Faucis kranke Formel zur Weltverbesserung

415
Teilen

Der Direktor des amerikanischen NIH, Dr. Anthony Fauci, vergleichbar etwa mit Dr. Wieler vom deutschen RKI, steht seit Wochen in den Schlagzeilen. Erst war es wegen Wuhan und nun ist es wegen unethischer Experimente an Hunden.

 

Audio

Um ein neues Medikament auszutesten, soll ein tunesisches Labor vom NIH Geld dafür erhalten haben, dass sie 44 Beagles unter grausamsten Verhältnissen in einem Medikamentenexperiment quälten. Um ihr Wimmern und Bellen zu unterbinden, soll man ihnen die Stimmbänder durchgeschnitten haben. Damit die Wissenschaftler ungestört weiterarbeiten konnten, hieß es lapidar.

Das Medikament sollte gegen Stechmücken getestet werden, aber dazu musste man die Hunde erst einmal mit diesen „infizieren“. Und das haben sie getan. Anwältin Sidney Powell, die es als eine der Ersten postete, wollte die Methode nicht beschreiben, sie sei zu grausam. Aber amerikanische Medien, selbst linkslastige, hielten sich hier nicht zurück.

Jedenfalls wurden die Tiere zwanghaft diesen Parasiten ausgesetzt und müssen dabei unsagbare Schmerzen erlitten haben, als die in ihrem Körper wüteten.

44 Kongressmitglieder fordern nun eine Untersuchung des Vorfalls, zumal es nicht der einzige grausame Versuch mit Beagles sein soll, der unter Faucis Regie stattgefunden haben soll.

„Wir sind sehr besorgt über Berichte, bei denen es um kostspielige, grausame und unnötige, vom Steuerzahler finanzierte Experimente an Hunden geht, die vom National Institute of Allergy and Infectious Diseases in Auftrag gegeben wurden.“

Die Organisation White Coat Waste, die diesen Fall aufdeckte, berichtete von vier Experimenten, die an verschiedenen Orten der Welt von der NIH finanziert wurden. Insgesamt sollen dafür 1,68 Millionen Dollar allein für Tunesien ausgegeben worden sein.

Die Tiere wären zwischen sechs und acht Monate alt gewesen und mehrere Wochen mit einem experimentellen Medikament zwangsgefüttert worden, bevor sie getötet und seziert wurden.

Die Kongressmitglieder wollen wissen, wie viele Medikamententests seit Januar 2018 an Hunden durchgeführt wurden und wie hoch die Kosten dafür waren. Sie wollen auch wissen, warum diese Tests stattfanden, obwohl die Food and Drug Administration (FDA) nicht vorschreibt, dass neue Medikamente an Hunden getestet werden müssen.

Nachdem der Vorfall vor einigen Tagen zum ersten Mal von „The Hill“ berichtet wurde, legte sich inzwischen ein Schleier des Ver-Schweigens über den Vorfall. Die Berichterstattung  zu diesem Fall scheint abgeschlossen und Fauci lacht schon wieder. Oder er hat gar nicht erst damit aufgehört, denn unter dem Schirm einer Schattenregierung, welche die Demokraten und einige RINOs fest im Griff haben, darf er sich sicher fühlen. Demokraten dürfen alles, Republikaner nichts.

Gelegentlich haben wir über die Unterschiede berichtet:

The Hill: Gibt es zwei Arten von Rechtssystemen? Eines für die Clintons, eines für alle anderen?

Wird Fauci auch diesmal davonkommen, so wie bei Wuhan? Selbst der Mainstream wurde damals kritisch, bevor er schwieg.

Dass amerikanische Forscher durchaus an der Entwicklung und vielleicht auch der Verbreitung des Wuhan-Virus beteiligt sein könnten, ist nicht neu:

Harvard Professor verhaftet – Verbindungen zu Wuhan nachgewiesen

Sie haben alles – Trump hat brisante Infos zu Wuhan

Senator Rand Paul findet, dass Fauci wegen der Unterstützung des Wuhan-Labors gefeuert werden sollte:

Aber Fauci, das Stehauf-Männchen, das immer wieder auf die Füße fällt, egal, was enthüllt wird, hat noch mehr getan.

Fauci wusste nachweislich bereits seit 2005, dass HCQ ein hervorragendes Mittel gegen Virenerkrankungen sein würde. Es gab also von Anfang an ein Medikament. ↓

Wenn Konspiration zur Wahrheit wird

Als Trump immer wieder HCQ empfahl, um einer möglichen Impfung aus dem Weg zu gehen, verbot Fauci es einfach. Viele 100.000 Menschen weltweit hätten gerettet werden können, sagen Ärzte und Forscher, wenn man es zugelassen hätte. Ärzte, die es dennoch verschrieben, wurden verfolgt und verloren teilweise ihre Zulassung.

Es ging alles in Richtung Impfung.

Fauci empfiehlt sie noch heute als Goldstandard, obwohl er wissen müsste, wie unnötig sie ist, wenn es wirksame Medikamente dagegen gibt. Stattdessen gibt es nun die Boosters, alle vier bis sechs Monate, damit es immer weitergeht.

In den USA ist offiziell, dass ein Drittel aller ärztlichen Behandlungen tödlich endet.

Eine Statistik dazu findet sich hier. Von Deutschland gibt es solche Zahlen nicht, da kann man nur schätzen. Manche sagen, es ist nur ein Viertel, eine mir bekannte Ärztin meinte sogar, Arztfehler würden die Todesliste anführen.

Nun, mit dem Wuhan-Virus, dürfte es nicht gut aussehen.

Ärzte und ihre Helfer impften Patienten wie am Fließband und immer wieder liest man, wenn es einen Prominenten erwischt:

Plötzlich und unerwartet …, aber er war doch doppelt geimpft!

Die einzige Gattung Mensch, die mit einem guten Gewissen über solche Zahlen hinwegsehen können, sind diejenigen, die keine Empathie empfinden können: Psychopathen

Sie sind ohne echte Sorge für alle Menschen oder Tiere. Sie versprechen einer Frau/einem Mann den Himmel auf Erden und sprühen vor Charme – bis sie besitzen, was sie wollen. Sie lügen, ohne mit der Wimper zu zucken und haben kein moralisches, ethisches, spirituelles Interesse an anderen oder an den Konsequenzen ihres Handelns. Sie haben kein Gewissen.

Ein Prozent aller Menschen sind Psychopathen, in höheren Positionen von Politik, Wissenschaft und Wirtschaft sind es vier Prozent. Das hört sich vielleicht wenig an, aber das sind dann meist die, die auch das Sagen haben.

Fauci verteidigt seine Methoden.

Er findet nicht, dass die Tiere gequält werden und er findet vielleicht auch, dass es doch auch den Menschen gut geht mit der Impfung. Er könnte sagen, sie haben doch nur bekommen, was sie sich so sehr ersehnt haben.

Möglich. Aber vorher haben Menschen wie er die Angst geschürt, damit es auch wirklich klappt. Milliarden Menschen wurden manipuliert, und ihnen wurde das große Heil versprochen. Jetzt sieht man, dass es eine Lüge war.

Wie viele Pfizer- oder Moderna-Dosen hält ein Körper aus? Ein neues Fauci-Experiment? Wir wissen es nicht.

Aber eines ist sicher: Ein solches Verhalten fühlt sich nicht normal an.

✧✧✧

Liebe Leser! Wir freuen wir uns über jede finanzielle Unterstützung und/oder Verlinkung unserer Beiträge. Jeder einzelne Beitrag ist sorgfältig recherchiert und muss inhaltlich durch mehrere seriöse Quellen verifiziert werden, bevor wir ihn publizieren. Nur durch Sie ist unabhängiger Journalismus möglich. Kontodaten und Paypal gibt es hier: (LINK). ❤️lichen Dank im Voraus! 🙂

✧✧✧