Donald J. Trump: „Warum ich Big Tech verklage“ | Übersetzung

543
Teilen

Donald Trump klärt in einem Op-Ed, warum er sich entschlossen hat, Facebook, Twitter und Google zu verklagen. Es ist definitiv eine Entscheidung, die schon lange in ihm reifte und nun, als Privatmann, ist er nicht mehr auf sein einst korruptes Justizministerium, mit unfähigen Ministern wie Jeff Session, Rod Rosenstein und nun auch Bill Barr, angewiesen.

 

Audio

Sie haben letztendlich alles verhindert, was er jemals wollte und jeder Einzelne fiel Trump in den Rücken.

Hätte Bill Barr nur die FISA-Dokumente veröffentlicht, wie Trump es wollte, dann hätte Trump wahrscheinlich ohne Probleme die Wahl 2020 gewonnen. Wie sagte Q immer wieder: FISA ist ihr Untergang. FISA bringt das Haus zum Einsturz. Sowohl das Weiße Haus als auch der Kongress könnten hier gemeint sein. Oder beide.

Stattdessen hielt er sie bewusst zurück und kündigte vier Wochen vor der Beendigung seiner Amtszeit, um Bidens Executive Orders zu schreiben, die dieser am ersten Tag seiner Amtszeit bereits unterschrieb.

Solche EOs durchlaufen einen Prozess, sie werden geprüft und müssen bestätigt werden. Das dauert. Und dann gleich 19? Kein Wunder, dass Biden beim Unterschreiben von einem Ohr zum anderen grinste und keine Ahnung hatte, was er da gerade tat.

Den anfangs beliebten, wenngleich unfähigen, Justizminister nennt man inzwischen einen Verräter, denn bereits kurz nach der Übernahme des Weißen Hauses durch Biden und die Demokraten sickerte durch, wer diese EOs geschrieben hatte.

Nannte Bill Barr den Präsidenten Trump tatsächlich einen Verräter, erstellte aber selbst die ersten Dekrete für Biden?

Donald Trump nutzt nun seinen privaten Status, um nachzuholen, was sein unfähiges Justizministerium versäumte, von dem Sidney Powell sagte, dass es durch und durch korrupt sei.

Hier ist die Übersetzung des Beitrags:

If Facebook, Twitter and YouTube can censor me, they can censor you—and believe me, they are.

Twitter attackiert Trump und der schlägt zurück. Ist Twitter erst der Anfang? – Mit Update Executive Order, deutsche Übersetzung!

Eine der größten Bedrohungen für unsere Demokratie ist heute eine mächtige Gruppe von Big Tech-Konzernen, die sich mit der Regierung zusammengetan haben, um die freie Meinungsäußerung des amerikanischen Volkes zu zensieren. Dies ist nicht nur falsch:

Es ist verfassungswidrig. Um die freie Meinungsäußerung für mich und für jeden Amerikaner wiederherzustellen, verklage ich Big Tech, um dies zu stoppen.

Soziale Medien sind für die freie Meinungsäußerung so zentral geworden, wie es Bürgerversammlungen, Zeitungen und Fernsehsender in früheren Generationen waren. Das Internet ist der neue öffentliche Platz.

In den letzten Jahren sind Big Tech-Plattformen jedoch immer dreister und schamloser darin geworden, Ideen, Informationen und Menschen in den sozialen Medien zu zensieren und zu diskriminieren – sie sperren Benutzer, deplatformieren Organisationen und blockieren aggressiv den freien Informationsfluss, von dem unsere Demokratie abhängt.

Donald J. Trump: Why I’m Suing Big Tech

Die Big Tech-Giganten beseitigen nicht mehr nur einzelne Beiträge mit konkreten Gewaltandrohungen. Sie manipulieren und kontrollieren die politische Debatte selbst.

Betrachten Sie die Inhalte, die im vergangenen Jahr zensiert wurden. Big-Tech-Firmen haben Benutzer von ihren Plattformen verbannt, weil diese Beweise veröffentlicht haben, die zeigten, dass das Coronavirus aus einem chinesischen Labor stammt, und sogar die Konzernmedien geben jetzt zu, dass das wahr sein könnte. Mitten in einer Pandemie verbot Big Tech Ärzten, mögliche Behandlungen wie Hydroxychloroquin zu diskutieren, von dem Studien jetzt gezeigt haben, dass es die Symptome von Covid-19 lindert. In den Wochen vor den Präsidentschaftswahlen verbannten die Plattformen die New York Post – Amerikas älteste Zeitung – weil sie eine kritische Geschichte über Joe Bidens Familie veröffentlichte, eine Geschichte, die von der Biden-Kampagne noch nicht mal bestritten wurde.

Am ungeheuerlichsten war vielleicht, dass Big Tech in den Wochen nach der Wahl die Social-Media-Konten des amtierenden Präsidenten sperrte. Wenn sie es mir antun können, können sie es auch Ihnen antun – und glauben Sie mir, sie tun es.

Jennifer Horton, eine Lehrerin aus Michigan, wurde von Facebook verbannt, weil sie einen Artikel geteilt hatte, in dem sie in Frage stellte, ob vorgeschriebene Masken für kleine Kinder gesund sind. Später, als ihr Bruder vermisst wurde, war sie nicht in der Lage, Facebook zu nutzen, um diese Nachricht zu verbreiten. Die Ärztin Kelly Victory aus Colorado wurde von YouTube gesperrt, nachdem sie ein Video für ihre Kirche gemacht hatte, in dem sie erklärte, wie man Gottesdienste sicher abhält. Kiyan Michael aus Florida und ihr Ehemann Bobby verloren ihren 21-jährigen Sohn bei einem tödlichen Zusammenstoß, der von einem zweimal abgeschobenen illegalen Ausländer verursacht wurde. Facebook zensierte sie, nachdem sie ihre Meinung zur Grenzsicherheit und Einwanderungsdurchsetzung gepostet hatten.

Währenddessen verbreiten chinesische Propagandisten und der iranische Diktator ungestraft Drohungen und hasserfüllte Lügen auf diesen Plattformen.

Dieser schamlose Angriff auf die Meinungsfreiheit fügt unserem Land schrecklichen Schaden zu.

Deshalb habe ich zusammen mit dem America First Policy Institute eine Sammelklage eingereicht, um Big Tech zu zwingen, die Zensur des amerikanischen Volkes zu beenden. Die Klagen zielen auf Schadensersatz, um ein solches Verhalten in Zukunft zu verhindern, und auf einstweilige Verfügungen zur Wiederherstellung meiner Konten.

Die Demokraten im Kongress nutzen dieses Druckmittel, um die Plattformen zu zwingen, ihre politischen Gegner zu zensieren.

In den letzten Jahren haben wir alle beobachtet, wie der Kongress die CEOs von Big Tech vor ihre Ausschüsse zerrte und von ihnen verlangte, dass sie „falsche“ Geschichten und „Desinformation“ zensieren – Bezeichnungen, die von einer Armee parteiischer Faktenprüfer bestimmt werden, die der Demokratischen Partei treu ergeben sind. Wie die Fälle der Mitkläger Ms. Horton, Dr. Victory und der Familie Michael zeigen, läuft dies in der Praxis auf die Unterdrückung von Sprache hinaus, die den Machthabern nicht gefällt.

Darüber hinaus arbeiten Big Tech und Regierungsbehörden aktiv zusammen, um Inhalte von den Plattformen zu entfernen, gemäß den Vorgaben von Behörden wie den Centers for Disease Control and Prevention.

Big Tech und traditionelle Medienunternehmen haben die Trusted News Initiative gegründet, die im Wesentlichen Anweisungen von der CDC darüber erhält, welche Informationen sie „bekämpfen“ müssen. Die Tech-Unternehmen folgen den Anweisungen der Regierung und stimmen sich ab, um nicht genehmigte Ideen zu zensieren.

Diese Nötigung und Koordination ist verfassungswidrig.

Der Oberste Gerichtshof hat festgestellt, dass der Kongress keine privaten Akteure einsetzen kann, um das zu erreichen, was die Verfassung ihm verbietet, selbst zu tun. In der Tat wurde Big Tech illegal als der Zensur-Arm der US-Regierung eingesetzt. Dies sollte Sie alarmieren, unabhängig von Ihrer politischen Überzeugung.

Es ist inakzeptabel, ungesetzlich und unamerikanisch.

Trump versuchte bereits im Mai 2020, BigTech über eine EO zu bremsen – vergebens

Trump unterzeichnet Executive Order zur Verhinderung von Online-Zensur nach Twitter-Attacke – deutsche Übersetzung

Durch diese Klagen, beabsichtige ich, die Redefreiheit für alle Amerikaner – Demokraten, Republikaner und Unabhängige – wiederherzustellen. Ich werde nie aufhören zu kämpfen, um die verfassungsmäßigen Rechte und heiligen Freiheiten des amerikanischen Volkes zu verteidigen.

______________

Hier können Sie Tagesereignis.de unterstützen.

______________

Unsere Buchempfehlung für diese Zeit:

Seit einiger Zeit posten wir dieses Buch, weil es einen Weg zeigt, der relativ schnell zurück in unser Ur-Vertrauen führen kann, mit dem wir geboren wurden. Das bedeutet nicht, dass wir naiv werden, sondern, dass wir über das Vertrauen, das uns mit unseren eigenen höheren Energien verbindet, einen wesentlich besseren Anschluss an unsere Intuition bekommen. Einen reinen, dem nicht die üblichen Ängste und Befürchtungen im Weg stehen. Wir sehen dadurch weiter in die Zukunft und erkennen, dass die Schöpfung uns niemals im Stich lässt. Wir werden immer geführt.

Es sind uralte Weisheiten, übermittelt von einer jahrelang in den USA ausgebildeten Autorin, die das vermittelt, was sie nicht nur in der dortigen „Mystery School“, sondern auch bei den Indianern gelernt hat. Jeder Mensch ist sein eigener Heiler, wir brauchen niemanden sonst. Sie zeigt, wie jeder sich selbst von den Dingen befreien kann, die ihn belasten und wie dadurch der Weg immer freier wird, der aus Angst, Depression und anderen Eigenschaften herausführt, die uns belasten und behindern. Sie zeigt auch die Fallstricke, auf die man nicht hereinfallen sollte, denn es sind letztendlich Sackgassen.

Es ist ein Lehr- und Arbeitsbuch. Am Ende steht das Vertrauen, das wir ganz allein erreichen können, wenn wir auf diese Weise mit uns arbeiten.

Leser schreiben:

„Buchstäblich hunderte spirituelle Bücher habe ich schon gelesen – aber dieses ist anders. Der Autorin gelingt das Kunststück, spirituellen Ernst und Eindringlichkeit mit Sanftheit und Güte zu verbinden, so dass ein fast symphonischer, erzählender Sprachstrom entsteht, der mich auf einer Woge der hellen Bewusstheit trägt…“

„Viele von uns kennen wahrscheinlich diesen Moment der Stagnation, wenn es nicht mehr weitergeht. Dieses Buch zeigt, wie man selbst weiterkommen kann und wie man selbst die eigenen Blockaden beseitigt.“

„Das hochaktuelle Buch versteht sich als Leuchtturm in unserer bewegten Zeit, in dem die Dunkelheit scheinbar die Überhand gewinnt – aber eben nur scheinbar, denn die vereinte Kraft all derer, die an sich arbeiten und sich mit ganzem Herzen dem Licht zuwenden, wird ganz sicher siegen. Ich wünsche diesem Juwel an Authentizität und Aufrüttelungspotential gerade in dieser Zeit eine große Schar an licht-bereiten Menschen!“

Mit Beispielen zum besseren Verständnis. Hier jetzt erhältlich. Wer lieber direkt beim Verlag einkaufen möchte, kann das hier tun oder das Buch im Buchhandel vor Ort erwerben.