unser Inneres Kind von Angst und Hoffnungslosigkeit und geben ihm die Liebe, das es schon immer verdient hat.

Mit Beispielen zum besseren Verständnis. Hier jetzt erhältlich, sowie in den meisten Online-Buchshops und in der Buchhandlung vor Ort.

Wenn Sie direkt beim Verlag bestellen, dann unterstützten Sie den Autor am besten.